Rich Homie Quan und Young Thug veröffentlichten gestern einen gemeinsamen Track mit dem Titel Dead On. Der Song befindet sich vermutlich auf dem bereits angekündigten Mixtape Rich Gang, Pt. 2.

2014 hatten die beiden das gemeinsame Mixtape Rich Gang: Tha Tour Pt. 1 releast, bei dem auch noch Birdman am Start war.  Am Wochenende hatte Rich Homie Quan angekündigt, dass es bald eine Fortsetzung des Projektes geben soll. 

19.11.2015 - 16:46

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Weiter ...

Twitter grillt Young Thug für "respektlose" Aussagen über André 3000

Twitter grillt Young Thug für "respektlose" Aussagen über André 3000

Von Michael Rubach am 29.11.2020 - 13:48

Fans von Young Thug warteten am Black Friday vergeblich auf die Veröffentlichung von "Slime Language 2". Dafür brachte Thugger seinen älteren Kollegen André 3000 von OutKast eher ungewollt in die Twitter-Trends. Im ExpediTIously Podcast von T.I. sprach der Rapper, der von der BBC zum einflussreichsten Rapper des 21. Jahrhunderts erklärt wurde, abwertend über André 3000.

Young Thug über André 3000: "Habe ihn nie beachtet"

Nicht wenige erkennen im Werk von Young Thug einen Einfluss von André 3000 – sei es das extravagante Auftreten oder die experimentelle Herangehensweise an Musik. Ebenso sind beide Künstler in Atlanta verwurzelt. Doch Thugger selbst hat scheinbar nicht viel für OutKast oder das sonstige Schaffen von André 3000 übrig. Er will sich sogar nie in seiner Karriere mit dessen Musik beschäftigt haben.

"Ich kann dir nicht zwei André 3000-Songs vorrappen. Ich habe ihn nie beachtet. Nie in meinem Leben."

("I can't rap you two André 3000 songs. I ain't never paid attention to him. Never in my life.")

Was Young Thug demnach stört, ist der Umgang von André 3000 mit der jüngeren Generation. Auf diese schaue er herab. Zumindest bei der Trauerfeier des verstorbenen A Tribe Called Quest-Members Phife Dawg machte André 3000 einen anderen Eindruck. Er verteilte Shoutouts an Young Thug und Lil Wayne und merkte an, dass sich verschiedenen Rap-Generationen nicht haten sollten.

Twitter kommt nicht auf Young Thugs Äußerungen klar

Young Thugs Einschätzungen scheinen auf persönlichen Erfahrungen zu beruhen. Um seinen Standpunkt zu verdeutlichen, zieht er als Beispiel seine Zusammenarbeit mit Pop-Ikone Elton John heran ("High"). Der Sänger habe sich wie ein Fan verhalten und sich bei ihm eingeschmeichelt. Damit konnte der Brite offenbar bei Young Thug punkten. André 3000 sei hingegen viel distanzierter und hätte gerne, dass man sich bei ihm einschmeichelt. Young Thug habe unter diesen Bedingungen keine Lust auf eine Kollabo.

Viele User*innen auf Twitter empfanden die Äußerungen von Young Thug als respektlos. Memes und Kommentare bewegen sich irgendwo zwischen Empörung, Ungläubigkeit und einer Portion Trauer.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!