Royce Da 5'9" über seine überwundene Alkoholsucht, DJ Premier, "Layers" & Eminem (Interview) – US+A

Auf dem Out4Fame Festival hat sich Royce Da 5'9" Zeit für Helen genommen und ein Interview mit ihm geführt. Inhaltlich geht es um Royces überwundene Alkoholsucht, seine musikalischen Partner DJ Premier und Eminem und vieles mehr.

Eminems DJ Alchemist über Action Bronson, 50 Cent, Heroin u. v. m. (Interview) - US+A

ScHoolboy Q, Eminem, 50 Cent, The Game, Joey Bada$$, Action Bronson, Mobb Deep - die Liste der Rapper, für die Alchemist produziert hat, ist quasi unendlich. Seit 2005 ist er darüber hinaus der offizielle DJ von Eminem. Auf dem Openair Frauenfeld hat er Action Bronson begleitet und mit ihm gemeinsam ordentlich abgerissen.

Eminems Signing Yelawolf über Hit Singles, sein neues Album im Herbst u.v.m. (Interview) - US+A

Auf dem Openair Frauenfeld hat Aria Yelawolf getroffen, um mit ihm über seine Musik zu sprechen. Und, Trommelwirbel, es gibt brandheiße News: Im Herbst wird Yela sein neues Album droppen!

02.10.2016 - 19:31

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

PROST!!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Juice WRLDs Fotograf räumt mit Mythen um dessen Tod auf

Juice WRLDs Fotograf räumt mit Mythen um dessen Tod auf

Von Till Hesterbrink am 12.05.2021 - 14:44

Juice WRLD starb Ende 2019 an einer Überdosis, nachdem er zu viele Pillen geschluckt hatte. Nun sprach sein Fotograf und enger Freund Chris Long auf Twitter über den verhängnisvollen Tag und wie das Ganze abgelaufen sein soll. Er war an dem Tag mit im Flugzeug und hatte den Besitz einer Waffe für den Rapper auf sich genommen. Glaubt man ihm, dann räumt er in seinen Tweets mit der Behauptung auf, Juice WRLD hätte die Pillen im Flugzeug geschluckt, um sie vor der am Flughafen wartenden Polizei und dem FBI zu verstecken.

Juice WRLD stirbt an Überdosis Pillen

Wie Chris Long erklärt, sei es Juice WRLD nicht darum gegangen, die Pillen vor der Polizei zu verstecken. Die Beamten wären ihnen egal gewesen, immerhin hätten sie die Pillen auch einfach im Klo runterspülen können. Laut Long sei Juice WRLD einfach äußerst abhängig von Oxycodon und Codein gewesen. Zwar hätten er und die anderen Freunde des Künstlers versucht, ihn in seiner Sucht zu bremsen, doch Juice hätte immer versteckt, wie viele Pille er wirklich nehmen würde.

Er hätte außerdem nichts bei der Landung zu befürchten gehabt. Zwar war eine geladene Waffe an Bord, doch Long habe diese in seine Tasche gepackt und hätte die Strafe somit auf sich genommen. Er sei ein registrierter Waffenbesitzer und bis dato noch nicht vorbestraft. Er wäre also wohl glimpflich davongekommen.

Auch habe er den geplanten Entzug nicht machen wollen, damit er clean würde, sondern um seine Toleranz gegenüber den Substanzen zu senken.

Long habe immer Angst vor schlechten und gestreckten Pillen gehabt und darum versucht, alles, was Juice WRLD an Pillen nahm, zuvor mit Teststreifen zu überprüfen. Am Ende habe er dennoch einem seiner besten Freunde beim Sterben in die Augen sehen müssen, ohne etwas für ihn tun zu können.

Juice WRLD war zum Zeitpunkt seines Todes gerade einmal 21 Jahre alt. Kurz nach seinem Tod sprachen sich unglaublich viele Rapper gegen übermäßigen Drogenkonsum aus. Darunter auch einige Deutschrapper:

Zu viele Tote: Immer mehr Rapper sprechen sich gegen Drogen aus

Rap hat ein Drogenproblem. Das ist natürlich nichts Neues, macht sich momentan aber vielleicht besonders bemerkbar. Auf der einen Seite stehen viele begnadete Künstler*innen, die viel zu früh sterben und Texte, in denen der Konsum thematisiert oder glorifiziert wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!