Marvel's Luke Cage - SDCC - Teaser - Netflix [HD]

Netflix und Marvel lassen endlich den unverwüstlichen Luke Cage auf uns Zuschauer los.

Damit bekommen Daredevil und Jessica Jones Verstärkung, womit nur noch Iron Fist fehlt – und fertig sind die Defenders.

Du verstehst kein Wort? Macht nichts: Bei Luke Cage handelt es sich um eine Comic-Verfilmung, die ab nächstem Monat als Serie auf Netflix verfügbar ist.

Gemeinsam mit den bisher bereits verfügbaren Serien Jessica Jones sowie Daredevil und der noch kommenden Serie Iron Fist bilden die etwas unorthodoxen Helden von Hell's Kitchen die Defenders.

Ungefähr so wie die Avengers, nur im kleineren Rahmen. Wobei sich beide Superheldentruppen sogar tatsächlich im selben Story-Universum bewegen.

Wie auch immer: Luke Cage ist Marvels erste Person of Colour in einer tragenden Hauptrolle, was leider immer noch einen Meilenstein darstellt.

Der Showrunner Cheo Hodari Coker sorgt außerdem dafür, dass die Netflix-Serie nur so vor Hiphop-Elementen strotzt: Das fängt bei den Teasern an, in denen einmal Nas mit Made You Look und einmal Ol' Dirty Bastard mit Shimmy Shimmy Ya zu hören ist.

Damit dürfte auch klar sein, dass der aus Harlem stammende Luke Cage ganz selbstverständlich Timberland-Boots sowie Carhartt-Hoodies rägt. 

Doch damit noch lange nicht genug: Jede einzelne Episode der ersten Staffel heißt wie ein Gang Starr-Song: Die erste Folge hört zum Beispiel auf den Namen Moment of Truth, die zweite Episode heißt Code of The Streets und die Dritte Who's Gonna Take The Weight?.

Cheo Hodari Coker on Twitter

LukeCage . One "Moment of Truth." Two: "Code of The Streets". Three: "Who's Gonna Take The Weight?

Cheo Hodari Coker on Twitter

Four: "Step In The Arena."

Aber es wird sogar noch besser: Bisher bestätigt wurden Gastauftritte von Faith Evans und Raphael Saadiq, während sich die A Tribe Called Quest-Gründungsmitglieder Ali Shaheed Muhammad und Adrian Younge für den Soundtrack verantwortlich zeichnen. Der dann selbstverständlich auch noch auf Vinyl erscheint. 

Also: Den 30. September kannst du dir schonmal im Kalender anstreichen.

Hier gibt es den ersten kurzen Teaser zu Marvel's Luke Cage:

Marvel's Luke Cage | official trailer #1 (2016) Daredevil Jessica Jones

official trailer for Luke Cage

02.08.2016 - 16:18

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Von Paul Kruppa am 30.08.2021 - 21:14

Auch wenn 50 Cent in letzter Zeit vor allem durch seine vielen Serienprojekte im Fokus steht, ist er im Herzen natürlich Rapper. Seit 2014 ist jedoch kein neues Album von Fiddy mehr erschienen – doch bei einem aktuellen Eminem-Verse hat es den New Yorker mal wieder so richtig gekitzelt. Fifty musste offenbar das Studio entern.

Eminems Nas-Feature bringt 50 Cent zum Schreiben

In einem kurzen Interview auf dem YouTube-Kanal von People enthüllte 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen), was ihn musikalisch inspiriert. Speziell Eminems Leistung auf dem neuen Album von Nas ("King's Disease 2") hat es dem US-Star angetan. Der Track "EPMD 2" ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen.

"Wenn Em etwas macht, das für mich heraussticht, ist es etwas Besonderes. Er hatte gerade einen Auftritt auf Nas' Album und das hat mich dazu gebracht, wieder aufzunehmen zu wollen, weil ich mich so dazu connectet gefühlt habe. Er klang so gut, dass ich dachte: 'Ich muss etwas schreiben.'"

("When Em does something that stands out to me, it’s special. He just had a performance on Nas’ album, and it made me want to record again because of my connection to it. He sounded so good that I was like: 'I gotta write something.'")

50 Cent fühle sich weiterhin in der Rapszene verankert. Selbst wenn er nicht immer alles mit der breiten Öffentlichkeit teile. Manchmal treibe es ihn ins Studio, um etwas zu recorden. Die Bewunderung für Eminems Performance auf der Kollabo mit Nas äußerte 50 Cent im Vorfeld schon auf Instagram. Dort schrieb er, dass man einfach zuhören solle.

Auf dem Song bekommt Fifty von seinem Freund auch einen Shoutout: "I hit 50 via text / Told him that I love him 'cause I don’t even know when I’ma see him next".

Neben der Inspiration durch Eminem hebt 50 Cent übrigens ebenfalls den Einfluss von TikTok auf die aktuelle Musikkultur hervor. Hier kannst du das Interview sehen (ab Minute 05:26):


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!