Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Wir wünschen Sido alles Gute zum heutigen Geburtstag! Der Berliner bringt außerdem die zweite Single aus seinem kommenden Best-Of-Werk "Kronjuwelen" und hat eine eindrucksvolle Konstellation zusammengestellt. Auf "4 Uhr Nachts" vereint er Kool Savas und Haftbefehl zum ersten Mal gemeinsam auf einem Song. Produziert wurde der Track von DJ Desue und ist einer von den beiden neuen, die sich auf dem Best-Of-Album befinden, welches am 7. Dezember erscheint.

Die beiden Featuregäste sprachen in der Vergangenheit ausschließlich positiv übereinander. Haftbefehl zollte Savas 2014 anlässlich seines Albums "Märtyrer" viel Respekt für "sein Lebenswerk und seinen ewig anhaltenden Hunger danach, der beste Rapper zu sein". Letztes Jahr hatte auch Kool Savas nur lobende Worte für den Azzlack-Veteran übrig: "Für mich ist Haft ganz objektiv einer der Leute, die Streetrap in Deutschland geprägt haben. [...] Jeder wollte mal klingen wie Haftbefehl. Unabhängig davon ein großartiger Musiker, für mich ein superkrasser Rapper. [...] Er hat Style wie die wenigsten."

Sido arbeitete bereits desöfteren mit beiden Rappern zusammen. Erst 2017 erschien das Kollaboalbum "Royal Bunker" mit Savas. Auch mit Haftbefehl hat Siggi eine ausführliche Historie, die knapp acht Jahre zurückreicht: Auf den "2010"-Song folgten zwei Sido-Features auf "Kanackiş" und "Russisch Roulette" und das große Soundclash-Event in 2015.

30.11.2018 - 01:11

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Booba – PGP [Video]
PGP

Booba – PGP [Video]

Von Clark Senger am 16.03.2019 - 10:51

Booba hat auch nach einem Vierteljahrhundert (!) im französischen Rap Game nichts an Relevanz und Erfolg eingebüßt. Sogar im Gegenteil: Auch wenn er sich das Spotlight längst mit vielen jüngeren Kollegen teilt, spielen ihm die Dynamiken des Streaming-Zeitalters in die Hände und so bekommen wir das Video zum aktuellen Song "PGP" erst knapp zwei Monate nach dem spontanen Release des Songs am 25. Januar. Platz 1 in den Charts gab es ohnehin auch so für den Track.

Während er und seine Rivale Kaaris noch immer an den Details zu ihrem geplanten MMA-Fight scheitern, nutzte Kaaris die Aufmerksamkeit für die Veröffentlichung seines Albums "Or Noir 3" am 25. Januar. Von Booba fehlt bislang die Ankündigung eines neuen Projekts, aber mit "Gotham" und "BB" lieferte er 2018 zwei Gold-Singles ab und auch "PGP" dürfte die Marke bald erreichen. Da sein letztes Werk "Trône" im Dezember zwei Jahre alt wird, darf man sich durchaus Hoffnungen auf mehr neuen Output des 42-Jährigen im laufenden Kalenderjahr machen.

Produziert wurde der Song übrigens von Exel The Future und dem deutschen Produzentenduo CuBeatz, das sich längst auch in den USA einen Namen unter den Größen der Szene gemacht hat. Wer den "PGP"-Beat fühlt, bekam erst Donnerstag Bonus-Material von Dosseh und Dinos serviert, die bei "Planéte Rap" eigene Parts darauf rappten:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)