The Game, ScHoolboy Q & Jay Rock setzen ein Zeichen: "Gang Bang Anyway"

 

Ein Thema, das sich durch The Games Diskografie zieht wie ein roter Faden, steht hier im Mittelpunkt: die großen konkurrierenden Gangs Crips und Bloods. Mit ScHoolboy Q, Crips-Mitglied vom 12. bis zum 25. Lebensjahr, und Jay Rock, der als Jugendlicher bei den Bloods einstieg, setzt The Game hier ein Zeichen für die Verständigung.

Ich kann euch hier von meinem PC aus nichts über den realen Hustle erzählen, aber die alltägliche Frustration und Wut auf eine andere Gang zu projizieren, die im Prinzip die gleichen Probleme hat, dürfte eins der am schwersten wiegenden Missverständnisse der Welt sein.

Musikalisch liefern The Game und seine Gäste aus dem Hause TDE jedenfalls ab. Gang Bang Anyway stammt von The Documentary 2.5, dessen Release für kommenden Freitag angesetzt ist. Tracklist klingt köstlich!

Vor Kurzem haben wir uns mit Newcomer Boogie aus L.A. über Gangs und eventuelle positive Aspekte unterhalten - gut investierte 12 Minuten!

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de