"Beats on Road" liefert das Staffel-Finale. Zu diesem Anlass ist der Hamburger Producer Supreme.Frost in die Bahn gestiegen, um den übrigen Fahgästen ein paar gute Beats um die Ohren zu hauen.

Das Beat-Set, mit der er die Berliner U1 beschallt, ist Golden Era-inspiriert. Den meisten dürfte Supreme.Frost durch die Beats der On-Beat-Battles bei Don't Let The Label Label Yout bekannt sein. Der Auftritt Supreme.Frosts ist zugleich das Staffelfinale des "Beats on Road"-Formats, für das die Macher von Don't Let The Label Label You" verantwortlich sind.

Jetzt bestellen

Image of A Technique for Producing Ideas (Advertising Age Classics Library)
Autor: James Webb Young
Verlag: McGrawHill Education (2003)
Binding: Taschenbuch, 64 pages
06.02.2019 - 17:31

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Producer Tom Doolie spielt Beat-Set in der Berliner U-Bahn

Producer Tom Doolie spielt Beat-Set in der Berliner U-Bahn

Von David Molke am 08.01.2019 - 18:43

"Beats on Road" erscheint alle zwei Wochen und gibt unterschiedlichen Produzenten Raum. Die präsentieren ihre Beat-Sets auf einer Fahrt der Berliner U-Bahnlinie U1 zwischen Warschauer und Uhlandstraße. Dieses Mal mit dem Producer und Fotografen Tom Doolie aus München beziehungsweise Freising.

Das Format stammt von denselben Leuten, die auch für DLTLLY verantwortlich sind. Mehr von Tom Doolie findest du hier, mehr zur "Beats on Road"-Reihe gibt es weiter unten:

Tom Doolie

Listen to Tom Doolie | SoundCloud is an audio platform that lets you listen to what you love and share the sounds you create.. munich. 33 Tracks. 938 Followers. Stream Tracks and Playlists from Tom Doolie on your desktop or mobile device.

Beats On Road

Alles zum Thema Beats On Road bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!