REDLIGHT TOUR Tag 2 - Nürnberg - BOSSHAFT UNTERWEGS #40

Pumpen ist out. In seinem neuen Tourblog zeigt Kollegah, was er von Flers kürzlich aufgestellter Behauptung hält. Offenbar nämlich nicht besonders viel, und so verbringt Kolle die ersten Minuten im neuen Clip erstmal mit Pumpen und lässt auch seine Fans am Training teilhaben. 

Bereits in Kollegahs letztem Tourblog war die Stichelei von Fler Thema

Nebenebi gibt's natürlich noch weitere Einblicke in Kolles Tourleben. 

20.03.2016 - 15:35

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

JUCKT NICHT ,Fler hat recht wenn es um die Figur "Kollegah" geht .

Warum battlet Fler ihn dann nicht, wenn er so krass Hip-Hop ist?

Dieser ganze Beef ist eine persönliche schiene gefahren. Normal könnte man das auch mit Rap klären aber dann sollte man sich anschauen wer angefangen hat extrem persönlich und dreist zu werden.
Schließlich reden wir hier von Fler der wahrlich kein Backpacker ist und sich Beleidigungen gegen seine Familie nicht gefallen lässt.
Im großen und Ganzen geht es darum wer hat die ****eren eier

Jo, und wenn sich beide mit ****eren Eiern fühlen, dann sollte das mit einem Battle geklärt werden. Das wäre doch echt mal interessant. Eigentlich nicht unbedingt, aber dennoch sollte ein Battle stattfinden.

ich glaube du bist einfach nur eifersüchtig ... bestimmt bist du so ein kleiner ****er junge der jeden tag vorm pc sitzt und in solche foren stresst macht weil du keine freunde hast oder einfach kein leben ?

JUCKT NICHT, Kolle hat Recht wenn er auf sein Konto schaut.....

Das hat doch nix mit Geld zutun du Honk.
Rap ist die einzige Musikrichtung die das Verhalten und die Charakterisik des Künstlers widerspiegeln MUSS.
Denkst du wenn Kolle aufm Schiff über kilos Koks rappt dass er die dann auch Verschifft?
Ihr Idioten versteht nicht das er ein Schauspieler ist. Dieser kasper hat mit der Rapszene nichts am Hut auch wenn er double Time kann was sich bei ihm wie Hingerotzt anhört

Es hat schon was mit der Rapszene zu tun. Nur ist das eine ganz andere Art von Rap. Er überspannt den Bogen ja soweit, dass man nicht von fehlender Authentizität sprechen kann. Den Anspruch gibt es da nicht, weil den Leuten (den meisten zumindest) schon klar ist, dass er nicht "hektargroße Koksplantagen" hat. Es geht nicht um deepe Tracks und den Künstler (ihn) an sich, sondern einfach um witzige Wortspielchen. Das kann man mögen oder nicht, aber man kann nicht sagen, das hätte mit Rap nichts zu tun. Die ersten MCs hatten gar keine Aussagen. Das war nur Entertainment. Erst später kamen dann sozialkritische Sachen raus.

Im großen und ganzen sieht es so aus:

Kollegah der diverse Malwettbewerbe gewinnt, nebenbei Studiert und aus guten Verhältnissen kommt, rappt über Drogen N***** und tuht auf Drogenmafia.

Ich verstehe Fler Voll und Ganz wenn er sich darüber aufregt wie Fake der typ ist.
Ich brauche wohl nicht erklären das fler kein Studierender hobby zeichner ist.

JEDER DER KOLLE HÖRT IST GENAUSO EIN FAKE MITLÄUFER WIE KOLLE SELBST....rap sollte den leuten die Augen öffnen und sie nicht blenden!!!!

Er ist deswegen nicht fake, weil er gar nicht den Aspruch hat, real zu sein. Das sagt er doch selbst. Es ist doch jedem klar, dass er nicht schiffsweise Kokainberge besitzt und Aks im Wandschrank hat. Das ist eine Rolle, die er spielt. Da prallen halt zwei Welten aufeinander, weil Fler die Rolle nicht spielt, sondern versucht, reale Tracks zu machen. Aber beides hat doch seine Daseinsberechtigung, hat aber nichts miteinander zu tun. Bei Kollegah geht es um Wortspiele und Technik, bei Fler halt um Inhalt. Mehr ist es nicht.
Weißt du, die Veteranen aus dem Vietnamkrieg können doch den Schauspielern aus Platoon auch nicht vorwerfen, dass sie nicht real sind. Das sind Schauspieler und sie spielen ihre Rolle. Keiner hat je behauptet, dass sie im Krieg waren.

Ihr seid es die, die leider nicht kapieren, wann der liebe Herr Fler seine Promo-Keule auspackt um sein neues Album an den Mann zu bringen, und Ihr wie blind darauf an springt. Wenn Fler wenigstens ertragbares Zeug produzieren würde, wäre mir das ja auch egal. Aber der ****** stinkt.
Ich bin froh, dass das Thema mal so aufgeploppt ist. Das zeigt mir nur: Fler ist ein ****sohn - ach ja und ihr ja auch.

Schlaft gut ihr dullis ;-)

Du weißt schon wie oft Fler seine Alben bringt. Ich bin kein Fan von Flers Musik aber ich hasse Kolle aus den oben genannten gründen. Es ist nicht immer Promo du dummer hund...achjaa Deine Mutter kriegt BIG **** von Steve...das wird dich jucken du Internetgangster

Bin weder Kolle noch Fler Fan aber ganz ehrlich wie hängengeblieben bist du kleines Kind eigentlich.? Lern erstmal dich richtig auszudrücken Punkt 1 punkt 2 lass doch jeden seine Musik hören die er mag...versteh dein Problem nicht ..

