Digital Supreme: Xatar eröffnet ein Label nur für Produzenten

Der Baba aller Babas macht ein Label nur für Produzenten auf. "Supreme Digital" heißt das Ganze und soll Beatmakern die Möglichkeit geben, ihre "Beats zu verkaufen, ohne dass sie von Rappern/Sängern gepickt werden müssen".

Das Zuhause für Produzenten und Beatmaker?

Supreme Digital will dabei aber nicht nur die Beats von Produzenten an den Mann bringen, sondern auch Künstler unter Vertrag nehmen. Über das Label sollen dann Produzentenalben erscheinen. Das erste dieser Alben "Chilling Me Softly Vol.1", unter anderem mit Produktionen der AON-Legende Maestro und den Enginearz, erschien bereits heute Nacht auf Spotify.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


ANNOUNCEMENT‼️ Das erste deutsche Label nur für Beatmaker @supreme.digi 23:59Uhr erscheint direkt das erste großartige Album CHILLING ME SOFTLY VOL.1 Feinste Old School & LoFi Beats . . Info: Supreme Digital ist ein neue Plattform für Produzenten und Beatmaker die wir gemeinsam mit Maestro @maess.aon ins Leben gerufen haben . Supreme bietet euch die Möglichkeit Beats zu verkaufen ohne dass sie von Rappern/Sängern gepickt werden müssen. Ausserdem signed Supreme und released Produzentenalben und kümmert sich um alle anderen Belange. Ab heute das neue Zuhause für Produzenten und Beatmaker. Danke an die wunderbaren Produzenten: @studio.eightyfive @enginearz @ben_santur @mecnicsprod @maess.aon @zimzala1 @lextronom_music ps: folgt alle der LoFinest & Urban Chills Vibes - Playlist bei @spotifyde

Ein Beitrag geteilt von XATAR (@xatar) am

Normalerweise werden Produzenten nicht an Labels gebunden, da der Vorteil als Freelancer darin besteht, theoretisch für alles und jeden produzieren zu können.
Für kleine Produzenten mag das Signing bei einem Label zu Beginn viele Vorteile haben, wie das erweiterte Netzwerk und die erhöhe Aufmerksamkeit. Für größere und etablierte Produzenten könnte ein Labelvertrag jedoch die falsche Wahl sein.

Das eigene Talent wird an einen bestimmten Pool von Künstlern gebunden. Bietet sich dann die Möglichkeit, für andere Künstler zu produzieren, erhält das Label womöglich ein Vetorecht oder Teile des Gewinns.

Xatar: Der Mann der 100 Businesses

Wenn man Xatar eins nicht vorwerfen kann, dann das er untätig ist und sich auf seinem Erfolg als Rapper ausruht: Supreme Digital ist nun schon das dritte Label, an welchem Giwar Hajabi aktuell beteiligt ist. Neben seinem Label Alles oder Nix gründete er 2018 in Zusammenarbeit mit Groove Attack das nächste Label: Groove Attack TraX. Bei diesem sind unter anderem Mero und Sero El Mero unter Vertrag. 2015 hatte er bereits das Label Kopfticker gegründet, welches allerdings 2017 wieder geschlossen wurde.

Aber auch Abseits von der Musik hat Xatar ständig neue Geschäftszweige erschlossen. Seinen eigenen Shishatabak "Orijinal" launchte er 2017 und passend dazu auch seine eigene Shishabar in Köln, das "Noon". Diese erlangt traurige Berühmtheit, als 2017 während der Zeit des Konfliktes mit KC Rebell Schüsse vor der Bar fielen.

Schießerei vor Xatars Bar "Noon": Kölner Medien berichten

Neben der Klamottenmarke "Massari" und seinen Ausflügen in die Schauspielerei für "Familiye" und "Blockbustaz" eröffnet am Mittwoch mit dem "Haval Grill" außerdem sein erstes Restaurant.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Xatar über sein Verhältnis zu Haftbefehl & Kalim

Xatar über sein Verhältnis zu Haftbefehl & Kalim

Von Till Hesterbrink am 14.10.2020 - 15:42

Xatar und SSIO waren bei Arias HYPED Radio Show auf Apple Music zu Gast und haben dort unter anderem über einige Rapkollegen gesprochen. Xatar thematisierte seine Beziehung zu Haftbefehl, welchen er auf seinem neusten Track namentlich erwähnte. Außerdem kündigte er an, dass ein neues Album in der Mache sei.

