Jedes Jahr kürt das Magazin XXL mit der Freshman Class die 10 heißesten Newcomer.

In der Regel haben die Verantwortlichen ein ziemlich gutes Gespür: J. Cole, Kendrick Lamar, Wiz Khalifa, Future, ScHoolboy Q, Joey Bada$$, Mac Miller oder YG – sie alle gehörten mal zur Klasse der Freshman.

Deshalb sollte man auch dieses Mal wieder genau hinsehen, wer hier gerade mitten im Durchbruch steckt oder kurz davor steht. Die XXL Freshman Class of 2016 besteht aus:

1. Anderson .Paak (Oxnard, Kalifornien)

Dr. Dres neuesten Schützling haben wir bereits interviewt:

Anderson .Paak über Dr. Dre, Aftermath, Pharrell Williams, Südkorea u.v.m. (Interview) - US+A

Anderson .Paak spielt nicht nur Schlagzeug wie ein junger Gott, er ist auch am Mic begnadet - live wie auch im Studio.Im Interview mit Aria spricht er über seine Begabung, die Arbeit im Studio, seinen Deal bei Dr. Dres Aftermath, Feature-Songs mit Pharrell Williams und vieles mehr!

2. 21 Savage (Atlanta, Georgia)

Meet 21 Savage, Atlanta's Most Respected New Rapper

21 Savage doesn't talk much. Maybe the "Death Before Dishonor" tattoo lining the top of his forehead, above another tattoo of a dagger between his eyes, says enough. We've met up on Boulevard in the Old Fourth Ward neighborhood of Atlanta, ands he sips from doubled styrofoam cups sagging his Nudie Jeans as we head toward a location no one will name.

3. Kodak Black (Popano Beach, Florida)

Hat erst diese Woche sein neues Tape gedroppt:

4. Lil Uzi Vert (Philadelphia, Pennsylvania)

Lil Uzi Vert Is Living in the Future of Rap | NOISEY

Lil Uzi Vert is bouncing around this hotel room, trying to balance on his toes on the edge of the box spring that sticks out from under the mattress as he talks, radiating the type of youthful energy that turns everything into a game, making me feel old.

5. Lil Dicky (Cheltenham Township, Pennsylvania)

Meet Lil Dicky, the Funny Rapper Whose New Album Is No Joke

From viral video star to Professional Rapper Maybe you've never heard of Lil Dicky. Maybe you have, and think he's just a funny guy who makes funny music. But the release of his debut album Professional Rapper in late July of this year made both of those possibilities much less likely.

Im Folgenden gibt's noch fünf weitere Rapper...

13.06.2016 - 18:30

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Geenaro & Ghana Beats: So entstehen Hits bei Summer Cems Scorpion Gang

Geenaro & Ghana Beats: So entstehen Hits bei Summer Cems Scorpion Gang

Von Michael Rubach am 29.09.2021 - 17:02

Wo Geenaro und Ghana Beats auftauchen, ist ein Hit nicht weit. Die beiden Producer haben sich in den letzten Jahren Deutschrap ihren Stempel aufgedrückt. Seit ein paar Monaten sind sie zudem Teil von Summer Cems Label Scorpion Gang. Zeit für ein Interview.

Im aktuellen HYPED Radio Producer Special auf Apple Music sprechen die beiden Jungs mit Aria über die Zusammenarbeit mit ihrem bekannten Labelboss. Ebenso machen sie deutlich, dass trotz all der Connections in die oberste Etage des Deutschraps beim Musikmachen letztendlich der Vibe zählt.

Geenaro & Ghana Beats über die Arbeitsweise bei Summer Cems Scorpion Gang

An Geenaro und Ghana Beats gab es 2021 eigentlich kein Vorbeikommen. Der Sound von Lucianos aktuellem Album "Aqua" ist eng mit den beiden Produzenten verknüpft. Auch das kürzeste Deutschrapalbum aller Zeiten fährt Beats der Scorpion Gang-Member auf. Apropos: Das Label von Summer Cem umfasst momentan vier Rapper (inklusive Summer) und drei Produzenten. Auf dem Track "Wee" wird die gesamte Bande vorgestellt:

"Ich hol' Geenaro, hol' Ghana plus Billy und Koza /

Yung Melez und Vøgue hat die Chili Sauce"

Den künstlerischen Output in diesem Umfeld nehmen Geenaro und Ghana Beats als "mega krass" wahr. Das hängt offenbar mit der Arbeitsweise in so einem großen Team zusammen. Der erste Labelsampler "Scorpion To Society" ist auf dem Weg.

"Ich würde sagen, das Coole ist, jeder hat so safe seine Stärken, in dem was er macht. Das so zusammen kombiniert, bringt das niceste Ergebnis. Ghana zeigt irgendwas, dann hat vielleicht der Vøgue einen Einfall oder ein Billa hat nochmal bei einem Rhyme eine Idee. Jeder arbeitet mit jedem. Es ist nicht so, dass einer für sich sein eigenes Projekt macht und das komplett für sich abgeschottet ausarbeitet, sondern das ist alles komplett sehr sehr offen kommuniziert."

Es bleibt nicht alles in der Gang: Auch für Newcomer*innen steht die Tür der beiden Producer offen. Zwischen den großen Namen der Szene und neuen Artists machen die beiden keinen Unterschied. Für Laylas erst EP "Traboe" haben Ghana Beats und Geenaro an mehreren Songs mitgearbeitet ("Creamy", "Trick Daddy"). Der Vibe hat einfach gestimmt.

"Das Erste, wofür wir auch stehen: Wir behandeln jeden Künstler gleich – ob etabliert oder Newcomer. [...] Sie hat uns zunächst einmal versucht, ihre Vision zu vermitteln. Demos von sich gezeigt von Sachen, die sie schon gemacht hat. Wir haben uns musikalisch ausgetauscht, haben geguckt, was wir machen können. Relativ schnell sind die ersten Songs schon entstanden. Sie hat das auch mega gefeiert. Wir waren so richtig im Vibe drin. Wo wir uns gedacht haben, die müssen eigentlich auf die EP."

Die komplette HYPED Radio Show mit weiteren Insides könnt ihr euch hier anhören:

Radiosender Geenaro & Ghana Beats: Producer Special auf Apple Music

Geh mit Musik auf Entdeckungsreise. Hör dir Geenaro & Ghana Beats: Producer Special - einen Streaming-Radiosender - auf Apple Music an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!