Nach Verkaufszahlen-Battle: Drake wendet sich an Kendrick Lamar | Hiphop.de

Nach Verkaufszahlen-Battle: Drake wendet sich an Kendrick Lamar

Mit seinem neuen Album DAMN. konnte Kendrick Lamar einen Rekord knacken und holte sich die beste erste Verkaufswoche des Jahres mit 610.000 abgesetzten Einheiten. Damit ließ Kendrick sogar Drake hinter sich, der bisher die beste Debütwoche 2017 verzeichnen konnte. Statt Beef gibt's jetzt allerdings Props.

Die offizielle Drake-Fanpage auf Twitter teilte einen Screenshot, auf dem Drake ein Foto der Verkaufszahlen (die zweite Woche für DAMN., die sechste Woche für Drakes More Life) kommentiert.

"Amazing to see our music moving!!!", wendet er sich dabei an Konkurrent Kendrick und zeigt damit, dass er und Kendrick eher an einem Strang ziehen, als dass sie gegeneinander arbeiten.

In der Vergangenheit hatten amerikanische Medien immer mal wieder versucht, die Rivalität zwischen den beiden Rappern anzufachen und in den Lyrics der zwei Konkurrenten nach Sticheleien zu suchen.

Anfang letzten Jahres gab es übrigens auch Props von Kendrick für Drake

Was Kendrick Lamar von Drake und Future hält

Im Interview mit der New York Times hat Kendrick Lamar einen kleinen Blick zurück auf das Hiphop-Jahr 2015 geworfen und dabei über einige seiner Kollegen gesprochen. Vor allem Drake und Future bekommen jede Menge Props von Kendrick: "Of course Future killed it. He smashed. Drake smashed. Future's work ethic was crazy, his energy."

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

beste sind die leute die dir im rl erzähln wie krass lamar ist aber selber keine 2 ordentliche sätze englisch zusammenkriegen

Deine Meinung dazu?

Register Now!