Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Racailles feat. Mortel & Emzi - Schwarz auf Weiß (prod. by Groom)

Mit "Schwarz auf Weiss" präsentieren die Racailles die erste Single aus ihrem kommenden gleichnamigen Mixtape. Mit am Start sind Mortel und Emzi, die für die erste Auskopplung die Racaille Gang repräsentieren.

Der Track wurde von Groom produziert. Kaiko und Mortel haben die Gang-Attitude in Bilder gebannt.

20.04.2019 - 14:08

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich und keine Maske": Was Fler mit dem neuen Sido-Album zu tun hat

"Ich und keine Maske": Was Fler mit dem neuen Sido-Album zu tun hat

Von Michael Rubach am 09.05.2019 - 15:21

Rapfans wissen es – am Ende hats Fler erfunden. Auch der Titel des neuen Sido-Albums "Ich und keine Maske" geht zu einem gewissen Grad auf Flizzy zurück.

Das Verhältnis zwischen den beiden ehemaligen Aggro Berlinern hat sich in letzter Zeit merklich entspannt. Zuletzt konnten wir Trap-Siggi auf dem "Colucci"-Track "Passiv High" an der Seite von Fler hören. Sido zollt mit seinem nunmehr achten Soloalbum einerseits ein wenig Tribut – andererseits schließt er direkt an seine persönliche Aggro-Vergangenheit an.

Fler hatte den "Ich und keine Maske Flavour"

Im Jahr 2011 sind Fler und Sido nicht gut aufeinander zu sprechen. Auf "Air Max Muzzik 2" macht sich Flizzy mit dem Track "Ich und keine Maske Flavour" Luft. Er wirft Sido vor, fake zu sein und alles für den kommerziellen Erfolg zu tun.

2016 sieht Fler die ganze Sache in einem Interview vollkommen anders und räumt ein, dass Sido "sehr real" und zudem "ein großer Künstler" sei. Vollends positiv ist Fler jedoch weiterhin nicht gegenüber seinem alten Weggefährten eingestellt. Auf menschlicher Ebene steht Sido für Fler damals auf dem Abstellgleis. So bleibt der Toast auf die Realness als Kompliment neben ein paar Beleidigungen stehen.

2017 ist es zumindest wieder möglich, auf einem gemeinsamen Track stattzufinden. Mortel hat für den Song "Nie mehr broke" etwas eingefädelt und vereint Parts von Fler und Sido, nachdem er sich jeweils die Zustimmung eingeholt hat.

"Nie mehr broke": Wie Mortel Sido & Fler auf seinem Song vereint hat

Von Michael Rubach am 02.05.2019 - 16:19

Dass sich die beiden kurzzeitig nicht ganz einig darüber sind, wer 2018 das beste Album abgeliefert hat, ist im Nachhinein nur eine Randnotiz wert. Die größeren Probleme scheinen überwunden. Mit der Verwendung des Titels "Ich und keine Maske" deutet Sido den Disstrack aus vergangenen Tagen einfach um. Er bedient sich Flers Line und macht sie sich zu eigen, um seine Realness zu untermauern. Keine Maske, keine Gimmicks – einfach Sido, der Fler hier auch nochmal symbolisch die Hand reicht.

Fler weiß schon, was die Fans erwartet

Vor mehr als einem Monat hat sich der Flizzmaster zum ausführlichen Interview zu seinem Album "Colucci" bei uns eingefunden. Neben fast zwei Stunden Realtalk lieferte Fler auch erste Hinweise auf den Sound des kommenden Sido-Albums, das zum damaligen Zeitpunkt noch nicht konkret angekündigt war. Fler stellte in Aussicht, dass zukünftig deutlich rougher und zeitgemäßer unterwegs sein wird. Der nächste Ohrwurm fürs Radio verzögert sich offenbar auf unbestimmte Zeit:

"Wer das neue Album von ihm bald mitbekommt, der wird sich erschrecken. Sido hätte jetzt auch das zehnte Album machen können mit Radiomusik und mit Radiohits. [...] Man merkt von den Beats und die Richtung, in die er geht, will er jetzt auch mal wieder zeigen: 'Ich liebe den Rap.'"

Laut Fler probiert Sido, bei diesem Album "up to date" zu sein und neue Facetten in seine Musik einfließen zu lassen. Die Songs, die Fler bereits gehört hat, würden zudem für eine "geile Mischung" sprechen. Fler erklärte darüber hinaus, dass er in der Rolle eines Beraters agiert und Sidos künstlerische Offenheit befürwortet. Ein alter Hase der Deutschrapszene lässt sich demnach auf ein deutlich zeitgemäßeres Soundbild ein.

"Ich und keine Maske": Sido knüpft an seine Aggro-Jahre an

Fans von Siggi werden es schon längst bemerkt haben: "Ich und keine Maske" ist auch die logische Konsequenz aus Sidos Output bei Aggro Berlin. Dort releaste er schließlich die Platten "Maske", "Ich" sowie "Ich und meine Maske". Letzteres Album war zugleich das erste Nummer-1-Album aus dem Hause Aggro Berlin.

Sido spielt hier mit seiner geschichtsträchtigen Aggro-Vergangenheit und ordnet bekannte Elemente neu an. Die Maske hat er eh schon länger abgelegt – die Aggro-Attitude offenbar noch nicht. So könnte "Ich und keine Maske" dort anschließen, wo der Aufstieg von Sido in die erste Liga Deutschraps begann. Bis zum Release der Platte im September müssen wir uns nun erstmal gedulden.

Was Sido zum Vorreiter und Superstar der Szene macht, haben wir bei den Hiphop.de Awards 2018 erklärt:

Sido als Vorreiter & Superstar der Szene - Hiphop.de Awards 2018

Dass Sido eine Legende in der deutschen Rapszene ist, steht außer Frage. Bei den diesjährigen Hiphop.de Awards wurde er nun bereits mit 38 Jahren zum Sieger in der Kategorie "Lebenswerk national" gekürt. Wie Sido als Songwriter und Superstar jenseits der Genregrenzen schon früh die Szene prägte und pushte, besprechen Aria und Toxik in unserem Video zur Preisverleihung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!