US-Rap: Die besten Songs, Videos & Labels des Jahres – Hiphop.de Awards 2018

Ihr seht es an den Outfits: Mit Folge #5 starten wir in den zweiten Drehtag unseres Jahresrückblicks. Mit den bestens Songs und Videos des Jahres stehen direkt wieder zwei der spannendsten Kategorien auf der Agenda. Außerdem kämpft unser Team sich durch den dichten Wald aus Label-Strukturen, damit euch das Kreuz bei unserem Awards-Voting leichter von der Hand geht.

Wir freuen uns wie immer über Diskussionen und konstruktive Kritik in den Kommentaren. Weiter unten findet ihr alle Nominierten der drei Kategorien, die in diesem Video besprochen werden.

Song des Jahres

  • Kendrick Lamar, Jay Rock & Future – King's Dead (prod. Mike Will Made It, Teddy Walton, Sounwave, 30 Roc & Twon Beatz)
  • DJ Khaled ft. Justin Bieber, Quavo & Chance the Rapper – No Brainer (prod. DaviDor, Sir Nolan, Nic Nac & Poo Bear)
  • Travis Scott ft. Drake – Sicko Mode (prod. Chahayed, Hit-Boy, OZ, Cubeatz, Tay Keith & Dean)
  • XXXTENTACION – SAD! (prod. John Cunningham)
  • Tyga ft. Offset – Taste (prod. D.A. Doman)
  • J. Cole – 1985 (prod. J. Cole)
  • Drake – God's Plan (prod. Cardo, Boi-1da & Yung Exclusive)
  • Kanye West ft. Kid Cudi, 070 Shake & PARTYNEXTDOOR – Ghost Town (prod. Kanye West, Mike Dean, Noah Goldstein, Benny Blanco & Francis and the Lights)
  • A$AP Rocky ft. Skepta – Praise The Lord (Da Shine) (prod. Skepta)
  • Lil Wayne ft. Kendrick Lamar – Mona Lisa (prod. Infamous & Onhel)
  • Eminem ft. Joyner Lucas – Lucky You (prod. Boi-1da)
  • Juice WRLD – Lucid Dreams (prod. Mira)
  • 6ix9ine ft. Nicki Minaj – FEFE (prod. Murda Beatz)
  • Nicki Minaj – Chun-Li (prod. Jeremy Reid)
  • Migos ft. Drake – Walk It Talk It (prod. OG Parker & Deko)

Videos des Jahres

  • Drake – God's Plan (dir. Karena Evans)
  • XXXTENTACION – SAD! (dir. JMP)
  • Travis Scott ft. Drake – SICKO MODE (dir. Dave Meyers)
  • The Carters – APESHIT (dir. Ricky Saiz)
  • J. Cole – Kevin's Heart (dir. Scott Lazer & J. Cole)
  • Childish Gambino – This is America (dir. Hiro Murai)
  • Jay Rock, Kendrick Lamar, Future & James Blake – King's Dead (dir. Dave Free & Jack Begert)
  • Kanye West ft. Lil Pump & Adele Givens – I Love It (dir. Kanye West, Spike Jonze & Amanda Adelson)
  • A$AP Rocky ft. Skepta – Praise The Lord (Da Shine) (dir. AWGE)
  • Tyler The Creator ft. Kali Uchis – See You Again (dir. Wolf Haley)

Labels des Jahres

  • Def Jam Recordings
  • Empire Records
  • Dreamville Records
  • GOOD Music
  • Quality Control Music
  • Cactus Jack
  • Roc Nation
  • Top Dawg Entertainment
  • Strange Music
  • Young Money Entertainment
26.12.2018 - 18:50

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gentleman über "Blaue Stunde", seine Anfänge und die Connection zwischen Hiphop und Dancehall

Gentleman über "Blaue Stunde", seine Anfänge und die Connection zwischen Hiphop und Dancehall

Von Marcel Schmitz am 01.12.2020 - 19:25

Gentleman hat mit "Blaue Stunde" nach über 20 Jahren im Musikgeschäft sein erstes deutschsprachiges Album veröffentlicht. Dafür hat er mit den Jugglerz und dem jamaikanischen Produzenten Don Corleon zusammengearbeitet und neben Kollaborationen mit Luciano, Ezhel, Summer Cem und Sido waren Mario „Malo“ Wesser und Damion Davis aber auch auch Samy, Bartek von den Orsons und Bozza als Songwriter mit involviert.

Seinen ersten Erfolg hatte der Kölner Reggae/Dancehall Künstler 1999 mit dem Feature auf dem Freundeskreis-Song "Tabula Rasa". Danach wurde er von Four Music gesignt, hat mit Größen wie Beenie Man, Sizzla und Capleton zusammengearbeitet und live für 750.000 Besucher des Haltestelle Woodstock Festivals gespielt.

Im Interview mit Toxik spricht Gentleman ausführlich über sein neues Album "Blaue Stunde", Rap-Features, seine Anfänge in Stuttgart und Köln und die Parallelen zwischen Hiphop und Reggae/Dancehall. Viel Spaß!


GENTLEMAN über "Blaue Stunde", seine Anfänge und Connection zwischen Hiphop und Dancehall

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!