Game parodiert G-Unit-Gruppenfoto

Auf seinem Instagramprofil hat Ex-G-Unit-Mitglied Game das Gruppenfoto von 50 Cent, Lloyd Banks, Tony Yayo und Young Buck parodiert. Er schoss ein Bild von seinem Fuhrpark und kommentierte es mit den Worten:

"Aye, I put my group back together too !!!"

Ob da einer sauer ist, dass er nicht zur großen G-Unit-Reunion eingeladen wurde? Nach sechs Jahren ohne neuen musikalischen vereinten sich die Ursprungsmitglieder der G-Unit für einen Auftritt. Kurz danach erschien mit Nah I'm Talking Bout ein brandneuer Track.

Schau dir hier die beiden Fotos der Streithähne an:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ganz ehrlich ohne the Game ist G-Unit einfach nicht g-unit ! Die 50 und Game Parts haben mir früher gefallen aber Young Buck und Tony yayo waren für mich immer nur so Randfiguren und Lückenfüller!

Ganz deiner Meinung, How we Do und Hate it or Love it gehören meiner Meinung nach zu den Top 5 der besten Rap-Tracks seit 2000! 50 und Game sollen sich endlich wieder versöhnen und neue Musik machen!!! :(

A haben wir ja mal wieder einen Mongi ohne Plan. "Gunit ohne Game ist nicht Gunit" bla bla bla. Gunit bestand nicht von Anfang an mit Game, auch wenn er schon zu den Anfängen des 50 Hypes dabei war!!!Schon deshalb macht dein Kommentar keinen Sinn!weil du so tust als wäre Game mitbegründer. Game ist einfach ein undankbarer, arroganter Spinner. Nichts weiter.

Ja aber zu Games Zeiten war G-Unit einfach am geilsten, das sehen viele auch so! Da muss Game kein Gründungsmitglied sein, er hat die G-Unit einfach berreichert, und ohne ihn ist sie einfach lame, 50 cent kann ich auch solo hören

kann mich dem ersten kommi nur anschliesen!
aber bin definitiv dagegen das game und 50 wieder zusammen kommen so ein verräter und hinterlistigen menschen wie 50 kann man einfach nur hintersich lassen hat game schon ganz richtig gemacht so!

@stop snitchn Alter bist du dumm oder was????Game ist der hinterhältige Verräter!!!nicht 50. hast du total nen Schatten??!!!

Buck is der Einzige von denen der wirklich rappen kann...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent & mehr reagieren auf Lil Waynes Support für Donald Trump

50 Cent & mehr reagieren auf Lil Waynes Support für Donald Trump

Von Michael Rubach am 30.10.2020 - 11:03

Der US-Wahlkampf geht in die heiße Phase und Donald Trump kann offenbar auf die Unterstützung von Lil Wayne setzen. Der US-Rapper schreibt auf Twitter von einem "großartigen Treffen", das er mit dem amtierenden Präsidenten hatte. Ein Foto zeigt ihn zudem bestens gelaunt neben dem 74-Jährigen. In der Rap-Community und darüber hinaus trifft dieses Statement auf wenig Gegenliebe.

Lil Wayne supportet Trump & glaubt nicht an Rassismus

In der Vergangenheit ließ Lil Wayne im Rahmen eines Interviews schon einmal verlauten: "So etwas wie Rassismus gibt es nicht." Zu der Black Lives Matter-Bewegung fühlte Wayne schon vor Jahren augenscheinlich keinerlei Connection.

Vielleicht erklärt diese Haltung, dass Weezy sich nun offen als Supporter der Politik von Donald Trump zeigt. Dabei verweist Lil Wayne auf Reformen und den Platinum Plan. Dieser verspricht der Schwarzen Community beispielsweise Jobs sowie einen besseren Zugang zu Bildung. Donald Trump habe Lil Wayne versichert, dass er die richtigen Schritte einleiten werde.

Der Platinum Plan war zuletzt bereits Ausgangspunkt einer Kontroverse um Ice Cube. Die N.W.A-Legende hatte eingeräumt, sich dabei mit den Republikanern ausgetauscht zu haben. Gleichzeitig distanzierte er sich jedoch davon, Donald Trump zu supporten. Er wolle vielmehr das Beste für die Schwarze Community erreichen.

Auch 50 Cent erklärte sich kurzzeitig zum Unterstützer von Trump. Die Wahl von Joe Biden würde ihn durch drohende Steuererhöhungen zu "20 Cent" schrumpfen lassen, wie er hinterherschob. Nachdem eine Ex-Freundin auf ihn einwirkte, entschied er sich wenige Tage später dann doch zu einem "F*ck Donald Trump". 50 Cent ist nun einer der Ersten, der Lil Waynes offenen Trump-Support kommentiert.

50 Cent lässt sich von Comedian zu "F*ck Donald Trump" animieren

In Bezug auf die bevorstehende US-Wahl zeigt sich 50 Cent ziemlich unentschlossen. Seine politischen Ratschläge an die Fanbase unterliegen heftigen Schwankungen. Nachdem der New Yorker seinen über 26 Millionen Follower*innen auf Instagram kürzlich nahelegte, für Donald Trump zu stimmen, scheint er nun wieder zurückzurudern. Ein Angebot einer Komikerin hat Fifty dazu veranlasst, eine 360-Grad-Wende hinzulegen.

50 Cent, Questlove, Royce Da 5'9'' reagieren auf Lil Waynes Foto

50 Cent entfährt beim Anblick seines Kollegen neben dem Präsidenten ein "Oh No." Dazu ergänzt er, dass er persönlich nie so ein Foto gemacht hätte.

Eminem-Homie Royce Da 5'9'' reagiert mit ein wenig mehr Schärfe. Er könne nicht glauben, dass dieser Mann auf dem Bild das "ikonische Genie" sei, dass er so schätze. Zur Untermalung zitiert er noch eine legendäre Weezy-Line aus dem Track "6 Foot 7 Foot." Seine Ungläubigkeit über die Echtheit des Fotos unterstreicht Royce Da 5'9'' mit einem Fashion-Hinweis: "Wayne hätte nie ein Shirt im Weißen Haus getragen."

Questlove von The Roots fragt sich einfach, womit er diesen Anblick verdient habe.

Weitere Stimmen auf Twitter zeigen sich gar nicht so überrascht von Weezys Schulterschluss mit Donald Trump. Am 3. November findet die US-Wahl statt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)