Klartext! Haftbefehl & Xatar über Bushido, Farid Bang, KC Rebell, Beef uvm. (Interview) #waslos

Mal wieder eine brandheiße Folge #waslos!

Wusstest du, dass Xatar und SSIO mal ein Kollaboalbum auf Jazz-Beats aufgenommen haben? Es ist nie erschienen, aber das ist nicht das einzige Geheimnis, das Coup im Interview mit Rooz verraten. 

Der Baba und der Babo erzählen, wie weit HaftbefehlCCN 3-Projekt mit Bushido wirklich vorangeschritten war, warum es so schwierig ist, mit Haftbefehl zu arbeiten, wie oft sie streiten, wo sie ihren Film gedreht haben (Spoiler: unter anderem in Hollywood und zwar genau da, wo 300 gedreht wurde), warum sie jemanden aus Farid Bangs Camp auf Der Holland Job erwähnen, wie sie zu Farid Bang generell stehen, warum KC Rebell angeblich Banger Musik letztes in Richtung Alles Oder Nix verlassen wollte und vieles mehr!

Check bei der Gelegenheit die Spotify-Playlist von Filtr mit der ersten Coup-Single AFD:

15.07.2016 - 17:39

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich fand Haftbefehl immer ********, aber das er mit ner Bayernjacke da rumsitzt macht ihn endgültig zum Hassobjekt. Interview wird natürlich nicht genug, da ich keine asozialen Deliquenten supporte.

hehe 2 primitive typen. laaaaach. **** und doof. ahaha. na ja heutzutage ist es halt anders..die gesellschaft..früher hätte man kinder vor solch einen ..bewahrt.

irgendwie kommt dieses ding (album) zwischen den garnicht an. xatar ok baba und so aber hafti seitdem er nicht mehr, ich rapp akapela in die handy kamera vorm penny markt, muke macht kommt da nur ***** raus aber naja no hate und so

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang: Statement zu möglichem Bushido-Diss

Farid Bang: Statement zu möglichem Bushido-Diss

Von Renée Diehl am 21.06.2021 - 18:23

Farid Bang hat bekanntlich eine umfangreiche Dissliste für das Album-Release von "Asozialer Marokkaner" in petto. Auf seinen bisherigen Single-Auskopplungen "Thanos" und "Kuck Kuck" wurde schon gegen einige Künstler ordentlich ausgeteilt – und auch um die Releases herum, fällt immer wieder der eine oder andere Name, der auf dem Album auch angeblich sein Fett wegbekommen soll. Darunter auch Bushido.

Farid Bang bezieht klar Stellung zum Bushido-Diss

Mit den Gerüchten um einen möglichen Bushido-Diss auf seinem Album räumt Farid Bang (diesen Artist auf Apple Music streamen) nun in seiner Instagram-Story auf. Auf die Fan-Frage hin, ob "Sonny Black gedisst wird", antwortet er:

"Nein, diese Geschichte ist endgültig vorbei. Ich habe nichts im Herzen gegen ihn und umgekehrt ist es auch so. Es gibt keinen Grund wieder ein altes Fass aufzumachen."

Für viele Fans wird diese Aussage eher überraschend kommen: Sie hatten nämlich vermutet, dass der Banger in seinem Musikvideo zu „Kuck Kuck“ andeutet, Jagd auf Bushido zu machen. Die logische Konsequenz einer solchen Anspielung wäre dann eigentlich der Bushido-Diss auf dem Album gewesen.


Foto:

Screenshot: Instagram-Story Farid Bang

Stattdessen: Farid hält sich an alte Vereinbarung

Nach JBG3 hatten Farid Bang und Bushido eigentlich die Vereinbarung getroffen, ihren Beef ruhen zu lassen und nicht mehr gegeneinander zu schießen. Insofern hätte Farid bei einem möglichen Diss auf "Asozialer Marokkaner" auch eine Abmachung gebrochen. Das ist im Rap-Game zwar nicht unbedingt untypisch, in diesem Fall aber scheint man wohl davon abzusehen. 

Auch wenn es Bushido auf dem kommenden Farid-Album nicht an den Kragen gehen mag: Aufgrund der umfangreichen Disses auf den bisherigen Single-Auskopplungen, erwartet die Fans wohl noch die eine oder andere Diss-Überraschung auf Farid Bangs Release. Bereits seit Wochen liest man in den Kommentarspalten vermehrt, dass "Asozialer Marokkaner" wohl die Rückkehr des „alten Farid“ sei – und dass dieser immer reichlich Disses im Gepäck hatte, ist weithin bekannt. So ist auch von Bausa, Slavik und Juju die Rede. Mal sehen, ob sich diese Namen bestätigen werden. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!