Travis Scott - STOP TRYING TO BE GOD

Der Hype um "Astroworld" ist weiterhin real. Travis Scott wäre nicht Travis Scott, wenn er nicht noch eine Überraschung auspacken würde. So ist das erste neue Video ("Butterfly Effect" ist schon vor über einem Jahr erschienen) aus dem so herbeigefieberten Release "Stop Trying To Be God".

La Flame steht zwar in Flammen, aber koppelt hier keinen harten Banger aus, sondern einen eher introvertierten Song. James Blake, Stevie Wonder, Kid Cudi und Philip Bailey helfen dem Rapper aus Houston dabei eine nachdenkliche Atmosphäre zu erschaffen. Statt Größenwahn geht es inhaltlich darum, bei sich und seinen Wurzeln zu bleiben. Das Video ist trotzdem ein bombastische Ansammlung von eindrucksvollen Szenen – Travis auf einem Drachen inklusive. Dave Meyers führte Regie.

Rooz und Aria waren für euch bei der Listening-Session von "Astroworld" direkt vor Ort:

Rooz & Aria in Chicago: Travis Scott, "Astroworld", Lollapalooza, Kylie Jenner & mehr #waslos

Nachdem die beiden schon kürzlich bei Kanye Wests verrückter Release Party mit im Nichts von Wyoming dabei waren, ging es dieses Wochenende für Rooz und Aria nach Chicago.

07.08.2018 - 09:56

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Flatbush Zombies x James Blake – Afterlife [Video]

Flatbush Zombies x James Blake – Afterlife [Video]

Von Clark Senger am 06.08.2020 - 19:43

Die Flatbush Zombies haben sich für ihre neue Single "Afterlife" mit keinem Geringeren als James Blake zusammengetan. Der Brite hat dem Trio aus Brooklyn ein unfassbares Instrumental geliefert, das mit der Grenze zwischen Leben und Tod Seilchen zu springen scheint. Sonst produziert er für Kaliber wie Kendrick Lamar, Kanye West, Travis Scott oder Frank Ocean.

Brachiale Wellen aus den untersten Frequenzbereichen und sehnsüchtige Vocal-Samples werden in "Afterlife" durch ruhige Piano-Passagen aufgelockert, die gleichzeitig Spannung für den nächsten Bass Drop aufbauen. Die Zombies empfehlen zu Recht auf YouTube: "YO GO BORROW SOME SPEAKERS FROM UR NEIGHBOR BEFORE YOU HIT PLAY ON THIS"

Das Ganze wurde visuell imposant und vor allem passend von Arnaud Bresson in Szene gesetzt. Das Video im Röntgen-Look kommt mit einigen humorvollen Momenten, die man im ersten Moment vielleicht nicht direkt erwarten würde.

Die letzte EP "Now, More Than Ever" ist gerade erst zwei Monate alt geworden. Den Titel haben sie offenbar ernst gemeint.

Genie im Schatten: Wie James Blake die US-Szene beeinflusst

Jay-Z, Beyoncé, Travis Scott, Kendrick Lamar, Kanye West, Frank Ocean - mittendrin ein blasser dünner Junge der Marke Jan Böhmermann.


Flatbush ZOMBiES - "Afterlife" (Produced by James Blake) [Official Music Video]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!