Xatar über Haftbefehl & Kalim 

In dem Interview spricht Aria Xatar auf dessen Line über seinen ehemaligen Coup-Partner Haftbefehl an. In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, nach dem Kollaboalbum hätte die Beziehung der beiden gelitten. Nun rappt Xatar auf "Ohne Reden":

"Dafür will ich zehn Prozent von AMG (Moves)/
Doch die Häfte geht natürlich an Haftbefehl (Moves, muss)"

Xatar habe nach eigener Angabe als einer der Ersten im Deutschrap von AMGs gerappt und das zu einer Zeit, als viele nicht mal wussten, was das sein soll. Wenn er dafür Prozente beanspruchen würde, dann müsste die Hälfte davon aber auch an Haftbefehl gehen, der gemeinsam mit ihm ein Vorreiter in diesem Thema sei.

Auch hätten die beiden nie bestätigt, dass es hinter den Kulissen Streit gäbe. Viel mehr sei dies von Leuten von außerhalb propagiert worden. Mit Haft sei auf jeden Fall alles gut:

"Egal, was ist, er ist immer mein Bruder. Egal, was drumherum erzählt wird. Es gab ja nie von uns 'ne Bestätigung für irgendwas. Es waren mehr so Sachen, die einfach in der Luft erzählt wurden, vielleicht auch von anderen Leuten. Ich weiß es nicht."

Farid Bang konkret: Streit mit Xatar und Haftbefehl?

Nach einer Anfangs guten Freundschaft zwischen Farid Bang und Haftbefehl zerbrach vor wenigen Jahren zunehmend das Verhältnis zwischen dem Banger und dem Baba. Spätestens seit 100 Bars, Farids erster Albumsingle zu Blut, scheinen die Wogen ein wenig geglättet zu sein.

Haftbefehl sagte mal in einem Juice-Interview über Xatar, dass er niemanden im Deutschrap kenne, der so echt sei wie der AoN-Boss.

Ganz ehrlich: Diesen Gangsterfilm habe ich noch bei niemandem so erlebt, wie bei Xatar. Ich hab ja auch abgew*chste Scheiße getan und kenne Leute, die krasse Sachen gemacht haben – aber niemand so wie er.

Auch das ehemalige AoN-Mitglied Kalim kommt zur Sprache. Der "MVP" und das Label hatten sich 2018 getrennt. Wohl aber im Guten, wie Kalim vor Kurzem erzählte. Er hatte nur Positives über Xatar zu sagen. Das gibt Xatar nun zurück:

"Ich hab seine Worte gehört, Liebe an dieser Stelle zurück. Er ist einer der krassesten Artists, mit denen ich überhaupt je zusammengearbeitet hab, aber auch einer der kompliziertesten. Das sind eigentlich Props. Er hat sehr auf seine Sachen bestanden, mir gegenüber, auch den Videographen, den Masterern, den Grafikern. Er hat seine eigene Vision. Menschlich war eh alles gut, wir haben uns voll im Guten getrennt. Nur das Beste vom Herzen."

Xatar: Neues Album kommt schon bald

Ein neues Album sei ebenfalls in Planung. Daran würde der Bonner aktuell mit absoluter Höchstleistung arbeiten:

"Ich bin seit 7 Wochen intensiv im Studio. Ehrlich gesagt, wie seit 12 Jahren nicht mehr. So intensiv hab ich seit 2008 nicht mehr Musik gemacht. [...] Meine Seele hängt gerade irgendwo in der Booth."

Der Grund dafür, dass er jetzt wieder richtig Gas geben wolle, sei auch, dass er durch ein vergrößertes Team bei AoN endlich genügend Zeit hätte, um sich komplett auf die Musik zu konzentrieren. Zuvor sei immer etwas gewesen, um das er sich hätte kümmern müssen. Dadurch hätte der Fokus bei den letzten Alben nicht mehr so krass auf der Musik gelegen.

"Ich kann's mir selber schwer erklären. Es ist tatsächlich so, dass ich die letzten Alben nicht den Drive wie jetzt hatte, muss ich ehrlich sagen. Es ist wie bei meinem allerersten Album, vielleicht noch intensiver. […] Ich hab das erste Mal seit Langem wieder Zeit. Wir haben unser Labelteam sehr vergrößert, ich war sonst immer im Studio und musste 500 Telefonate machen, dann doch noch mal raus zum Termin. Das ist nicht mehr so. Und ich merke, jetzt passieren Dinge.

Aktuell haben Xatar und SSIO ja noch eine Wette darum laufen, wessen Song in der aktuellen Woche am meisten gestreamt wird. Sollte der "Baba aller Babas" diese verlieren, steht vor dem Album allerdings erst einmal ein Song mit SSIOs Freund Sasho an.

Wette mit Xatar: SSIO könnte bald an Autotune-EP arbeiten

Die AON-Urgesteine Xatar und SSIO vertreiben sich weiterhin die Zeit mit ihrem eigenen Podcast-Format. Im kündigten die beiden nun eine "legendäre" Wette an, die SSIO in ein bisher unbekanntes musikalisches Terrain befördern könnte. Xatar und SSIO sind übereingekommen, ein Chart-Battle auszutragen. Bis zum 31.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)