Heute vor einem Jahr ist Prodigy von Mobb Deep leider viel zu früh gestorben. Dem Hamilton-Musical von Lin-Manuel Miranda verdanken wir, dass selbst dieser traurige Anlass etwas Positives hat: Es gibt einen neuen, bisher unveröffentlichten Track von Mobb Deep. Der wurde vor Kurzem im Rahmen der monatlichen, sogenannten Hamildrops veröffentlicht. "Boom Goes The Cannon", und zwar drei Schüsse in die Luft für Prodigy, einen der besten Rapper aller Zeiten. Möge er in Frieden ruhen!

R.I.P. Prodigy: Einer der größten Rapper aller Zeiten geht von uns.

Albert Johnson ist heute im Alter von 42 Jahren gestorben. Besser bekannt war er unter seinem Künstlernamen Prodigy, die eine Hälfte des legendären Rap-Duos Mobb Deep.

Erinnerungen & Storys: R.I.P. Prodigy von Mobb Deep! - On Point

Als die ersten Meldungen von Prodigys plötzlichem Tod die Runde machten, konnten wir es nicht wirklich glauben, aber die traurige Nachricht hat sich kurze Zeit später bestätigt. In der heutigen Folge On Point erzählt Aria mit knapp einer Woche Abstand nun von seinen Erfahrungen mit dem Mobb Deep-Rapper und wirft einen Blick in dessen glorreiche und wegweisende Vergangenheit.Rest in Peace, Prodigy!

20.06.2018 - 18:48

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rapper wirft Cardi B vor, seine Lyrics geklaut zu haben

US-Rapper wirft Cardi B vor, seine Lyrics geklaut zu haben

Von Djamila Chastukhina am 21.07.2021 - 13:38

Cardi B (jetzt auf Apple Music streamen) ist bekannt für ihre catchy Lyrics, mit denen sie oft Ansagen macht. Nun wird ihr und ihrem Team jedoch von einem Rapper vorgeworfen, dass einige dieser Lyrics geklaut seien. Montana of 300, der bereits seit einigen Jahren im Rap-Game aktiv ist, äußert sich dazu auf Twitter und stellt fest, dass einige von Cardis Texten eine große Ähnlichkeit zu seinen aufweisen.

Cardi B soll sich Lyrics bei Montana of 300 abgeguckt haben

Der 32-jährige Rapper behauptet auf Twitter, dass Cardi Bs Team bei seinen Texten "sehr genau" zuhöre. In Tracks wie "Bodak Yellow" und "Best Life" soll sie nämlich seine Reime verwendet haben:

"Wer auch immer für Cardi B schreibt, hört bei meiner Musik sehr genau zu. Von 'blood on my shoes... that's red bottoms' bis hin zu meinem 'You a p*ssy and a b*tch ni**a, Cat Dog'. Und ich habe sie gerade sagen hören:'You P*ssy and a Rat, Tom and Jerry'."

Er scheint jedoch nicht wütend zu sein, sondern sich eher geehrt zu fühlen. Seiner Meinung nach werden seine Texte nämlich "wenigstens gut ausgeführt". Er beendet den Tweet mit einem Gruß und überlässt seinen Followern den Rest: Er bekommt viel Zuspruch und wird von einigen auch als einer der besten Songwriter bezeichnet, der mehr Respekt verdient habe..

Nicht das erste Mal, dass Cardi B Lyrics von anderen Rappern kopiert haben soll

Bereits Anfang Februar wurde stark über die Lyrics von Cardi diskutiert. Nach Release ihrer Single "Up" wurde ihr vorgeworfen, die Hook von Mir Pesos und Mir Fontane kopiert zu haben, ohne ihnen dafür die Credits zu geben. Im 2020 veröffentlichten Song "Stuck" der beiden Rapper, konnte man die Hook wiederfinden:

"Well, if it's up, then it's stuck"

Cardi äußerte sich auf Twitter zum Thema. Sie stellte klar, dass sie Künstler*innen, von denen sie sich inspirieren lassen hat, auch an ihrem Gewinn teilhaben lassen würde. Dies soll jedoch nicht der Fall gewesen sein:

"Ich bin ein Mensch, der Probleme und Gerichtstermine vermeidet. Wenn ich von einem Song inspiriert werde, würde es mich nicht stören, [dem Künstler] einen Prozentsatz oder ein paar Tausend zu geben, aber ich habe noch nie von diesem Mann gehört."

Zu den Vorwürfen von Montana of 300 hat Cardi bisher keine Stellung genommen, jedoch zweifeln viele ihrer Fans an seiner Behauptung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)