City of Lies | Official Trailer [HD] | Global Road

Die Morde an 2Pac und The Notorious B.I.G. in den Jahren 1996 und 1997 bieten immer noch jede Menge Raum für Spekulationen – und damit besten Stoff für einen Kinofilm. In "City of Lies" spielt Johnny Depp den Polizisten Russell Poole, der 20 Jahre nach dem Mord an Biggie den Fall wieder aufrollt und versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Unterstützung erhält er dabei von dem Journalisten Jack, gespielt von Forest Whitaker. Schon bald entdecken die beiden ein Netz aus Korruption und Lügen und kommen einer Verschwörung auf die Spur. Ein erster Trailer zu "City of Lies" liefert bereits einen Einblick und lässt auf einen spannenden Film hoffen.

Regisseur Brad Furman nutzte als Grundlage für den Film das Buch "LAbyrinth" von Randall Sullivan, das sich eingängig mit den Ermittlungen anlässlich der Morde an 2Pac und Biggie beschäftigt und haupstächlich auf Interviews von Sullivan mit Russell Poole basiert.

Der US-Kinostart für "City of Lies" soll am 7. September sein. Einen Termin für den deutschen Markt gibt es bisher nicht.

5 Fragen, die die Leute ständig über 2Pac stellen - und die Antworten darauf

Seit ziemlich genau 21 Jahren ist 2Pac tot - das Interesse an der Rap-Legende ist allerdings nach wie vor ungebrochen. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass Fans die merkwürdigsten und interessantesten Fragen über ihr Idol im Internet stellen. Wir haben uns einfach mal die automatische Vervollständigung von Google zunutze gemacht, um herauszufinden, wonach die Leute am meisten suchen.

22.05.2018 - 13:28

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Jaja, der kühne Typ aus Privilegistan klärt die Morde an den tumben Farbigen auf. Gäääääähn, kooooootz! Wie oft denn noch???

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

OG Keemo – 216 [Video]
216

OG Keemo – 216 [Video]

Von Clark Senger am 06.09.2019 - 00:38

Der Bass kriecht böse aus dem Subwoofer, Colonel Keemo salutiert in die Kamera, aber etwas ist anders als bei den bisherigen Mixtapes "Neptun" und "Skalp". Die erste Auskopplung aus dem kommenden Debütalbum "Geist" von OG Keemo und Funkvater Frank rückt ein gesellschaftliches Thema in den Mittelpunkt, das nur wenig mit Kleptomanie oder den feinen Dingen des Lebens zu tun hat. Es geht um Rassismus und Racial Profiling.

Damit geht das Duo einen weiteren Schritt in der Karriere, der sich zuvor schon in starken persönlichen Tracks wie etwa "Vorwort" andeutete. In der Videobeschreibung auf dem Chimperator-Kanal heißt es:

"In 'Geist' kanalisieren sich all die Wut, die Energie, die Abgründe, die Kraft und das schier unendliche Talent eines geborenen Ausnahmerappers."

Wer das nicht hören will, muss nochmal zur Hiphop-Nachhilfe gehen. Release Date ist der 22. November. Wieder im Winter – ihr wisst, was es ist.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!