Unvergesslich: Als Azad deutsche Musikgeschichte schrieb

 

Seit heute weiß man: Azads neues Album Leben II hat ein Release Date! Wir freuen uns schon auf des Album des einen, ganz besonderen, deutschen Rappers, der einst Geschichte geschrieben hat...

Vor über 8 Jahren war es Azad, der es als erster und bislang einziger Straßenrapper Deutschlands an der Spitze der Singlecharts stand. Die einzigen sogenannten Rap-Acts, die es vor Azad auf den Thron geschafft hatten, waren 1995 die Fantastischen Vier mit Sie ist weg, als auch im selben Jahr Sabrina Setlur mit Du liebst mich nicht.

2007 war es dann aber so weit, dass die Rapszene, die seit Jahren von einer Fülle Straßenrappern dominiert wurde, auch mal die Spitze der Charts übernimmt. Zugegeben, die Hook von Adel Tawil verleihte dem Track wahrscheinlich den entscheidenden Impuls, auch im Mainstream extrem gut anzukommen. Dennoch: Für Azad und Straßenrap ein einmaliges Erlebnis.

Seitdem konnten sich eine Handvoll deutscher Rapper über Platz 1 der Singlecharts freuen – Cro mehrmals, Marteria und zuletzt Sido mit Astronaut beispielsweise – aber keiner von ihnen mit einem derart straßenaffinen Track wie Prison Break Anthem (Ich glaub an dich).

Die beiden Brüder M3 & Noyd produzierten den Nr.-1-Hit übrigens. Inzwischen fungiert M3 als Hausproduzent von Celo und Abdi. Für Ich glaub an dich hängt jetzt unter anderem eine Goldplatte bei ihnen im Studio – vollkommen verdient!

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de