Normalerweise fange ich gerne mit Deutschrap an, um die Mehrheit der Leser besser zu catchen. Sei's drum. Das ganz große Feuerwerk kam letzte Woche eben aus den Staaten.

Schon jetzt herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass Big Seans neues Album I Decided. (Stream) auch am Ende des Jahres eine Rolle spielen wird. Für besonders viele Schlagzeilen hat natürlich der Song No Favors gesorgt. Bei dem Song unterstützt Eminem seinen Detroiter, indem er Trump eine B*tch nennt und ankündigt, dessen ganze Marke untergehen zu lassen. Außerdem wird auf Fergie uriniert und die Trump-Supporterin Ann Coulter mehrere Zeilen lang bearbeitet und überfahren.

Ach, krass gerappt wird auch. Von beiden.

Seit Vince Staples auf der Bildfläche der Rap-Welt aufgetaucht ist, hat er ausschließlich Bomben gedroppt. An diesem offenbar in Stein gemeißelten Konzept ändert sich auch 2017 nichts.

In BagBak rappt er über die Situation der schwarzen Bevölkerung, wünscht sich mehr Repräsentanten in der Politik und weniger Rassismus von Seiten der Polizei:

"We need Tamikas and Shaniquas in that Oval Office / Obama ain't enough for me, we only getting started"

Beat is'n Brett, Text abwechslungsreich gerappt, einfach Fuego! Jetzt geht's aber in heimische Gefilde ...

Plusi sorgte diese Woche wieder mit einer Kush Hunter-Auskopplung für West-Coast-Vibe wie geradewegs aus den 90ern. Kushpaffer ist aber eher so Dr. Dre als Cypress Hill. The Breed kann jedenfalls beides.

Beim Flow in der Hook kommen unweigerlich Erinnerungen an Brusthaare vom Kopfticker-Debüt Die Ernte hoch. Nice! Das Ding habe ich 2016 erst nach Monaten wieder aus dem Kopf bekommen. Ohrwurm-Nachschub iz da.

Die Jungs von Immer Ready haben einen prominenten Fan: RAF Camora. Zum Geburtstag hat dessen Song Ghost einen Remix mit neun Rappern und einem neuen Part von RAF selbst bekommen.

Solltest du gehört haben, weil Ghost ein krasser Song ist und weil Posse Cuts (fast) immer richtig Bock machen. Falls du Immer Ready noch nicht auf dem Schirm haben solltest, umso besser – hier ist die perfekte Gelegenheit.

B-Tights neues Doppelalbum Wer hat das Gras weggeraucht? bietet einen unverfälschten Blick direkt in Berlins brodelnden Untergrund der späten 90er- und frühen 00er-Jahre. CD 2 ist ein Best of Sektetapes (Stream).

Wo wir gerade beim Thema "Posse Cuts" waren: Für Sladorama auf ...sein Album hatte B-Tight im letzten Jahrtausend die Kollegen MC Bogy, Taktloss, Frauenarzt, Rhymin Simon, Orgi, Sido und Vokalmatador versammelt. So rough und raw, dass man praktisch den Kleiderschrank riechen kann, in dem die Jungs damals recordet haben.

Das Instrumental kommt übrigens vom heutigen Platin-Mann Sido.

Zurück in die Zukunft. Kynda Gray und Mena hauen mit Felikz als Feature-Gast einen Song raus, der hohe Erwartungen an das Kollaboprojekt 040 aufkommen lässt. Kam ein bisschen überraschend. Die Rapper und die Produzenten Alecto und Wednesdays bekommen jedenfalls mit ihrem Sound und dem Video eine dichte Atmosphäre aufgebaut. iPhone (missi) klingt wie ein zielloser Trip durch die Großstadt mitten in der Nacht.

Inhaltlich stellenweise nicht ganz mein Film, aber dafür verdammt dope und sehr gut umgesetzt. Sagt's nur bloß nicht der Hiphop-Polizei – die Zellen sind aktuell eh schon überfüllt.

Skepta und seine Connections zu Drake und anderen Rapper aus den Staaten haben Grime auf internationaler Ebene in den letzten Jahren bereits einen kleinen Push verpasst. So richtig scheint der Funke bei einem Großteil der deutschen Hörerschaft trotzdem noch nicht übergesprungen zu sein.

Jetzt hat mit Stormzy der vielleicht vielversprechendste MC aus dem Vereinigten Königreich sein Debütalbum Gang Signs & Prayer (alle Infos) angekündigt und vielleicht schwappt ja ein bisschen Hype über die Nordsee zu uns.

Wobei ... Wenn man sieht, was Hypes teilweise für einen Rattenschwanz hinter sich herziehen, ist es vielleicht gut, wie es ist. Die erste GSAP-Single Big For Your Boots ist natürlich auch ohne die ganz große Aufmerksamkeit hierzulande ein Brett sondergleichen.

06.02.2017 - 20:20

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

schonmal um einiges besser,als die erste Single,,, irgendwie Dope!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ahmad Amin ft. Houari – Jackson [Video]

Ahmad Amin ft. Houari – Jackson [Video]

Von Till Hesterbrink am 24.09.2021 - 12:24

Das RAF Camora-Signing Ahmad Amin (jetzt auf Apple Music streamen) veröffentlicht seinen neuen Song "Jackson" gemeinsam dem französischen Künstler Houari. Angelehnt ist der Titel natürlich an Michael Jackson.

"Und du bist immer noch ein Fan und mehr nicht/
Jeder Typ deiner Stadt wär so gerne wie ich"

Die Produktion kommt von DOSH.


Ahmad Amin x Houari - Jackson

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!