PA Sports - Julia (prod. by Dennis Kör, Azazeel & Beatusta)

PA Sports hat es geschafft: Weniger als 24 Stunden nach dem Disstrack in seine Richtung liefert er die Antwort in Form von Julia. Produziert wurde der Song von Dennis Kör, Azazeel und Beatusta.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte Julien Sewering aka JuliensBlogTV mit Grabrede seinen Disstrack gegen PA veröffentlicht. Daraufhin startete PA Sports eine wohl zuvor noch nie dagewesene Aktion und versuchte sich daran, am Donnerstag eine Antwort zu schreiben, aufzunehmen und rauszuhauen. Mission complete.

PA Sports plant gerade einen wohl nie dagewesenen Move gegen JuliensBlog

Nachdem PA Sports zunächst nur mit einem Facebook-Post auf JuliensBlog s Disstrack gegen ihn reagierte, plant er aktuell einen in der Deutschrapszene wohl nie dagewesenen Move. PA startete bei Facebook eine Live-Übertragung unter dem Titel "Zerf*ckung LIVE", in der er die Zuschauer mit nach Düsseldorf ins Studio nimmt, wo er vor Ort live einen neuen Disstrack gegen JuliensBlog schreiben will.

Julien Boss - Grabrede (PA Sports Diss)

JuliensBlog hat sein Versprechen wahr gemacht. Nach vielen Verschiebungen ging über Nacht der lang angekündigte Disstrack gegen PA Sports online. Mit neuem Künstlernamen ausgestattet bezieht der YouTube r Stellung zu den Streitigkeiten mit dem Essener Rapper. Dabei wird in Schwarz-Weiß-Optik ein Grab ausgehoben. Laut der Titelbeschreibung ist 2018 mit einem ganzen Album zu rechnen.

17.08.2017 - 23:40

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ganz klar 1:0 für Pa Sports!!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Von Michael Rubach am 01.08.2020 - 17:12

Einen Tag nach seinem Disstrack "Bra" hat sich King Khalil öffentlich bei Capital Bra entschuldigt. Wie der Team Kuku-Member einräumt, habe er "Scheiße gebaut". Capital Bra hatte sich gestern bereits zu dem Track geäußert und seine Enttäuschung über das Vorgehen seines ehemaligen Weggefährten zum Ausdruck gebracht.

King Khalil sagt: "Sorry Bratan"

Der Track "Bra" sorgte am Release Freitag für einigermaßen Wirbel. Capital fühlte sich und seine Familie durch den Song beleidigt und betitelte King Khalil in einer ersten Reaktion unter anderem als "Ehrenloser". Wie es nun scheint, führten einige Telefonate im Hintergrund dazu, dass sich die Wogen erstmal wieder geglättet haben. King Khalil erklärt in seinem Statement auf Instagram, dass sein Move "nicht korrekt" gewesen sei und dass er "nicht so reden" dürfe.

Das Posting endet mit einem Herz-Emoji und ist direkt an Capital Bra gerichtet. Dieser hat bereits reagiert und klar gemacht, dass er die Entschuldigung annehme. Schließlich hätte man "auch schöne Zeiten zusammen erlebt". Außerdem hofft Capital Bra, dass er und King Khalil über die Geschehnisse noch einmal "in Ruhe" sprechen können. Sogar der Vorschlag für einen neuen gemeinsamen Song steht im Raum.



Foto:

Screenshot via instagram.com/kingkhalil


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)