SXTN: Frauenrap, Partys, Berlin, Drogen, Schule, Mode & Männer / Pre-Listening (Interview) #waslos

Nura und Juju aka SXTN droppen am 2. Juni ihr neues Album Leben am Limit über das Label Jinx Music. Was dich da genau erwartet, erfährst du heute in der brandneuen Folge #waslos mit Rooz!

Die neuesten Hits des Duos, Von Party zu Party und Die F***en sind wieder da, und alle anderen aktuell gehypten Tracks findest du übrigens auch in unserer Deutschrap, Diese!-Playlist auf Spotify:

DeutschRap, Diese! powered by HipHop.de, a playlist by Filtr Germany on Spotify

Brandneue Rap Tracks und deutsche Hip Hop Klassiker von Marteria, Bushido, Kool Savas, Sero, Shindy, Afrob und Estikay - in der überdimensionalsten Deutschrap Playlist powered by HipHop.de. Deutschrap, diese! Cover: Bushido

27.05.2017 - 14:00

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Haha son 50kilo lappen verletzt sich doch bei egal was. Selbst hash kekse machen dem zu schaffen also liebes eko bleib zuhause dan bleibt deutschland dein peinliches auftreten(immer gegen oder führ egal was gerade so thema ist) für promo zwecke erspart.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem musste nach Drogen-Absturz erst wieder neu rappen lernen

Eminem musste nach Drogen-Absturz erst wieder neu rappen lernen

Von David Molke am 05.01.2021 - 17:11

Eminem erklärt in einem aktuellen Interview, dass er nach seinen schlimmsten Drogen-Eskapaden kaum noch rappen konnte. Er habe es erst nach und nach wieder neu lernen müssen. Teilweise könne er sich an viele seiner Zeilen überhaupt nicht mehr erinnern und habe auch viele andere Sachen noch einmal ganz neu lernen müssen.

Eminem entschuldigt sich bei Rihanna und erklärt die Situation im Interview

Darum geht's: Auf dem neuen "Music To Be Murdered By: Side B" rappt Eminem eine musikalische Entschuldigung an Rihanna. Damit nimmt er Bezug auf eine geleakte Song-Zeile, die der Rapper ursprünglich für sein "Relapse"-Album 2009 aufgenommen hatte. Sie wurde zwar nie offiziell veröffentlicht, zehn Jahre später aber geleakt. Darin hatte er sich auf die Seite von Chris Brown geschlagen und ein paar sehr unangenehme Dinge gerappt.

In seinem neuen Song "Zeus" entschuldigt sich Eminem ausdrücklich dafür und erklärt, er habe sie nicht verletzen wollen. Nichtsdestotrotz sei es falsch gewesen, die Zeilen so aufzunehmen:

"But, me, long as I re-promise to be honest/And wholeheartedly, apologies, Rihanna/For that song that leaked, I’m sorry, Ri/It wasn’t meant to cause you grief/Regardless, it was wrong of me."

Eminem konnte sich nicht erinnern: In einem Interview mit SiriusXM-Host Gray Rizzy erklärt Eminem jetzt die Hintergründe der Entschuldigung. Unter anderem berichtet er, dass er sich selbst gar nicht mehr an die von ihm gerappten Zeilen erinnern konnte, als die geleakt worden waren.

"Für mich klangen nicht einmal die Reimschemata bekannt. Mich hat das also auch kalt erwischt und mir ging es so: 'What the fuck, das habe ich gesagt?' [...] Ich habe es gesagt und es war ein Fehler, das zu sagen. Es war f*cking dumm."

Eminem musste offenbar sogar ganz neu rappen lernen

Nicht nur Rappen: Die Aufnahmen seien in die Zeit gefallen, in der Eminem dabei war, das Rappen wieder neu zu lernen. Damals habe er einfach alles gerappt, was sich reimte. Grund dafür waren die ausufernden Schwierigkeiten mit Drogen, die Eminem beinahe sein Leben gekostet hätten. Aufgrund dessen habe er viele Dinge von Grund auf neu lernen müssen, wie er eingesteht.

"Insbesondere bei den Aufnahmen zu 'Relapse', als ich angefangen habe, wieder rappen zu lernen, wegen der Drogen-Situation, die ich durchgemacht habe und als ich viele Dinge noch einmal neu lernen musste, war das eine der Sachen, bei denen ich mir dachte 'naja, wen es sich reimt, sag es'."

Er hätte sich das Ganze damals schon besser überlegen sollen, gibt Eminem im Interview zu. Es sei einer von vielen Songs gewesen, an dessen Aufnahmen er sich überhaupt nicht mehr erinnern könnte und es sei manchmal eben sehr hart gewesen. Dass selbst ein routinierter Rapper wie Eminem sein Handwerk offenbar noch einmal ganz neu lernen musste, zeigt erneut, was seine Sucht-Problematik für weitreichende Konsequenzen hatte.

Mehr Eminem-News: Im selben Interview spricht Eminem auch über die Disses zwischen ihm und Snoop Dogg. Zusätzlich gibt es aktuell noch mehr Wirbel rund um Eminem-Beef: Benzino droht deswegen offenbar Royce Da 5'9'' und Joyner Lucas:

Wegen Eminem-Beef: Benzino droht Royce Da 5'9" & Joyner Lucas

Die belastete Beziehung zwischen Eminem und The Source-Miteigentümer Raymond "Benzino" Scott ist kein Geheimnis. Schon seit mittlerweile knapp achtzehn Jahren tragen die beiden ihren Streit in der Öffentlichkeit aus. Aktuell knallt es mal wieder richtig und auch andere Rap-Größen sind involviert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)