Rapshows kommenn heutzutage in den seltensten Fällen noch als rein musikalische Performances daher. Vielmehr bekommen die Fans meist eine umfangreiche Performance geboten, auf der es neben Raps und gesungenen Hooks diverse Sound- und Lichteffekte zu bestaunen gibt.

Das kann natürlich keine klassische One-Man-Army mehr stemmen. Um eine solche Show zu planen und umzusetzen, braucht es ein funktionierendes Team um den Artist herum. Ufo361 hatte auf seiner "Stay High"-Tour eine aufwändige Bühnenshow, die unter anderem auf Licht- und Pyroeffekte gesetzt hat.

Einblicke in die Planung der Lightshow

In einem Video für das Magazin Event Elevator erzählt der Lichtdesigner Bryan Ritter von Normel Lightning, mit welchen Ideen und Visionen er das Bühnenbild für Ufos Show geplant hat. Anhand des Aufbaus in der Münchner Tonhalle erklärt er detailliert, mit welchen Scheinwerfern und Effekten er die Stage, von der aus Ufo361 die Fans in Ekstase versetzt, inszeniert. Das zu den verschiedenen Effekten passende Bühnenbild hat das Bühnenbauteam um Michael Stüttgen von Kulissenwelt.de gezimmert.

Auf Tour mit RAF Camora, Bonez MC oder Bausa: Österreichs "Autotune-Außenminister"

Für den Sound sorgt Benjamin Zangerl, der neben Ufo361 auch RAF Camora, RAF und Bonez MC oder Bausa als Audio-Engineer auf Tour begleitet. Als selbsternannter "österreichischer Autotune-Außenminister" hat er also massiven Einfluss darauf, wie Teile der aktuellen deutschsprachigen Rap-Avantgarde bei ihren Liveauftritten klingen. Er erklärt unter anderem, wieso ihn zur Zeit die Aufgabe als Audio-Engineer im Livebereich mehr anspricht als die Arbeit im Tonstudio. Außerdem erzählt er von Vorbehalten, die ihm als Audio-Engineer aus dem Rapkosmos, immer wieder begegnen und stellt dar, wieso eine Rapshow mindestens ein genauso akkurates Audio Engineering braucht, wie es für eine Rockshow gefordert ist. 

Das ganze Video ist ein guter Einblick in den ganzen Apparat, der hinter einer 90-minütigen Liveshow und der Vorbereitung steckt. Zwanzig Minuten, die sich bei weitem nicht nut nur für Sound- oder Bühnenbaunerds eignen. 

01.12.2018 - 15:26

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mero, Kalim, Ufo361, Reezy, BHZ & mehr im Deutschrap-Update

Mero, Kalim, Ufo361, Reezy, BHZ & mehr im Deutschrap-Update

Von HHRedaktion am 30.05.2020 - 14:29

Diese Woche war der vielleicht stärkste Release Friday des Jahres, wenn man sich die Liste der Neuerscheinungen durchliest. In Sachen Erfolg lässt Mero mit seiner ersten Solo-Single seit dem Album "Unikat" Ende September wieder die gesamte Konkurrenz hinter sich. Mit "Bogota" landet er auch auf dem Cover unserer Playlist:

Kalim gibt "MVP"-Startschuss & Reezy ist im Sample-Wunderland

Neben Mero meldet sich auch Kalim zurück. Gemeinsam mit Ufo361 droppt er die erste Single "Skrr" aus dem kommenden Album "MVP", über das er schon vor einigen Wochen mit Aria im Interview gesprochen hat. Die Endlevel-Produktion von Bawer und die Hook machen den Track zweifelsohne zu einem der Highlights der Woche.

Deutlich sanftere Töne schlägt Reezy mit seinem Homie Bausa an. Das Bläser-Sample im gemeinsamen Song "Sandmann" hat eine mehr als 40-jährige Historie: Erstmals konnte man es in einer ähnlichen Form beim Jamaikaner Alton Ellis in "Still in Love" (1977) hören. Bei dem Titel könnte es bei einigen klingeln, denn Sean Paul brachte den Rocksteady-Song 2002 groß in den weltweiten Mainstream. Wenige Songs wurden häufiger gesampelt und neu aufgelegt. Reezy und Baui haben eine sehr schöne Hommage auf die Beine gestellt.

BHZ mit "Kiezromantik", Manuellsen auf Drill mit eigener Note

Außerdem haben die Jungs von BHZ ihr neues Album "Kiezromantik" veröffentlicht. Auf 14 Tracks geben sich Turnup und ruhigere Momente die Klinke in die Hand. Zu unseren Favoriten, die wir in der Playlist geparkt haben, gehört neben "Wedding Cake" auch der Song "Regen prasselt", der mit einem Sample von "Besuchstag" und Shoutout von Celo & Abdi daherkommt.

Eine der bislang besten Drill-Adaptionen im deutschsprachigen Raum kommt diese Woche von Manuellsen, der nach einigen Teasern "Toss It" veröffentlicht. Dem brachialen Sound von Young Mesh und Frio fügt er mit seinem Gesang und sauber sowie anspruchsvoll geflowten Parts eine ganz eigene Note. Das Video widmet er dem durch Polizeigewalt getöteten Amerikaner George Floyd und die Message des Tracks passt zu dieser Widmung.

Darüberhinaus haben wir Musik von Farid, Hafti, Céline, KC Rebell & Summer Cem, Nimo und vielen mehr. Abonniert die Playlist überall, wo es Playlists gibt


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)