Wenn ich mir deine Kommentare so anschaue, merke ich, warum du Fler hörst. Nichts gegen Fler an sich, aber er hat typische Texte, um Leute zu verstrahlen. Das merkt man irgendwie auch an dir. Wahrscheinlich kannst du dich gut mit ihm identifizieren, aber du machst nichts aus deinem Leben. Denk mal am besten in ruhiger Minute darüber nach, waas du aus deinem Leben machen willst.

Geh mal schlafen, kleiner junge. "20 jahre alt und willst meine kunst bewerten." Zitat ende. Um 22uhr schon gute nacht wünschen?Träum was du affe,mutti hat das bett aufgeschüttel.

korrekt :D hahah

Ich hab kollegah im Rücken wie diese Fan-fotos.

IHR DULLIS

ich zieh zum mond und mach urlaub auf der erde....nur hohle ******** hier in den kommentaren haha....voll gut wie jeder hier die derbsten sprüche bringen will....hättet auch alle rapper werden sollen...;)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent reagiert auf Floyd Mayweather: "Ich bin keine Marketing-Kampagne"

50 Cent reagiert auf Floyd Mayweather: "Ich bin keine Marketing-Kampagne"

Von Alina Amin am 08.08.2020 - 17:00

Floyd Mayweather und 50 Cent teilen sich eine lange Beef-Historie, die auf eine einst gute Freundschaft zurückgeht. Die beiden Feinde sind seit Jahren bekannt dafür, untereinander den einen oder anderen Diss auf Social Media rauszulassen. Jetzt hat sich Floyd Mayweather in einem Podcast-Interview zu den Hintergründen dieses Beefs geäußert und erklärt, woher die Animosität zwischen den beiden stammt. Fifty hat dazu nur eins zu sagen: "Ich bin nicht deine Marketing-Kampagne."

Floyd Mayweather spricht über den Ursprung seines Beefs mit 50 Cent

In einem Interview mit dem Champside-Podcast, hat die Box-Legende über seine langjährige Feindschaft zu 50 Cent gesprochen. Wie er nun erzählt, habe der Beef begonnen, als 50 Cent ihn aufforderte, ihm 50 % seiner Promotion-Firma-Anteile zu übertragen. Mayweather wollte dem Candy Shop-Rapper diesen Wunsch nicht erfüllen. Daraufhin habe 50 angeblich angefangen, ihn runterzumachen und ihn als dumm zu bezeichnen.

Das hat Mayweather nicht lange auf sich sitzen lassen – und die Freundschaft ging zu Bruch. Im Interview erklärt er: 

"Du kannst nicht jahrelang jeden Tag mit mir chillen und dann plötzlich, wenn ich dir nicht die Hälfte meiner Firma gebe, sagst du zu mir 'Du bist dumm, du kannst das nicht machen und du kannst dies nicht machen'. Wenn ich diese ganzen Sachen nicht machen kann, wieso chillst du dann mit mir? Das ist im Grunde das Einzige, was ich sagen will. Wenn ich eine Person bin, die bestimmte Sachen nicht weiß und nicht so schlau ist, wieso willst du dann jeden Tag mit mir zu tun haben?"

('You can’t hang out with me every day for years then all of a sudden if I don’t give you half of my company you’re like "you’re dumb, you’re stupid, you can’t do this and you can’t do that." But if I can’t do all these things, why are you hanging around with me? That’s all I’m trying to add. If I’m such a person that doesn’t know certain things, and I’m not that sharp, why you want to be around with me every day?')

In Fiftys Version der Geschichte, habe sein Boxer-Freund nach seiner Haftentlassung Schulden bei dem Rapper gehabt. Mayweather meint, das würde nicht stimmen.

50 Cent zu Floyd Mayweather: "Ich bin keine Marketing-Kampagne."

Meme-König 50 Cent hat sich prompt zur Story seines Ex-Kumpels geäußert und erklärt, dass er nicht die Marketingkampagne für ihn sei. Er solle daher seinen Namen nicht in den Mund nehmen: 

"Verdammt, lies ihm das einer mal vor. Ich habe nichts mit dir zu tun und du nichts mit mir, okay."

Der On-und-Off-Beef von 50 Cent und Floyd Mayweather geht schon mehrere Jahre. Anfang Februar dieses Jahres erklärte Fifty, dass Mayweather wieder zurück in den Ring müsse, da er aufgrund seines verschwenderischen Lebensstils kein Geld mehr habe. Dieser hat bekanntlich 2017 seine Box-Karriere beendet, nachdem er Conor McGregor besiegt hatte. 

Zuletzt ist der Beef 2018 hochgekocht und hat Auswüchse angenommen, die weit unter die Gürtellinie gingen: 

50 Cent vs. Floyd Mayweather Jr.: Die (neue) Geschichte eines Beefs weit unter der Gürtellinie

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz im Internet. Leg dich lieber nicht mit Fifty an. Was passiert, wenn du es doch auf ein Duell mit dem Troll-Gott 50 Cent ankommen lässt, ist aktuell auf Instagram zu sehen. Der wohl weltweit beste Boxer Floyd Mayweather Jr.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!