ON OFF Making Of feat. Gims | Shirin David

Bestelle JETZT hier die SUPERSIZE Limited Deluxe Box vor https://umg.lnk.to/ShirinDavid_Ltd_Box ON OFF hier erhältlich: iTunes: https://www.umgt.de/rWKZlmf Amazon: https://amzn.to/2J0DxPP Google Play : https://bit.ly/2Y6rabx Streame und Downloade alle weiteren Songs von Shirin David hier Alle: https://umg.lnk.to/FliegstDuMit/ Spotify: https://spoti.fi/2W25X0g Apple Music: https://www.umgt.de/q5kcchY iTunes: https://www.umgt.de/ChcM8Kw Amazon: https://www.umgt.de/Uo1KXTw Deezer: https://bit.ly/2VYMPjR Tidal: https://bit.ly/2VZui6X ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ BEAT FNSHRS MIX Marek Pompetzki MASTERING Randy Merrill ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ GIMS Instagram : https://www.instagram.com/gims/ Youtube: https://bit.ly/2L64l5L SHIRIN DAVID TWITTER https://twitter.com/ShirinDavid SPOTIFY https://spoti.fi/30gqDnR SNAPCHAT https://www.snapchat.com/add/realshir...

Shirin David nimmt uns gut eine Woche nach der Veröffentlichung des Musikvideos zu "On Off" hinter die Kulissen des Drehs mit. Die Künstlerin zeigt uns ihre Outfits und die durchdachten Details, die es im Video zu entdecken gibt.

Den Soundtrack steuert Shirin David dem Making Of selbst bei. Neben "On Off", sind auch die Vorgängersingles "Gib ihm" und "ICE" aus ihrem Debütalbum zu hören. "Supersize" soll am 20. September erscheinen.

In dem Making Of wird auch deutlich, wie viel Arbeit so ein Videodreh bedeutet. Shirin David erklärt nach den Dreharbeiten für das erste Set, dass sie 80 Takes und 12 Stunden für 18 Sekunden im fertigen Video benötigt haben. Dabei bleibt die Künstlerin ihrem Ruf als Perfektionistin treu:

"Man denkt immer, es ist nur eine Szene, aber man ist ja aufgeregt und du willst, dass es perfekt wird. Und dann achtest du auf die Kleinigkeiten, dein Make-Up muss gut aussehen, deine Haare müssen gut aussehen."

Am Ende des ersten Drehtages gilt es für Shirin David, "mies viel Red Bull [zu] kippen", um für die letzte Szene noch konzentriert zu bleiben.

Auch am zweiten Tag klingelt der Wecker für die Rapperin früh. Am zweiten Drehtag tanzt und singt nun auch Gims gut gelaunt durch das Bild.

Während des gesamten Drehs ist Shirin David voller Lob für ihren Kollabopartner und ihre "wunderschönen" Tänzerinnen. Insgesamt wirkt sie sympatisch, dankbar und humorvoll. Am Ende ist die Rapperin zwar glücklich über die gefilmten Szenen, hat aber auch Angst vor dem Schnitt, der sich von ihren Vorgängervideos unterscheiden wird:

"Ich habe übertrieben Panik vor dem Schnitt. Ich sag's euch, wie es ist, weil alles ja so Oneshot-mäßig ist."

Ob das Video gelungen ist, könnt ihr hier noch einmal überprüfen:

SHIRIN DAVID feat. GIMS - On Off [Official Video]

Bestelle JETZT hier die SUPERSIZE Limited Deluxe Box vor https://umg.lnk.to/ShirinDavid_Ltd_Box ON OFF hier erhältlich: iTunes: https://www.umgt.de/rWKZlmf Amazon: https://amzn.to/2J0DxPP Google Play : https://bit.ly/2Y6rabx Streame und Downloade alle weiteren Songs von Shirin David hier Alle: https://umg.lnk.to/FliegstDuMit/ Spotify: https://spoti.fi/2W25X0g Apple Music: https://www.umgt.de/q5kcchY iTunes: https://www.umgt.de/ChcM8Kw Amazon: https://www.umgt.de/Uo1KXTw Deezer: https://bit.ly/2VYMPjR Tidal: https://bit.ly/2VZui6X ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Nicht nur die YouTube-Szene lobt das Gesamtergebnis der Drehtage. Auch Samra fordert in seiner Instagramstory dazu auf, den "überkrassen" Song mit Gims zu supporten. Des Weiteren spricht der große Erfolg des Songs für sich. Dazu postete Shirin David zuletzt bei Instagram:

