Der taiwanische Smartphonehersteller HTC hat die Mehrheit an Beats Electronics an den Eigner zurückverkauft. Das Unternehmen von Dr. Dre und Jimmy Iovine wurde durch die Beats by Dr. Dre -Kopfhörer bekannt.

Im August 2011 kaufte HTC 50,1 Prozent von Beats Electronics für 309 Millionen US-Dollar. HTC hatte die Übernahme der Aktienmehrheit mit dem Ziel der Verbesserung der Tonqualität von HTC -Smartphones begründet. Modelle der One-Serie bekamen Technologie von Beats Electronics .

Nun wurden 25 Prozent zurück an die Eigner verkauft. HTC soll dabei einen Verlust in Höhe von 4,88 Millionen US-Dollar gemacht haben. Als Grund für den Verkauf wird über die rückläufigen Gewinne von HTC und eine möglicherweise unbefriedigende Zusammenarbeit spekuliert.

Dr. Dre und Interscope Records -Gründer Jimmy Iovine haben Beats Electronics 2006 gegründet. Zu den Besitzern zählen neben den beiden Hiphop-Mogulen auch Universal Records und HTC . Die beiden Gründer halten nun 75 Prozent der Anteile. Der Netto-Umsatz Betrug 2011 mehr als 59 Millionen US-Dollar.

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Deutschrap, Diese!


Filtr ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Trap-Sound von der Quelle: Ufo361 ist mit Star-Producer Southside im Studio

Trap-Sound von der Quelle: Ufo361 ist mit Star-Producer Southside im Studio

Von Michael Rubach am 16.11.2017 - 13:07

Ufo361 ist jetzt offiziell Goldrapper und hat für Freitag seine neue Single Tiffany angekündigt. Die Dinge sehen also rosig aus und werden nun für alle Fans des Trap-Sounds nochmal ein gutes Stück besser. Nach Kontakt mit Sonny Digital und einem Beatpaket von TM88 chillt Ufo nun offenkundig mit Star-Producer Southside im Studio. Seine Insta-Story dokumentiert das Ganze:


Foto:

Screenshot: Instagram - Ufo361

Southside aka Young Sizzle ist eine lebende Legende des Südstaaten-Raps. Er ist Teil der 808-Mafia und hat unzählige US-Rapper produziert. Ob Migos, Gucci Mane, Drake, Future, Young Thug, 2 Chainz, Travis Scott (die Liste reicht fast ins Unendliche) – du kannst sicher sein, dass Southside schon mal Beats bereitgestellt hat.

Die allseits beliebte Frage, wie der Kontakt zu Stande kam, lässt sich nicht endgültig beantworten. Das in den Staaten gut vernetzte deutsche Produktionsduo Cubeatz könnte eventuell vermittelt haben. Aber wie dem auch sei: Ufo dürfte der erste Rapper der hiesigen Trap-Generation sein, der sich tatsächlich zu den Wurzeln der so populären Musik begibt.

Kein anderer deutscher Trap-Artist ist derart engagiert dabei, sich den authentischen Sound zu sichern. Wenn all der Austausch mit den US-Producern für Songs sorgt oder bereits gesorgt hat, dann ist auf den kommenden Releases eine einzigartige musikalische Ausrichtung zu erwarten. Vielleicht wissen wir schon am Freitag mehr. Dann erscheint Tiffany und damit vermutlich auch ein Hinweis auf die Produktion.

Studio Session mit @808mafiaboss #ufo361 #southside #808mafia #361mafia #stayhigh #stayfocused

32.6k Likes, 284 Comments - STAY HIGH ist das Label (@ufo361) on Instagram: "Studio Session mit @808mafiaboss #ufo361 #southside #808mafia #361mafia #stayhigh #stayfocused"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)
Register Now!