THE ART OF ORGANIZED NOIZE - TRAILER

Regisseur Quincy Jones III hat sich auf Spurensuche begeben und die Dokumentation The Art of Organized Noize gedreht. Darin beleuchtet er nicht nur die Anfänge des Produzenteams Organized Noize, sondern auch ihren Einfluss auf das heutige Musikzeitalter. Der Film feiert beim South By Southwest Filmfestival Mitte März in Austin, Texas Premiere und soll am 22. März auf Netflix erscheinen.

Das aus Atlanta stammende und aus Rico Wade, Ray Murray und Sleepy Brown bestehende Produzententrio ist für einige der größten und einflussreichsten Hiphop- und RnB-Hits der 90er verantwortlich. Unter anderem haben sie OutkastSo Fresh, So CleanTLCWaterfalls oder LudacrisSa****ay (Oooh! Ooooh!) produziert.

Zu Wort kommen einerseits langjährige Weggefährten wie Puff DaddyL.A. ReidAndré 3000Big BoiCee-Lo Green oder Big Gipp, andererseits aber auch Künstler von heute wie J. ColeFutureMetro Boomin oder 2 Chainz.

Organized Noizes bedeutendste Erfolge liegen darin, Karrieren von unter anderem Goodie Mob und TLC begründet, mit Künstlern wie Kurupt, UGK, Bone Thugs-N-Harmony, Queen Latifah oder Mos Def zusammengearbeitet und als nach wie vor einziger Hiphop-Act aller Zeiten mit dem Outkast Album Speakerbo***/The Love Below einen Grammy in der Kategorie "Album of the Year" gewonnen zu haben.

Außerdem gehört das Trio zum Künstlerkollektiv Dungeon Family, das damals den Begriff Dirty South geprägt hat. Heute beschreibt dieses Wort bekanntermaßen ein komplettes Rap-Subgenre. Zum ersten Mal Erwähnung fand es im Jahre 1995 auf Goodie Mobs Album Soul Food.

18.02.2016 - 16:29

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

J. Cole & Puma kündigen neue Partnerschaft mit Kurzfilm & Sneaker an

J. Cole & Puma kündigen neue Partnerschaft mit Kurzfilm & Sneaker an

Von Alina Amin am 17.02.2020 - 16:25

Träume verwirklichen sollte man sich bei J. Cole abschauen: Der 35-jährige Rapper hat eine langjährige Partnerschaft mit Puma angekündigt und sich damit, so twitterte er, nach zehn Jahren einen Lebenstraum erfüllt. Anlässlich der frohen Botschaft veröffentlicht Cole einen passenden Kurzfilm und den ersten Sneaker gleich mit dazu.

The DREAMER: Basketball-Kurzfilm zum All-Star Weekend

Den Kurzfilm hat Cole höchstpersönlich konzeptualisiert. Auch Co-Regie hat er geführt – über ein Thema, was ihm besonders am Herzen liegt. Der Rapper wollte nämlich eigentlich Basketball-Spieler werden, bis er sich im College letztendlich komplett der Musik widmete. Angefangen hat er dann 2011 bei Jay-Z’s Roc Nation und ist inzwischen zum internationalen Star avanciert.

Seinen Karriereweg hat er in dem Kurzfilm „The DREAMER“ atmosphärisch inszeniert, welcher sogar Bezug auf seinen Fehlwurf beim NBA All-Star Game 2019 nimmt.

 

Puma x J. Cole: The Sky Dreamer

Den ersten Move machen die Kooperationspartner mit einer Neuauflage des Sky LX. Der neue Sky Dreamer kommt in neutralem Beige in die Läden und ist damit Coles moderne Vorstellung von einem Schuh, der in den 80ern ein Staple für viele Basketball-Spieler war. Eine perfekte Ode an seine Vergangenheit und dem, was möglich gewesen wäre.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


There's a new in town. Cop Sky Dreamer now.

Ein Beitrag geteilt von PUMA (@puma) am

Mehr Sneaker sollen im Verlauf des Jahres releast werden. Wann, steht noch nicht fest. Bis dahin rockt J. Cole seine neuen Sneaker und erinnert uns daran, unsere Träume nie aufzugeben.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


don’t let good get in the way of great

Ein Beitrag geteilt von J. Cole (@thejcolebible) am


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)