In seinem Track "Wie viel ist dein Outfit wert" positioniert sich Kummer gegen den Marken- beziehungsweise Konsumwahn, der nicht nur in der Rapwelt eine große Rolle spielt, sondern auch an anderen Stellen für junge Menschen sehr präsent ist.

Dafür bezieht sich der Frontmann von Kraftklub auf das beliebte YouTube-Format "Wie viel ist dein Outfit wert?", bei dem verschiedene Menschen auf der Straße nach den Preisen ihrer Kleidung gefragt werden. Dabei sind auch einige Stimmen aus diesen Videos in dem Track zu hören. Kummer möchte in Bezug auf diese Aussagen wissen, wie viel die Outfits um die teuren Marken wirklich wert sein können.

Im Chorus zählt Felix Brummer einige gehypte Luxusmarken auf und fragt in Angesicht der schlechten Arbeitsbedingungen um die Produktion der Mode und die soziale Isolierung der Menschen, die sich die Produkte nicht leisten können, was die Mode tatsächlich wert ist.

"Solidarität hat Grenzen / Du würdest armen Menschen ja zur Seite stehen, wenn sie schaffen würden, einfach ein bisschen geiler auszusehen"

Für das Video ist Christoph Szulecki verantwortlich. Er inszeniert Kummer unter anderem auf einem leeren Laufsteg und kombiniert diese Bilder mit älterem Videomaterial um Fashion Shows sowie andere Situationen mit Modebezug. Am Ende zerstört der Rapper schließlich die Kulisse.

Bereits am 11. Oktober dürfen sich die Fans des Rappers auf sein Solo-Debütalbum "KIOX" freuen.

09.10.2019 - 10:59

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fila droppt Schuhkollektion mit Juwelier Miansai

Fila droppt Schuhkollektion mit Juwelier Miansai

Von Jesse Schumacher am 18.01.2020 - 13:18

Die ikonische Streetwear-Marke FILA kollaboriert zum ersten Mal mit einem Juwelier. Gemeinsam mit Miansai droppen sie einen neuen Disruptor 2 und einen Targa.

Die Schuhe sind in einer neutralen Farbpalette gestaltet und mit Miansais typischem Schraubenlook versehen. Sie beziehen für ihre Stücke italienisches Leder, reine Edelmetalle und speziell angefertigte Seile, die auch in der Seefahrt benutzt werden.


Foto:

Credits: Fila & Miansai

Der Targa besteht aus Leder und Wildleder. Sie habe einen Gardenien-Farbton mit einem kontrastierenden Gummiboden. Das silberne Miansai-Accessoire ziert die hintere Theke des Schuhs. Außerdem werden die Schuhe von einem Miansai-Logo und einem gewebten Muster geziert.


Foto:

Credits: Fila & Miansai

Der Disruptor kommt ebenfalls in einer Kombination aus Leder und Wildleder. Die Schnürsenkel erinnern an Seilarmbänder von Miansai, während die Schnürsenkel-Lasche mit einer Miniatur-Schraubmanschette aus Gold versehen ist. Auf der Zunge prangt ein gesticktes Doppelmarkenlogo, auf der Rückseite ist das Miansai-Branding und auf dem Sägezahn-Boden ein FILA-Logo zu sehen.

Beide Modelle kosten 110 US-Dollar, erscheinen für Damen und Herren und sind exklusiv bei Miansai zum Kauf erhältlich.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!