Macht Fler mit einem früheren Maskulin-Member wieder gemeinsame Sache?

Das Maskulin-Camp war seit der Gründung 2011 Labelheimat für eine Vielzahl an Künstlern. Einer davon war G-Hot, der laut Wikipedia noch bis 2015 gesignt, jedoch kaum aktiv war. Im Juli dieses Jahres kehrte er auf die Bildfläche zurück und die Connection zu Fler scheint nach wie vor vorhanden zu sein.

Mit dem führte Shen über längere Zeit eine Art musikalische On-Off-Beziehung, bevor er sich 2015 nach einer Messeratt*cke komplett zurückzog. Am gestrigen Abend postete Fler ein Foto, das in den Kommentaren für Verwunderung und vor allem Begeisterung sorgte. Die konnten kaum glauben, dass unter anderem Shen aka G-Hot auf dem Bild mit Fler zu sehen ist.

Letzterer hatte im Juli auch Shens Comeback-Song gepostet. Machen die beiden bald wieder gemeinsame Sache?


Foto:

Screenshot: http://bit.ly/2ezPvRN

 

G-Hot ist zurück mit einem neuen Künstlernamen

Wenn man bei einem Rapper von einer bewegten Vergangenheit sprechen kann, dann trifft dies sicherlich auf G-Hot aka Jihad zu. Das waren zumindest die bisherigen Namen, unter denen der Berliner Rapper Songs veröffentlichte. Nun ist er zurück und nennt sich Shen. Dass er überhaupt noch rappen kann, verdankt das Ex- Maskulin-Signing sehr viel Glück im Unglück.

Jetzt bestellen

Epic (Ltd. Fanbox)
Datum: 2017-06-30
Verkaufsrang: 5472
Jetzt bestellen ab EUR 29,90

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Flers Jahresrückblick 2017: Deutschraps Entwicklung mit RIN, Bausa, 187 uvm. (Interview) #waslos

Flers Jahresrückblick 2017: Deutschraps Entwicklung mit RIN, Bausa, 187 uvm. (Interview) #waslos

Von Clark Senger am 16.12.2017 - 16:56

2017 neigt sich dem Ende zu, es wird Zeit für eine abschließende Realtalk-Session mit Fler. Rooz und er hangeln sich entlang der Nominierungen für die laufenden Hiphop.de Awards 2017 presented by Ultimate Ears (zum Voting) durch das Jahr und besprechen alles, was heiß war.

Was oder wer hat dieses Jahr neue Impulse ins Game gebracht? Wessen Produktionen haben rasiert? Welche Kollabos haben gut funktioniert? Unter anderem verliert Flizzy sich in einer Lobeshymne auf Specter, er gibt RIN, Mortel und Bausa Props, blickt auf aktuelle Entwicklungen sowie sein Festival-Comeback beim Openair Frauenfeld zurück und zieht insgesamt ein positives Fazit zu den letzten 12 Monaten.

Bleibt nur eine Frage offen: Pizza, Burger oder Pasta?


Flers Jahresrückblick 2017: Deutschraps Entwicklung mit RIN, Bausa, 187 uvm. (Interview) #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (5 Kommentare)
Register Now!