Dass 2Pac eine große Inspiration für Eminem ist, ist kein Geheimnis. Jetzt tauchte ein Brief von Mr. Marshall Mathers auf, den er vor einigen Jahren an dessen Mutter geschickt haben soll.

Ob das Ding wirklich von Em stammt und an 2Pacs Mutter gesendet wurde, ist nicht sicher zu sagen. Angeblich ist der Brief im Tupac Amaru Shakur Center for the Arts in Stone Montain, Georgia zu finden, das Afeni Shakur 1997 gegründet hat.

In dem Schreiben bedankt er sich für die Nettigkeit, die Afeni Shakur ihm immer entgegenbrachte und sagt, dass sie für ihn in jedem Sinne des Wortes eine wahre Königin sei. Durch Pac habe er die Kraft gefunden zu sagen "F*ck die Welt! Das ist, was ich bin! Wenn dir das nicht gefällt, dann f*ck dich!".

Aber was soll ich hier großartig einen Brief von Eminem erklären? Lies selbst die handgeschriebenen Worte und überzeug dich von Eminems Qualitäten als Zeichner!

Echt oder Fake – was meinst du?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Könnte jemand so nett sein und Brief übersetzen? Wäre mega nett - danke :)

******** lern englisch

nö, wozu? du k*********

haha :D na um den Brief lesen zu können

Weil Englisch die Weltsprache ist und jeder halbwegs gebildete Mensch Englisch sprechen sollte? Selbst beim Mecci hinter der Kasse brauchst du Englisch! Zudem kommt noch, dass der Brief vom Sprachniveau auch von einem 10 jährigen stammen könnte.
Btw deswegen glaube ich auch nicht, dass der Brief echt ist! Wäre zwar schön, aber ich glaube es nicht...
Peace out, du K********* (Wieso eig. K*********? )

Was gibts da gleich zu beleidigen? Dann kann er eben kein Englisch. Kommst dir cool vor weil du ein mal im Leben was kannst, was ein anderer nicht kann?

Ich hoffe natürlich dass es Original ist! marshall Matters ist sowieso ein ausnahmetalent ob Brief hin oder her! 

okay aber ich sags dir trotzdem:

Tut mir leid, wenn das ein wenig schludrig aussieht, ich hätte es ein wenig besser machen können, wenn ich die richtigen stifte gehabt hätte. So musste ich es mit dem einfarbigen Kuli machen. Außerdem ist mir die Idee dazu erst ein wenig zu spät gekommen. Aber ich zeichne seit ich 10 Jahre alt bin, und ich dachte es gefällt Ihnen vielleicht. Wie auch immer, vielen Dank, dass sie immer so nett zu mir waren. Sie sind eine wahre Königin, das meine ich wirklich so. Ich werde die Möglichkeiten die sie mir gegeben haben niemals vergessen. Sie werden immer in meinem herzen, meinen Gedanken und meinen gebeten sein. Wie bereits erwähnt, Sie haben ja keine Ahnung wie sehr ihr sohn mit seiner musik nicht nur die "hip hop" Szene, sondern auch mich und meine ganze karriere inspiriert hat. Er war, und ist noch, die wahre Definition eines kämpfers. Wenn es mir miserabel ging (vor dem fame, vor Der), wusste ich ich kann Tupacs musik anschmeißen und meine welt sah gleich viel besser aus. Er hat mir den mut gegeben aufzustehen und "F**k die welt! So bin ich! Und wenn dir das nicht gefällt, dann f**k dich selbst!" zu sagen. Ich danke ihenen dafür, dass sie uns seinen und ihren Geist/sinn nahegebracht haben! Gott segne sie! hochachtungsvoll, Marshall

das war ein bisschen frei übersetzt, damit der sinn so wie ich ihn verstanden habe richtig rüber kommt

Eminem ist ein spaßti. Der nutzt sein Talent um Michael Jackson oder Britney Spears zu dissen, anstatt mal wie sein "idol" die Wahrheit auszusprechen und den Menschen mal was gutes auf den weg zu geben.

Wer die Marshall Mathers LP2 Box Special Edition gekauft hat, weiss, dass das nicht seine Handschrift ist.

Ich denke der ist gefälscht,und wahrscheinlich ist 2pacs Tod nur vorgetäuscht weil er untertauchen wollte

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Von Paul Kruppa am 30.08.2021 - 21:14

Auch wenn 50 Cent in letzter Zeit vor allem durch seine vielen Serienprojekte im Fokus steht, ist er im Herzen natürlich Rapper. Seit 2014 ist jedoch kein neues Album von Fiddy mehr erschienen – doch bei einem aktuellen Eminem-Verse hat es den New Yorker mal wieder so richtig gekitzelt. Fifty musste offenbar das Studio entern.

Eminems Nas-Feature bringt 50 Cent zum Schreiben

In einem kurzen Interview auf dem YouTube-Kanal von People enthüllte 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen), was ihn musikalisch inspiriert. Speziell Eminems Leistung auf dem neuen Album von Nas ("King's Disease 2") hat es dem US-Star angetan. Der Track "EPMD 2" ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen.

"Wenn Em etwas macht, das für mich heraussticht, ist es etwas Besonderes. Er hatte gerade einen Auftritt auf Nas' Album und das hat mich dazu gebracht, wieder aufzunehmen zu wollen, weil ich mich so dazu connectet gefühlt habe. Er klang so gut, dass ich dachte: 'Ich muss etwas schreiben.'"

("When Em does something that stands out to me, it’s special. He just had a performance on Nas’ album, and it made me want to record again because of my connection to it. He sounded so good that I was like: 'I gotta write something.'")

50 Cent fühle sich weiterhin in der Rapszene verankert. Selbst wenn er nicht immer alles mit der breiten Öffentlichkeit teile. Manchmal treibe es ihn ins Studio, um etwas zu recorden. Die Bewunderung für Eminems Performance auf der Kollabo mit Nas äußerte 50 Cent im Vorfeld schon auf Instagram. Dort schrieb er, dass man einfach zuhören solle.

Auf dem Song bekommt Fifty von seinem Freund auch einen Shoutout: "I hit 50 via text / Told him that I love him 'cause I don’t even know when I’ma see him next".

Neben der Inspiration durch Eminem hebt 50 Cent übrigens ebenfalls den Einfluss von TikTok auf die aktuelle Musikkultur hervor. Hier kannst du das Interview sehen (ab Minute 05:26):


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!