Spontan-Gig in Dresden: Deichkind setzen Zeichen gegen Rassismus
 

 

Deichkind haben am Montag, dem 8. Februar, auf dem Theaterplatz in Dresden ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Dort, wo sonst montagabends PEGIDA-Demos stattfinden, gab es ein kleines Konzert in üblicher Deichkind-Durchdreh-Krawall-und-Remmidemmi-Manier. Jetzt haben die Jungs ein Video von dem Gig geteilt.

In einem Statement zur Aktion rufen sie dazu auf, diesen Ort zurückzuerobern, mit positiver Energie aufzuladen und sich weiterhin gegen Vorurteile und für Menschlichkeit einzusetzen:

Wir hoffen, dass wir viele Menschen erreicht haben, denn es ist uns wichtig heute hier auf dem Theaterplatz in Dresden ein Signal zu setzen. Lasst uns diesen Ort zurückerobern und mit viel positiver Energie aufladen! Das ist ein Signal gegen Rassismus, Ressentiments und Gewalt, gegen Populismus und Vorurteile, ein Signal für Menschlichkeit, für Hilfsbereitschaft und Solidarität gegenüber Flüchtlingen!

Vielen Dank an die Initiativen und Helfer, die diese Veranstaltung heute möglich gemacht haben und die sich seit Monaten gegen Intoleranz, Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus in Dresden engagieren. Bitte informiert Euch über diese Initiativen und unterstützt sie. Und vergesst nicht Euch nächsten Samstag wieder hier einzufinden!

Wow! Die letzten Tage waren wirklich turbolent.Uns haben unglaublich viele positive Kommentare und Feedback erreicht,...

Posted by Deichkind on Dienstag, 9. Februar 2016

Via Urbanshit

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de