"Hol' dir deinen Fame!" – Das ist ein Motto von Rap Am Mittwoch. Für die wenigsten teilnehmenden MCs klappt es jedoch wirklich gut, außerhalb der Battle-Liga tatsächlich ihren Fame zu holen. Capital Bra gehört neben dem bei Selfmade gesignten Karate Andi und Takt32, der inzwischen Laas Unltd. als Kool Savas' Backup beerbt, zu denen, die die Bühne erfolgreich als Startpunkt für ihre Karriere nutzen konnten.

Keine drei Jahre nach seinem ersten Mal bei Rap Am Mittwoch im Dezember 2014 erscheint diese Woche Capis drittes Studioalbum Bly*t. Wir haben einen Blick zurück auf den Weg geworfen, den er von seinen Anfängen bis hin zu Songs mit über 15 Millionen Views gegangen ist, und haben dabei vier grobe Phasen erkannt.

1. Rap Am Mittwoch

"Ich komm' an Bra, guck wie ich die Rapper hau' / meine Eier dicker als die T**ten deiner Frau" – Direkt im ersten Battle konnte Capi mit seinem Akzent, der kraftvollen Delivery und dem typischen "Brrra" gegen einen schwachen Raptah ohne Punches eine Duftmarke setzen und das erste Match gleich für sich entscheiden. Im Halbfinale gegen Mighty P. stolperte er zwar noch über seine Vorliebe für Weed und mangelnde Vorbereitung, aber die Community war direkt heiß auf mehr von diesem authentischen Kerl aus Ostberlin:

Man merkte jedoch schon damals: Texte liegen ihm eher als spontane Freestyles. Viele generic Bars hätten genauso gut für jeden anderen Gegner funktioniert, also konzentrierte Capi sich in den späteren Battles darauf, genügend Punchline-Material mitzubringen. Zwei Monate und ein paar verlorene Battles später würde der Plan aufgehen ...

Über Amek und Gammar führte der Weg im Februar 2015 ins Finale gegen Master Marv. Bis heute ist das Match das meistgeklickte Video auf dem Rap Am Mittwoch-Kanal. Mit jeder Menge "Kuku", "Brra" und Punchlines wurde das Ding am Ende eine klare Angelegenheit und Capital – damals noch ohne Bra im Namen – holte seinen ersten und einzigen Titel in der Battle-Liga.

Das Finale war gleichzeitig Capis letztes Battle beim RAM und er trat ab diesem Zeitpunkt nur noch in der Cypher auf. Er konzentrierte sich jetzt aufs Schreiben von Texten und die Zukunft sollte zeigen, dass das der richtige Plan war. Er hat Rap Am Mittwoch als das Sprungbrett genutzt, das es für talentierte MCs sein kann, wenn sie sich richtig präsentieren.

Das erste Musikvideo ließ nur einen weiteren Monat auf sich warten ...

Seiten

27.09.2017 - 16:05

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

KC Rebell ft. Gzuz – Polizei [Video]

KC Rebell ft. Gzuz – Polizei [Video]

Von Djamila Chastukhina am 17.09.2021 - 00:21

KC Rebell (jetzt auf Apple Music streamen) und Gzuz releasen heute den Track "Polizei" und holen die symbolischen Schläger gegen Polizeigewalt raus:

"Pass gut auf, wenn es klopft / Vor der Tür 'ne Menge Cops /

Sie nehmen uns hops / Überall der gleiche Scheiß an jedem Block"

Für dein eingängigen Beat samt Polizeisirenen zeigen sich CLAY und Prodycem verantwortlich.


KC Rebell x GZUZ - Polizei (prod. by CLAY, prodycem)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)