Zum Start des neuen Formats "Gangsta Rap International" hat Noisey den polnischen Rapper Popek Monster besucht. Im Titel der Reportage wird der 41-Jährige als "der wildeste Rapper der Welt" bezeichnet und es dürfte schwer sein, Beispiele gegen diese These zu finden.

Noisey stellt den polnischen Rapper Popek vor

In Popek treffen unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander, sagt der Pole über sich selbst. Eine dieser Persönlichkeiten sagte ihm zum Beispiel, dass er sich ohne Betäubung das Gesicht vernarben lassen müsste. Oder dass er sich die Augen tätowieren sollte – für diese Aktion hat er nach eigenen Angaben mit 35 % seiner Sehkraft bezahlt.

Paweł Ryszard Mikołajuw aka Popek trat in einer polnischen Tanz-Show auf, ist seit knapp 20 Jahren Rapper, startete eine MMA-Karriere und beförderte sich während seiner Zeit in Amsterdam zweimal durch wahnwitzige Dosen LSD ins Koma, wodurch er 14 Monate seines Lebens verpasste. Außerdem hat er eine Waffenfaible und ballert seit Anbeginn der Zeit ohne Führerschein über Polens Straßen.

"Seine vielfältige Auswahl an Hobbys reicht von Gesellschaftstanz bis hin zu schwerer Artillerie."

Definitiv ein sehr wilder Kerl! In künftigen Episoden der Show soll der Host Chuckie "überall von Israel bis Irland" MCs vorstellen, die in ihren Länder eine wichtige Rolle für Gangsta Rap spielen oder gespielt haben.

07.12.2019 - 11:52

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ghanaian Stallion, Megaloh, Retrogott, D-Flame, Escobar, El Prosa, Sury & Sekou – La Conexión [Video]

Ghanaian Stallion, Megaloh, Retrogott, D-Flame, Escobar, El Prosa, Sury & Sekou – La Conexión [Video]

Von Clark Senger am 02.10.2019 - 20:44

Für "La Conexión" (span. = die Verbindung) hat sich eine wilde transatlantische Truppe zusammengefunden. Offenbar haben Megaloh, der Retrogott, D-Flame und Ghanaian Stallion einige Homies in Kuba besucht und die Gelegenheit gleich genutzt, um gemeinsam einen Song und ein Video auf die Beine zu stellen. Neben dem Einstieg von "El Retro Dios" sorgen Sekou, Sury, El Prosa und Escobar für spanischen Rap und Gesang. Im Instrumental hat Ghanaian Stallion klar erkennbar Einflüsse der vielfältigen kubanischen Musikkultur einfließen lassen. Eine Kollabo fürs Herz, die von Herzen kommt!


La Conexion: Ghanaian Stallion x El Prosa x D-Flame x Escobar x Sury x Retrogott x Megaloh x Sekou

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!