07.07.2019 - 15:57

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Juju, Luciano, Shirin David, Megaloh, Gringo & mehr im Deutschrap-Update

Juju, Luciano, Shirin David, Megaloh, Gringo & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 17.07.2020 - 15:28

Groove Street for life! Vom angeblichen Sommerloch ist nichts zu merken, denn die Rapkünstler*innen Deutschlands beliefern uns weiter jede Woche mit Hits en masse.

Das Cover der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist schmücken diese Woche niemand Geringeres als Lakmann und sein Homie Magic Mess. Die beiden haben gemeinsam mit Rooq, Cap Kendricks und Chinch 33 den Song "So und nicht anders" rausgehauen.

Kollabos sind der Vibe: Luciano, Shirin David, Megaloh & Gringo

Luciano und Shirin David droppen so gut wie aus dem Nix eine Kollabo und die Szene hat Angst. Luciano bleibt mit "Never Know" seiner Linie der letzten Wochen treu und baut Hits aus Hits. Für die Hook hat Produzent Malice dieses Mal einen alten Song von Kelly Rowland gesampelt. Lucio-Loco und Shirin harmonieren wunderbar und bringen den modernen Film ganz locker rüber.

Ohne prominentes Sample kommen Megaloh und Gringo daher. Auf "Für Uns" thematisieren die beiden Berliner das Leben in der Hauptstadt und was es bedeutet, dort aufzuwachsen. Der Track ist sehr entspannt und trotz der lyrischen Tiefe auch im Auto absolut pumpbar. "Ihr wollt uns auf Boden sehen? Nicht mit uns!"

Für das Intro von "Halbe Stadt" hat sich Rojas eines der legendärsten Kanye-Interviews aller Zeiten rausgesucht, in welchem er sich mit den Größten der Größten gleichsetzt. Dort ist Rojas noch nicht ganz angekommen, aber mit solchen Beats ist er sicherlich auf dem Weg dahin. Die Hook macht sein Mannheimer Kollege Musso, der nächste Woche sein neues Album "Classic Sports" rausbringt.

Elektronische Beats und Baba-Bässe: Juju, Kana & Mavie

Auf einem für die Neuköllnerin eher untypischen Beats berappt Juju für "Vertrau Mir" die Beziehung zu ihrem Traumtypen. Der Song, welcher von Krutsch produziert wurde, könnte mit seinem Instrumental ganz locker in allen Diskos laufen. Der Berliner war auch schon für Jujus und Hennig Mays Riesenhit "Vermissen" zuständig. Mal schauen, ob "Vertrau Mir" da anknüpfen kann.

Kana und Mavie waren schon Support-Act von Freddie Gibbs und den Flatbush Zombies. Die beiden Boys machen mit futuristischem Sound richtig Bock auf ein ganzes Album mit diesem Vibe.

Ein schöner Song, zu einem traurigen Anlass

Ein weiterer Neuankömmling in der Playlist ist der Remix zu "Da wo du herkommst". Der Track vom Duo SAM ist eigentlich schon fast zwei Jahre alt und jetzt gibt es zum Geburtstag des verstorbenen Mitgliedes Samson Wieland einen Remix. In fast sieben Minuten räumen Gäste wie Nura, reezy oder Chima Ede mit Vorurteilen über Schwarze und Herkunft auf. Schwierige Themen, wie Selbstfindung und Akzeptanz werden hier locker und leicht auf den Punkt gebracht und für jeden absolut hörenswert gemacht.

Außerdem sind diese Woche neu bei Groove Attack: JAZN, Elif, 2ara, Olexesh, Azad und viele mehr!

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!