Toony - Intro (prod. Drumz N' Roses) | Stabil 7.02.14

Toony präsentiert euch das Intro seines kommenden Albums Stabil.

Die Tracklist und alle weiteren Informationen zu dem Album findet ihr unserer Release-Section.

Stabil kann bei Amazon vorbestellt werden:

17.01.2014 - 14:54

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Viele werden Gänsehaut bekommen": Katja Krasavice kündigt Realtalk an

"Viele werden Gänsehaut bekommen": Katja Krasavice kündigt Realtalk an

Von Leon Schäfers am 07.08.2021 - 14:46

Erst vor wenigen Tagen enthüllte Katja Krasavice Cover, Titel und Releasedatum ihres kommenden Albums. Es ist ihr mittlerweile drittes Album, wird den Titel "Pussy Power" tragen und soll (inklusiver flauschiger Deluxe-Box) am 4. Februar 2022 erscheinen. Bis dahin ist also noch viel Zeit – nun verkündet sie aber, dass sie schon morgen das Intro des Albums releasen wird. Und dort wird sie wohl eine ganze Menge Realtalk betreiben.

Katja Krasavice veröffentlicht Intro ihres kommenden Albums

Die Ankündigung des Songs nahm Katja Krasavice (jetzt auf Apple Music streamen) über ihren Instagram-Account vor. Inhaltlich wird sich das Intro ihres kommenden Albums von dem Großteil ihrer bisherigen Diskographie jedoch deutlich abgrenzen. Normalerweise stehen Erotik, Freizügigkeit und Provokation im Mittelpunkt ihrer Musik. Ihr neuer Track wird aber wohl eine tiefere und persönlichere Richtung einschlagen. Auf Instagram verrät sie, dass ein solcher Song nach all den Jahren in der Öffentlichkeit dringend nötig sei:

"Viele werden sich schämen, viele werden Gänsehaut bekommen und es wird gesagt, was gesagt werden muss!"

Ob ihr kommendes Album "Pussy Power" generell einen persönlicheren und privateren Ton als ihre letzten beiden Alben "Boss Bitch" und "Eure Mami" anschlagen wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Dass sie in ihrer Vergangenheit aber einige Sachen erleben musste, die sie musikalisch aufarbeiten könnte, zeigt ein neues Interview. Sie war in der letzten "Klartext"-Folge von Anti-Mobbing-Trainer Carsten Stahl zu Gast, wo sie mit ihm über traumatische Erlebnisse ihrer Kindheit und Jugend spricht. Dabei geht es vor allem um Probleme zwischen ihren Eltern und um ihre Schulzeit, in der sie häufig Opfer von Mobbing wurde. Das Interview ist in zwei Teile aufgeteilt – den ersten Teil kannst du dir hier bereits anschauen:

Der zweite Teil des Interviews wird morgen erscheinen. Das Musikvideo zu dem Intro von Katjas neuem Album feiert ebenfalls morgen um 12 Uhr Premiere. Auf Instagram gab sie zuletzt einen Einblick hinter die Kulissen und zeigte ihr Outfit für das Musikvideo.

Sexualität als Markenzeichen von Katja Krasavice 

Der offene Umgang mit Themen rund um Sexualität gilt als eine Art Wiedererkennungsmerkmal von Katja Krasavice. Bekannt wurde sie vor einigen Jahren durch ihren (mittlerweile leeren) YouTube-Channel, wo sie Videos mit entsprechendem Inhalt postete. Und mit solchen Themen macht sie auch heute noch Schlagzeilen: Mittlerweile besitzt sie einen eigenen OnlyFans-Account und teilte erst kürzlich mit, dass eines ihrer Videos von TikTok gesperrt wurde, weil sie ihren Po nach einer Vergrößerungsoperation zeigte. Diesem Stil blieb sie bislang auch in ihrer Musik treu. Ihr letztes Album "Eure Mami", das Anfang des Jahres erschienen ist, kannst du dir hier anhören:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!