Deutschland, Deine Rapper: Keine Liebe, die Gründung

Prinz Pi hat sein eigenes Label Keine Liebe Records gegründet, weil er laut eigener Aussage selbst als Rapper in sehr viele Fettnäpfchen getreten ist. Das wolle er anderen Künstlern ersparen.

Der Label-Name Keine Liebe stehe für seine innere Einstellung. 

"Wir empfinden [...] keine Liebe für große Teile dieser Musikbranche. Wir finden [...] diese Mechanismen nicht so cool. Wir mögen das nicht, dass wir etwas, was wir als Kunst empfinden, wo unser Herzblut drinsteckt, dass das als eine Ware empfunden wird, die man verkauft und die dann einen messbaren Wert hat. Wir stecken all unsere Liebe in Keine Liebe."

Auf spoti.fi/KeineLiebe_II geht's direkt zur Playlist. Nachfolgend kannst du sie dir auch im Browser reinziehen. Warum er statt Gewalt lieber in Freestyle Battles seine agressive Seite zeigt, erfährst du hier.

29.02.2016 - 19:16

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Die wahre Loredana ist anders": Spotify bringt Doku zu Loredana

"Die wahre Loredana ist anders": Spotify bringt Doku zu Loredana

Von Alina Amin am 22.11.2020 - 14:00

Loredana wurde ein Jahr lang von Spotify begleitet und präsentiert nun das Ergebnis des Langzeitprojekts auf Instagram. Gemeinsam mit Modus Mio, Spotifys größter Deutschrap-Playlist, droppt die Künstlerin eine vierteilige Dokumentation zu den vergangenen Monaten ihres Lebens. Im Trailer auf Instagram wird vorab angeteast, in welche Richtung sich das ganze bewegen soll: "Die wahre Loredana ist eigentlich ein bisschen anders".

Modus Mio & Loredana bringen "King Lori" Doku

Loredana ist zahlenmäßig eine der größten Künstler*innen des Landes und darf auch international diverse Erfolge verzeichnen. Das Wissen über ihr Privatleben fällt allerdings relativ dünn aus. Gerade in den letzten Wochen und Monaten zeigte sich die 25-Jährige immer seltener (und zeitweise gar nicht) auf Social Media und auch interviewtechnisch gibt es nur wenige ausgewählte Sachen. Dementsprechend ranken sich diverse Gerüchte um ihr Liebes- und Familienleben. 

Die Dokureihe soll das nun ein Stück weit ändern. Im Trailer wird dafür Bezug zu ihren Erfolgen, aber auch Rückschlägen genommen. Sie soll die "letzten zwei Jahre mit Bildern beschreiben". Die Rapperin bezieht sich auch auf die herbe Kritik, die sie in den letzten Monaten erfuhr:

"Das schönste und schlimmste Jahr. Ich dachte nicht, dass ich so einstecken kann, Digga."

Mit dabei sind Personen aus ihrem engsten Kreis, darunter ihre Tochter, ihr Ex-Mann Mozzik und ihr Manager Lucas Teuchner. Es scheint persönlich zu werden: Vor allem Mozzik zeigt sich emotional berührt. Die erste Folge soll am 25.11.2020 releast werden. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)