Nach Verkaufszahlen-Battle: Drake wendet sich an Kendrick Lamar

Mit seinem neuen Album DAMN. konnte Kendrick Lamar einen Rekord knacken und holte sich die beste erste Verkaufswoche des Jahres mit 610.000 abgesetzten Einheiten. Damit ließ Kendrick sogar Drake hinter sich, der bisher die beste Debütwoche 2017 verzeichnen konnte. Statt Beef gibt's jetzt allerdings Props.

Die offizielle Drake-Fanpage auf Twitter teilte einen Screenshot, auf dem Drake ein Foto der Verkaufszahlen (die zweite Woche für DAMN., die sechste Woche für Drakes More Life) kommentiert.

"Amazing to see our music moving!!!", wendet er sich dabei an Konkurrent Kendrick und zeigt damit, dass er und Kendrick eher an einem Strang ziehen, als dass sie gegeneinander arbeiten.

In der Vergangenheit hatten amerikanische Medien immer mal wieder versucht, die Rivalität zwischen den beiden Rappern anzufachen und in den Lyrics der zwei Konkurrenten nach Sticheleien zu suchen.

Anfang letzten Jahres gab es übrigens auch Props von Kendrick für Drake

Was Kendrick Lamar von Drake und Future hält

Im Interview mit der New York Times hat Kendrick Lamar einen kleinen Blick zurück auf das Hiphop-Jahr 2015 geworfen und dabei über einige seiner Kollegen gesprochen. Vor allem Drake und Future bekommen jede Menge Props von Kendrick: "Of course Future killed it. He smashed. Drake smashed. Future's work ethic was crazy, his energy."

Kommentare

beste sind die leute die dir im rl erzähln wie krass lamar ist aber selber keine 2 ordentliche sätze englisch zusammenkriegen

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Veysel feiert seine erste Goldauszeichnung

Veysel feiert seine erste Goldauszeichnung

Von Clark Senger am 17.02.2018 - 15:13

Wer die Hooks besser schreibt als 50 Cent, bei dem ist Erfolg vorprogrammiert. Rund siebeneinhalb Jahre nachdem er mit "Lieben & Hassen" auf Deutschraps Bildfläche erschienen ist, kann er sich jetzt über seine erste Goldauszeichnung freuen. Die erste Videosingle "Kleiner C*brón" aus seinem Album "Hitman" hat laut des Bundesverbands Musikindustrie die Marke von 200.000 Einheiten inklusive Streaming geknackt:

Damit folgt der Essener etlichen anderen Rappern, die mit Singles von 2017 dieses Level erreicht haben. RAF Camora, Ufo361, Capo, Nimo, Kollegah, Farid Bang, KC Rebell, Summer Cem, Kurdo und Kay One feierten in den letzten zwölf Monaten teilweise ihre ersten derartigen (Solo-)Erfolge im Single Business.

Bei Veysel haben rund 27 Millionen Streams auf Spotify zum Erreichen der Grenze beigetragen. Die 27 Millionen Views auf YouTube fließen nicht in die Verkaufsstatistik ein, aber sind ebenfalls ein Indikator für einen waschechten Hit. Glückwunsch auch an den Produzenten Macloud!

Veysel - Kleiner Cabrón (OFFICIAL HD VIDEO) prod. by Macloud

Veysel HITMAN Tour 2018: 3. Februar Bielefeld - Ringlokschuppen 4. Februar Köln - Jungel Club 14. Februar Berlin - Musik & Frieden 15. Februar Hamburg - Kaiserkeller 23. Februar Essen - Zeche Carl 24. Februar Stuttgart - Club Zentral 25.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)