Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Jay Rock, Kendrick Lamar, Future, James Blake - King's Dead (Pseudo Video)

Der vielleicht erste richtig große Nummer des Jahres kommt in den Staaten von Kendrick Lamar. Nachdem K.Dot letztes Jahr mit "DAMN." so ziemlich alles rasiert hat (auch bei den Hiphop.de Awards), startet er mit seinem ersten eigens kuratierten Film-Soundtrack in die Spielzeit 2018. Kendrick ist für die Musik zum neuen Marvel-Streifen "Black Panther" verantwortlich und jetzt gibt es ruhigeren Tönen in "All The Stars" mit SZA ein anderes Kaliber.

Auf einer drückenden Produktion von Mike Will Made-It und Teddy Walten geben Jay Rock, Kendrick und Future (mit interessanten stimmlichen Variationen) sich gegenseitig die Fackel in die Hand, bevor das Ganze bei ähnlich offensivem Style nach einem Beat-Switch deutlich trippiger wird. Fürs zweite Instrumental konnte Kung Fu Kenny seinen Tour-Support James Blake gewinnen.

Nicht nur nominell die vielleicht erste dicke Bombe 2018. "King's Dead" bietet auf 3:50 Minuten Abwechslung, Lyrics und Potenzial zum Turn-Up. Es war wohl nicht die schlechteste Entscheidung, Kendrick Lamar und TDE die Verantwortung für den "Black Panther"-Soundtrack zu geben. Und auch wenn Jay Rock auf YouTube und Spotify als erster Artist genannt wird und einen starken Part abliefert, ist es ziemlich eindeutig, wer der Nummer hier seinen Stempel aufdrückt.

13.01.2018 - 12:31

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & mehr: Wireless Germany 2020 verkündet erste Acts

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & mehr: Wireless Germany 2020 verkündet erste Acts

Von Michael Rubach am 27.01.2020 - 15:23

Die Macher des Wireless Germany schalten keinen Gang zurück: Auch 2020 bringen sie große internationale Künstler und Hochkaräter der Deutschrapszene auf die Bühne. Für das Festival, das dieses Jahr am 10. und 11. Juli stattfinden wird, hat bereits King Kendrick Lamar eine Audienz im Frankfurter Rebstockpark zugesichert.

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & viele mehr beim Wireless Germany 2020

Im letzten Jahr gaben sich noch unter anderem die Migos, Cardi B und Travis Scott die Ehre. Das 2005 im Londoner Hyde Park uraufgeführte Festival-Franchise legt knapp einen Sommer später knackig nach. In der ersten Lineup-Welle ragen Kendrick Lamar und A$AP Rocky heraus. Mit Young Thug, Meek Mill und Tyga hat man weitere Schwergewichte der US-Szene an Land gezogen. Den Spot der heißesten Newcomer könnten darüber hinaus wenige so gut besetzen wie DaBaby und Nummer-1-Rapper Roddy Ricch.

Wer deutschsprachige Künstler mehr fühlt, bekommt ebenfalls Stars aus dem obersten Regal präsentiert. Shindy schaut in Hessen vorbei, um den Flavour seines viel gelobten Albums "Drama" an die Crowd zu transportieren. Die Live-Qualitäten von Trettmann und SSIO dürften sich eh schon bundesweit herumgesprochen haben. Von den jungen Chartstürmern der Deutschrapszene geben sich gleich vier Repräsentanten die Ehre. Loredana, Shirin David, Apache 207 und Mero können auf reihenweise Hits verweisen. Außerdem zelebrieren KC Rebell und Summer Cem die nächste "Maximum"-Season.

Der Vorverkauf für das Wireless Germany 2020 startet morgen um 10 Uhr (28. Januar) via ticketmaster. Mehr Infos zum Festival findet ihr auf wireless-festival.de. Hier kannst du das Lineup in der Übersicht sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)