Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Kontra K - ODER NICHT (Official Video)

Mit den Auskopplungen "Hunger" und "Zwischen Himmel & Hölle" konnte Kontra K in den letzten Wochen bereits mehr als überzeugen. Kein Wunder also, dass Fans schon jetzt sehnsüchtig auf Kontras kommendes Album "Erde & Knochen" warten. Die Platte soll allerdings erst am 11. Mai veröffentlicht werden.

Bis dahin werden wir aber immerhin mit neuen Singles versorgt. Heute wird uns der Song "Oder nicht" präsentiert, der auch mit eigenem Visual daher kommt.

13.04.2018 - 16:04

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Top 20 zum Halbjahr: Deutschraps erfolgreichste Videos 2018

Top 20 zum Halbjahr: Deutschraps erfolgreichste Videos 2018

Von Clark Senger am 03.07.2018 - 20:53

Halbzeit 2018. Deutschsprachiger Rap und die Popindustrie sind trotz des Skandals rund um den Echo enger miteinander verzahnt als jemals zuvor, die Charts werden kontrolliert, YouTube und Spotify sowieso. Ob es an dem wieder wachsenden Einfluss der Majors liegt oder am neuen Musikgeschmack diverser Rapper: Aus der Szene jagt ein Hit den nächsten.

Mittlerweile sind deutschsprachige MCs an 20 Videos beteiligt gewesen, die dieses Jahr erschienen sind und schon die 10-Millionen-Marke überschritten haben. Zum Vergleich lohnt ein Blick auf die Liste der meistgeklickten Videos des vergangenen Jahres im Juni. Auf Platz 20 stand vor einem Jahr Bushidos "Sodom & Gomorrah" mit 6,5 Millionen Views, der erste Clip im achtstelligen Bereich war "Nicht jetzt" von KC und Summer auf Position 8. Der damalige Spitzenreiter (Zuna, Azet & Noizy - "Nummer 1") würde heute nur auf Platz 6 landen.

Maßgeblichen Anteil daran haben natürlich die Produzenten, die immer noch zu oft im Schatten stehen werden und teilweise nicht mal im Beschreibungstext auf YouTube Erwähnung finden. Bei den Beats+ sind The Cratez schon seit Monaten absolute Spitze. Das Duo kommt mit seiner Beteiligung an den Alben von Gzuz und Capital Bra auf sechs Songs in den Top 20. Immer mehr Präsenz gewinnt auch Miksu, der in Veysel, Summer Cem und neuestens auch Loredana dankbare Abnehmer für seinen Sound findet.

  • 7x The Cratez
  • 4x Miksu
  • 2x Macloud
  • 2x DJ A-Boom
  • 2x Jambeatz

Und wer unter den Rappern dominiert, liest du im Rest des Artikels. Die Klickzahlen sind auf eine Nachkommastelle gerundet, in den Klammern hinter dem Songtitel steht die Veränderung des Position im Vergleich zum Vormonat.

20. Ufo361 ft. Capital Bra - Power (-6)

10,0 Mio | 17. März | prod. Sonus030 & Ronny J

"Berlin lebt" wäre auch eine passende Headline für den Artikel gewesen (hatten wir aber schon). Ufo361 und Capital Bra rasieren anno 2018 nach Belieben die Szene. Als Duo sind die Jungs gleich zweimal in den Top 20 vertreten, auch wenn "Power" nicht mal auf ein Drittel der Klicks von "Neymar" kommt.

19. Ufo361 - Beverly Hills (-7)

10,1 Mio | 1. Februar | prod. AT Beatz & Jimmy Torrio

Während Ufo schon mehrfach neuen Sound geliefert und sein nächstes Album "VVS" angekündigt hat, geht es für "Beverly Hills" im Ranking einige Plätze runter. Mit "Stay High 2.0" und "Vorbeikommen" hat er für die nächsten Monate frische Pferde im Rennen.

18. Rooz x MoTrip - Immer wieder (-7)

10,6 Mio | 13. März | prod. SOTT

Die zahlreichen Neueinsteiger drängen und Roozy Baby und MoTrip ein gutes Stück nach hinten. 10 Millionen Klicks sprechen aber nach wie vor dafür, dass Deutschrap heiß auf neue Musik des Aacheners ist. Anzeichen und Hinweise auf den "Mama"-Nachfolger gibt's jedoch bislang nicht.

17. Loredana - Sonnenbrille (neu)

11,4 Mio | 15. Juni | prod. Miksu & Macloud

Auf Platz 17 haben wir ein komplett neues Gesicht in der Szene. Schaut man sich die Konstellation genauer an, erkennt man relativ schnell, wie Loredana sich plötzlich unter den meistgeklickten Deutschrapvideos wiederfinden konnte. Mit inzwischen 650.000 Followern auf Insta ist die Basis natürlich schon gegeben. Hinzu kommt, dass ihr Partner Mozzik dieses Jahr bereits mit Veysel den Hit "Ti Amo" veröffentlicht hat, der vom gleichen Duo produziert wurde wie "Sonnenbrille". Musikalisch und textlich wird hier auf ähnliche Komponenten gesetzt wie bei Veysel, der seit seinem Comeback Hit nach Hit droppt. Das Rezept funktioniert offenkundig auch für Loredana, von der wir sicher noch mehr hören werden in Zukunft.

