Wie Kitschkriegs "Standard" mit Trettmann, Gzuz, Ufo361 & Gringo entstanden ist [Video]
Polo G

Im Format "Beat x Beat" war nach dem Belgier Hamza, der gerade in Frankreich sehr erfolgreich ist, die Kitschkrieg-Crew dran. Fizzle, Fiji Kris und Trettmann haben im Detail die Entstehungsgeschichte ihres Hits "Standard" mit Gzuz, Gringo und Ufo361 (Gewinner Hiphop.de Award 2018 "Song des Jahres") nacherzählt. Awhodat, das dritte Drittel des Teams, hat währenddessen Bilder für die eigenen Kanäle gesammelt.

Making Of: "Standard" mit Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz

So erläutert Fiji Kris, wie aus dem Gzuz-Sample aus dem Tretti-Song "Knöcheltief" Stück für Stück der Beat entstanden ist, und offenbart dabei, wie viele unterschiedliche Einflüsse bei Kitschkrieg ins Endprodukt münden. House- und Grime-Bässe treffen auf Dancehall-Drums mit dem gewissen 90s-Touch. Obendrauf vier der heißesten Acts der Rapszene, von denen jeder dem Song eine ganz eigene Note hinzufügt. Tretti erinnert sich außerdem, wie er frisch aus Jamaika mit dem neuen Beat seiner Kollegen konfrontiert wurde und seine Urlaubs-Vibes mit einfließen lassen konnte.

Checkt außerdem das Kitschkrieg-Interview mit Aria ab, der in Berlin war, um die Awards für den Song des Jahres und Produzenten des Jahres 2018 zu überreichen.
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de