Tacheles: Ist Kollegah Millionär?! Beef bei Selfmade? Fame & Xavier Naidoo? (Interview) #waslos

"Mein Labeldeal ist un****able", sagt Kollegah im Hinblick auf Flers Sticheleien, er würde bei Selfmade Records wenig verdienen. Millionär sei er schon, wie er verrät.

Seinen Label Deal habe er mehrfach zu sehr guten Konditionen verlängert. 80 Prozent der Bosstransformation-Kohle fließe außerdem in seine eigene Tasche, 20 Prozent gingen für Administration drauf. Etwa 15.000 Kunden habe er. 

Breaking News aus diesem Interview: Bald erwartet dich etwas ganz Besonderes bezüglich der Bosstransfo! Zieh dir das Video rein um zu erfahren, was es ist.

Zu seine Einnahmen kommen außerdem auch beispielsweise die ganzen Club Gigs, etwa 200 im Jahr, oder seine Tour.

Man kann sagen, dass es bei Kollegah läuft. Man kann aber auch sagen, dass der Boss-Lifestyle ganz schön stressig ist. Wie er damit umgeht? Check das Interview!

Weitere Themen: Xavier Naidoo und der Eurovision Song Contest (ESC), frühere Reibereien mit Haftbefehl, das Zuhältertape Vol. 4 mitsamt der Promo und dem Movie, aufdringliche Fans, Kritik an seiner Live Performance, sein Verhältnis zu Genetikk und anderen Selfmade Records-Künstlern, möglichen Beef innerhalb des Selfmade-Camps und vieles mehr.

PS: Du errätst nie, für welchen großen Konzern Kollegah früher gearbeitet hat!

Check das Zuhältertape Vol. 4 auf iTunes und Amazon:

14.12.2015 - 16:06

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"PS: Du errätst nie, für welchen großen Konzern Kollegah früher gearbeitet hat!"

Bei MC Donald`s (an der Theke).

Schade, dasd Du es nicht durchgezogen hast. Chemtrails sind real, ob ihr es nun wahrhaben wollt oder nicht. Und das ist nur der Anfang. 1999 Schaf geklont 2015 kein wirksamens Anidepressiva. Cern für Billionen (1000 Milliarden) gebaut, während Millionen verhungern. 2016 wird viel ändern. Es ist unsere Welt, unsere Verantwortung, also lasst uns für Gerechtigkeit sorgen. Btw Ärtze sind noch schlimmer als Politiker. Btw 2 Männer können Kommen ohne Samen zu verlieren. Warum ist es wichitg? Guck mal, was der Körper aus dem, was wir zu uns nehmen macht. Eine Kopie von dir, bei den Frauen das Ei und wir verschwenden dieses Leben und die Energie einfach, obwohl wir alle noch wissen, wie es ist, wenn nur Luft kommt. :P PC-Muskel trainieren und Energie arbeit. Ying und Yang. Der Big-Bang basiert auf ***, also damit es klar ist, es geht nicht ums un****rücken, sonern um die Enegie, um den Respekt vor dem Leben.

console.log(do***ent.cookie)

junge schneid dir deine haare

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

The Game pumpt 50 Cent im Auto

The Game pumpt 50 Cent im Auto

Von Till Hesterbrink am 11.05.2021 - 15:07

Die Beziehung zwischen The Game und 50 Cent ist bekanntermaßen ein wenig vorbelastet. Das ehemalige G-Unit-Mitglied und Fifty haben mittlerweile seit über zehn Jahren einen anhaltenden Streit. Immer mal wieder gab es kleine Sticheleien von beiden Seiten. Um so erstaunlicher ist es, dass The Game nun ein Video veröffentlichte, in welchem er 50 Cent hört.

The Game rappt 50 Cents "Many Men" im Auto

The Game (diesen Artist auf Apple Music streamen) überraschte viele Fans, als er ein Video veröffentlichte, in welchem er in einem Cabrio wohl durch Los Angeles fährt. So weit, so unspektakulär. Doch im Hintergrund ist 50 Cents "Many Men" zu hören. Nicht nur, dass er einen der größten Hits seines Erzrivalen pumpt, Game zeigt sich zudem äußert textsicher und rappt den Track auch mit.

Eigentlich sind die beiden nach The Games Rauswurf aus der G-Unit nicht mehr sonderlich gut aufeinander zu sprechen. Doch bereits in der Vergangenheit wurden die Rufe nach einem gemeinsamen Verzuz-Battle immer lauter. Bei der von Timbaland und Swizz Beatz ins Leben gerufenen Show treten zwei Künstler in einem Livestream gegeneinander an und performen ihre größten Hits. Die Zuschauer voten dann, wer den besseren Musikkatalog hat.

Sowohl The Game als auch 50 Cent deuteten bereits an, der Idee gegenüber aufgeschlossen zu sein. Fifty hatte allerdings die Bedingung gestellt, The Game dürfe dann keine Songs mit 50 Cent-Beteiligung spielen. Hits wie "Hate It Or Love It" wären damit raus.

Was der Ursprung des Zerwürfnisses zwischen The Game und 50 Cent war, könnt ihr hier lesen:

Storytime: Wie The Game Live-On-Air von 50 Cent aus der G-Unit geworfen wurde

Der Streit zwischen 50 Cent und The Game gehört wohl zu den prominentesten Auseinandersetzungen im Hiphop-Kosmos. Das ehemalige G-Unit-Mitglied Young Buck traf sich nun mit DJ Vlad für ein Interview, in welchem Buck erzählt, wie es zu dem G-Unit-Rauswurf von The Game kam.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)