FICK DEIN RAP #18 Deema - Deema-Lila (prod. Payman & Darko Beats) #FDR

Trotz Feiertag präsentiert uns der von der Streetwear-Marke Dangerous DNGRS veranstaltete F*ck dein Rap-Contest am heutigen Donnerstag einen weiteren interessanten Kandidaten des schon jetzt beeindruckenden Teilnehmerfeldes. Dieser trägt den Namen Deema und zeigt uns, ganz im Sinne des aktuellen Zeitgeistes, wie Trap auf Deutsch funktionieren kann. Technisch fehlerfrei stapft er so durch das von Darko Beats und Payman produzierte Instrumental und lässt so die Herzen technik-affiner Rap-Hörer höher schlagen. Auch Darko Beats, der in der Vergangenheit bereits durch diverse Zusammenarbeiten mit Milonair auf sich aufmerksam machen konnte, liefert hier wieder mächtig ab.

Falls du die hier gezeigte Leistung mit der der anderen Teilnehmer vergleichen möchtest, kannst du dir HIER alle weiteren Videos des Wettbewerbs ansehen.

Wenn du anschließend noch der Meinung bist, dass du mit den bisherigen Anwärtern auf den Sieg locker mithälst, hast du noch bis zum 05. Juni Zeit, dich zu bewerben. Dies ist nach wie vor auch für Crews möglich.

Weitere Infos zu Deema gibt es wie gehabt auf dessen FDR-Teilnehmerseite. Wem das noch nicht genügt, dem sei folgendes Interview ans Herz gelegt, welches zudem Einblicke hinter die Kulissen des Videodrehs liefert und zeigt, dass Rentner bei eben diesem zu einer echten Bedrohung werden können.

26.05.2016 - 14:21

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

ja. er hat trap in seinen venen. total super wie er rappt auch. oh hiphop.de ihr vögel

das ist ********. wie kommt ihr darauf, dass der dude irgendwem ne lehrstunde in irgendwas gibt?

Sowas kann doch jeder
Ist doch absolut keine Kunst so zu Rappen

Voll die Erleuchtung!!!!!!!Mega fett !!!!!! Am Arsch absolut nix besonderes......derselbe Ghetto hartermann **** wie tausende.Törnt mich null.

Junge Junge,ihr geht echt den Bach runter.Der Typ ist absolut lächerlich.Der Scheiss ist gebitet und in keinster Weise Fresh.Gilt für das ganze Turnier.Allein schon Tomekk in der Jury sagt mir,das dieser Contest nichts wert ist!

Hehe nur blöd das Trap nichts mit HipHop zu tun hat.

3 Euro Beat gepaart mit langweiligen Lyrics und eintönigen Vocals.

Trap hat durchaus was mit Hip Hip zu tun.
Wann werden die Deutsch verstehen, dass der Klang der Stimme und das Singen viel wichtiger sind als Doubletimetetris. Interaktion mit dem Beat sollte man vielleicht dann auch irgendwann wann mal versuchen. Wenn ich das vergleiche mit "Migos - Handsome and Wealthy" weiß ich nicht ob ich heulen oder lachen soll. Dann bleibt lieber beim Oldschool das bekommt ihr hin oder geht auf nen ****** peotrie-slam und labert euer Doubletime runter.

45120

ne danke, da gönn ich mir lieber mauli

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Luciano, Apache207, Azad, Manuellsen & mehr im Deutschrap-Update

Luciano, Apache207, Azad, Manuellsen & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 03.07.2020 - 15:16

Der Groove attackiert wie jeden Freitag euer Gehör. Hiphop.de bringt im Deutschrap-Update mal wieder so viele heiße Tracks, dass es eigentlich HipHOT.de heißen müsste.

Das Cover der Playlist schmückt diese Woche "Mr. Baby-Face-Flow": Sero El Mero. Der junge Mann aus Bremerhaven lädt in "Lass cruisen" auf eine Spritztour durch Rap und Gesang ein.

Night Rider: Songs für die Nacht, mit Apache 207 & Luciano

Thematisch drücken sich Luciano und Apache207 diesen Freitag die Klinke in die Hand. Der Berliner haut mit "Nacht zu kurz" einen düsteren Song raus, den es sich bis zum Ende anzuhören lohnt. Kurz vor dem Ende sampelt Lucio-Loco wie schon für "Mios mit Bars" und "Trippin'" einen House-Song, auf unnachahmliche Weise. Wem die harten Parts zu viel sind, dem sei geraten, trotzdem dran zu bleiben.

Auf "Bläulich" besingt Apache207 derweil den Nachthimmel und informiert seinen Fans über eine erstaunliche Ausnahme. Eigentlich galt ja immer: "Apache bleibt gleich, aber heut nicht". Die Mischung aus Ballade und Trap wird nach eigenen Angaben wohl einige Rapperkollegen zum Zittern bringen.

Murder Was The Case: Azad & Manuellsen

Der Tod ist seit jeher ein beliebtes Thema in der Musik und diese Woche besingen ihn zwei Legenden, auf unterschiedlichste Art und Weise. Manuellsen lässt auf "2 Meter" verlauten, wie kurz er vor dem Grab steht und das hat scheinbar eine befreiende Wirkung auf ihn. Manu nimmt auf dem Song keine Gefangenen und spielt man den Song rückwärts ab, wird man beim genauen Hinhören zweimal auf den Namen seines Berliner Erzfeindes stoßen.

Azad hingegen steht nicht selbst kurz vor dem Ableben, sonder schickt das lyrische Gegenüber mit einem "Headshot" auf den Friedhof. In Vorbereitung auf sein kommendes Album "GOAT" macht der Frankfurter klar, warum er auch nach 14 Alben immer noch on top ist. Den Beat hat Azad selbst produziert, gemeinsam mit Gorex und Alex Dehn.

It ain't no fun, until it is

Wer bei diesen ganzen düsteren Themen und Tracks die Sonne und den Spaß vermisst, der kommt natürlich auch nicht zu kurz. M.Beezy, YSL Know Plug, oder wie ihn die meisten kennen, Money Boy hat mit "Dreimal darfst du raten" einen neuen Hit gedroppt. Ein Song, der aufgrund seiner erstaunlichen deepen Lyrics auch absoluten Oldheads zusagen dürfte: "Du wirst geschlagen, so wie Schlagsahne" oder "Jetzt hat dein Shirt einen roten Fleck und die Polizei findet einen toten Kek" sind nur zwei der Textpassagen, über die Kritiker noch in Jahren philosophieren werden.

Wem das zu anspruchsvoll ist, der kann sich "Could have been a rapper" von The Ji und MC Zirkel anhören. Auf einem bösen Beat greifen die beiden jedes Hiphop-Klischee der letzten Jahre auf und erklären, warum "Rapper sein, kein Job ist".

Außerdem diese Woche dabei sind: Bozza, Samra, Milonair, Joker Bra, Bato & viele mehr!

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!