16. Summer Cem & Bausa - Casanova (neu)

11,5 Mio | 27. Mai | prod. Juh-Dee

Etwas vertrauter wirken da schon diese beiden. Für Bausa, der den Song mit Hook, Pre-Hook sowie eigenem Part an sich reißt, ist "Casanova" schon jetzt der mit Abstand größte Erfolg seit "Was du Liebe nennst". Summer Cem steuert zwar nur einen Part zum Song seines neuen Albums bei, aber so ähnlich haben wir das in letzter Zeit schon häufiger auch bei anderen Künstlern gesehen – etwa bei Trettmanns Song "Fast Forward", der stark über zwei Marteria-Parts funktioniert. Bei Spotify ist der Radiohit sogar noch erfolgreicher und verhilft Summer zur aktuellen Pole Position unter den deutschsprachigen Rappern (2,75 Millionen monatliche Hörer).

15. Noizy ft. RAF Camora - Toto (neu)

13,8 Mio | 14. Juni | prod. Sany San Beats & Junior Alaprod

Die Albo-Connection funktioniert nicht nur für KMN und Veysel, sondern auf für RAF Camora. Gemeinsam mit Noizy hat er einen Party-Sommer-Disco-Tanz-und-Shishabar-Tune par excellence gedroppt. In kürzester Zeit ist das Ding durch die Decke gegangen. Etwas anderes war kaum zu erwarten beim aktuellen Hype um den Wiener und seinen Kollegen vom Balkan.

14. Gzuz ft. LX - Drück Drück (-5)

14,0 Mio | 8. April | prod. Jugglerz, The Cratez & RAF Camora

Gzuz und 187-Kollege LX verabschieden sich derweil aus den Top 10 und finden sich auf einem immer noch starken 14. Platz wieder. Erfolgreicher sind jedoch die Clips, die bei Worldstar hochgeladen wurden.

13. Gzuz - Warum (-)

14,2 Mio | 10. Mai | prod. The Cratez & Jambeatz

Ein authentisch asozialer Deutscher, der sich in seinem Worldstar-Video ausgerechnet in Compton abfeiert – der feuchte Traum jedes Reaction-YouTubers ist im Mai Realität geworden. Leute holen über 400.000 Klicks mit ihren Clips, in denen sie "Warum" anschauen. Und auch wenn man nicht das Gefühl loswird, dass sich fast ausschließlich 187-Fans in den Kommentaren unter dem Video tummeln: Die Hamburger Band hat auf beeindruckende Weise dem erstem Fuß in die amerikanische Rapwelt gesetzt

12. Summer Cem ft. KC Rebell & Capital Bra - Chinchilla (neu)

15,2 Mio | 11. Mai | prod. Miksu & Mesh

Summer, Capi, KC – das Ding konnte gar nicht floppen. Mit Rap, Autotune-Gesang und der gewissen Prise Humor lässt Summer Cem 2018 nichts anbrennen und ist nach mehreren erfolgreichen Songs auf dem Weg zu seinem dritten Nummer-1-Album in Folge.

11. Capital Bra - Berlin lebt (neu)

15,9 Mio | 8. Juni | prod. The Cratez

Nach den ersten drei Singles aus "Berlin lebt" dürften Capis Tag-1er sich gefragt haben, ob der Junge auch noch "richtig" rappen kann. Die Antwort wollte er seinen Fans nicht schuldig bleiben und so gab es letzten Monat die vierte Nummer-1-Single in Folge (Rekord), in der es dann auch wieder soundtechnisch brutaler zur Sache ging.

10. Moe Phoenix - Mama Baba (-2)

17,8 Mio | 19. April | prod. Unik

In die Top 10 steigen wir mit RnB ein. Moe Phoenix hat sich mit seinen Hits in diesem Jahr endgültig aus dem vermeintlichen Schatten der rappenden Labelkollegen gelöst und er sorgt dafür, dass Life Is Pain breiter aufgestellt ist als andere Labels der Szene. Die einzigartige Mischung aus arabesken und afrikanischen Einflüssen sowie RnB in diesem Song trifft auf enorme Zustimmung, wie die Zahlen zeigen. Erfahrungsgemäß dürfen Fans des Sounds in nicht allzu ferner Zukunft mehr genau davon erwarten.

