Das NRWeekend ist noch nicht komplett auf YouTube, die Kracher von Mayhem warten allesamt noch auf ihre Veröffentlichung und auch das Breakthrough-Event von DLTLLY und DudL liegt noch im PPV-Bereich der Battle-Liga. Und trotzdem gibt's jetzt Nachschub für alle Fans – die zehn neuen Battles aus Hamburg haben es absolut in sich.

An den zwei Tagen in der Hansestadt standen sich unter anderem der Champion Yarambo und Publikumsliebling Cris Kotzen gegenüber. Auch wenn es dabei nicht um den Titel ging, weiß man, dass man sich hier auf hohe Qualität verlassen kann.

Als A Cappella Highlight des Wochenendes gilt jedoch das Match zwischen Merlin und Khacoby, der sich durch sein souveränes Solo-Debüt (wir lassen das Battle gegen Falk mal außen vor) gegen Pablo für Höheres qualifiziert hatte.

Khacobys Team-Partner Falk ging gegen Joseph Steinschleuder in den Ring, der nach seinen letzten Matches und den wenig dezenten Chokes zu beweisen hatte, dass er neben seinen kreativen Lyrics auch Textsicherheit zu bieten hat.

Für Gesprächsstoff in der Community sorgt zudem schon seit dem Wochenende das Match zwischen Mars B und Tobi High. Auch hier wollen wir natürlich nichts spoilern. Alle zehn folgenden Battles gibt es ab sofort als PPV-Video auf www.dltlly.com/ppv:

  • Yarambo vs. Cris Kotzen
  • Mars B vs. Tobi High
  • Dxxdstxck vs. TableddnTimmy
  • MC Geuner & Natif vs. Cashus K & Mac Horn
  • Joseph Steinschleuder vs. Falk
  • Merlin vs. Khacoby
  • Shizu vs. Renetixx
  • Julo vs. Aris
  • Ano-nym vs. Joe Pharo (On-Beat)
  • Nikiz vs. Fabiga (On-Beat)
12.06.2019 - 16:06

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lyrico battlet seinen Stuhl, einen Rahmen & Brot [Video]

Lyrico battlet seinen Stuhl, einen Rahmen & Brot [Video]

Von Clark Senger am 27.08.2019 - 15:53

Leben als leidenschaftlicher Battlerapper ist nicht leicht. Entweder lässt du dich vor Hunderten Menschen zur Sau machen oder du kannst es gar nicht abwarten, wieder jemanden vor Hunderten Leuten zur Sau zu machen. Bei Lyrico staut sich dermaßen viel Bock an, dass er seine Möbel und sein Frühstück battlen muss. Der Stuhl, der Rahmen und die Brotscheibe müssen ordentlich einstecken, aber das Ergebnis dürfte ohnehin jedem nach den ersten zwölf Takten bekannt sein: klassisches 3:0 an Meidi.


Lüri macht Pause Vol.1

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)