9. Summer Cem - Tamam Tamam (+1)

19,5 Mio | 22. April | prod. Miksu

Summer der Hammer zum dritten Mal! Afrotraps böser Bruder, der mit breitem Rücken im Club Teile schmeißt und rumpöbelt, ist für viele Fans feinste Ware, um am Wochenende mal ordentlich durchzudrehen. Mit den 2,1 Millionen Views auf dem zweiten Clip zum Song wäre "Tamam Tamam" sogar noch einen Platz weiter oben gelandet.

8. Azet - Überlebt (-1)

20,6 Mio | 26. April | prod. DJ A-Boom

Neben Summer, Capi und Gzuz war Azet dieses Jahr eine der prägenden Figuren. "Ketten Cartier" und "9 Milly" sind erst diesen Monat aus den Top 20 gefallen und trotzdem ist das KMN-Mitglied noch mit zwei Songs vertreten. Mit "Überlebt" hatte er sich einen der größten Hits seines Album "Fast Life" bis zum Schluss aufbewahrt. Das Video erschien erst über drei Wochen nach dem Release der Platte – ungewöhnlich, dass nachträgliche Musikvideos noch derart viele Klicks ziehen. 

7. Gzuz - Was hast du gedacht (-1)

22,4 Mio | 11. Februar prod. The Cratez, Boyfifty & Jambeatz

Zu diesem Song und dem Video wurde dies- und jenseits des Atlantiks eigentlich schon alles gesagt. Der Upload bei Worldstar dürfte auf Dauer als einer der Deutschrap-Momente des Jahres 2018 in die Geschichte eingehen.

6. Capital Bra - One Night Stand (neu)

23,6 Mio | 25. Mai | prod. The Cratez & Dannybythetracks

Straßenrapper ernten mittlerweile für poppige Liebeslieder mehr Beifall als Sellout-Kommentare. Kann man sich drüber aufregen und die Entwicklungen der letzten Jahre verteufeln oder man kann sich freuen, dass Rap endlich den Stock aus seinem Hintern gezogen hat, um im Mainstream dick abzucashen. Capi dürfte eindeutig Variante B bevorzugen – "One Night Stand" war Nummer Drei in seinem vierteiligen Run auf die Singlecharts.

5. Azet ft. Zuna & Noizy - Kriminell (-1)

23,8 Mio | 16. März | prod. DJ A-Boom

Auch hier wieder interessant: Der Vergleich zum ersten Halbjahr 2017. Denn es ist fast schon gruselig, wie exakt Azet, Zuna und Noizy ihren Erfolg wiederholen konnten. Ende Juni 2017 hatte der gemeinsame Song "Nummer 1" (VÖ: 15. März) 23,7 Millionen Aufrufe. "Kriminell" ist genau ein Jahr und einen Tag danach erschienen und steht zur Jahreshälfte bei 23,8 Millionen Views. Never change a winning team.

4. Capital Bra - 5 Songs in einer Nacht (+1)

26,0 Mio | 6. April | prod. The Cratez

Another one. Capitals fünfter Beitrag zu den aktuellen Top 20 auf YouTube machte als erste Auskopplung aus "Berlin lebt" deutlich, dass es auf der Platte nicht nur den harten Bratan aus dem Block geben würde. 

3. Veysel & Mozzik - Ti Amo (-1)

33,6 Mio | 14. Februar | prod. Miksu & Maclaud

Veysels treffsicherer Start ins Jahr 2018 braucht inzwischen auch keine großen Erläuterungen mehr. Die Kombo mit Mozzik aus dem Kosovo ist pünktlich zum Valentinstag eingeschlagen und aktuell stellt sich eigentlich nur die Frage, ob es für die neue Single "Habibo" mit spanischem Flair auch so weit nach oben gehen wird.

2. Capital Bra ft. Ufo361 - Neymar (+1)

36,2 Mio | 27. April | prod. The Cratez & Young Taylor

Wenn ein Song dem Spitzenreiter OL mittelfristig den Rang ablaufen kann, dann die "Berlin lebt"-Hymne schlechthin. Capital und sein Homie Ufo361 haben sich tatsächlich drei Wochen lang an der Spitze der Singlecharts gehalten – mit einem Song, in dessen Hook Capi singt, dass eine "K*hba" auf Koks seinen "Y*rak" lutscht. Das lassen wir einfach mal so stehen.

1. Olexesh ft. Edin - Magisch (-)

47,2 Mio | 18. Februar | prod. PzY

Die unangefochtene Spitze gehört aber nach wie vor Olexesh. Mit elementarem Support von Edin fuhr OL seine erste Nummer-1-Single und goldene Schallplatte ein. Nachdem der Bratan sich zuvor schon ein amtliches Standing in der Szene errappt hatte, war "Magisch" der Moment, der ihn aufs nächste Level gebracht hat. Den nächsten Mainstream-Hit darf man angesichts der Feature-Wahl wohl noch dieses Jahr erwarten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)
Register Now!