The Game war bei den L.A. Leakers zu Gast und hat vor Ort einfach mal alles in Grund und Boden gefreestylt. Der Rapper erklärt währenddessen gleich mehrfach, dass er "ein bisschen betrunken" wäre. Er macht zwar nicht unbedingt den Eindruck, als würde das stimmen, aber unabhängig davon tut das der Qualität seines Freestyles keinen Abbruch. Vielleicht sogar im Gegenteil. Jedenfalls nimmt er sich die Instrumentals zu "Old Town Road" von Lil Nas X zur Brust, genau wie das zu Mobb Deeps "Quiet Storm", "Go Loko", 2Pacs "Can't C Me", "The London", und Royce Da 5'9"s "Boom".

Young M.A - L.A. Leakers-Freestyle [Video]

Young M.A ist bei den L.A. Leakers zu Gast und beweist wieder mal, was in ihr steckt. Der Freestyle kommt locker flockig, die Delivery samt den Flows sind pures Feuer.

23.06.2019 - 16:06

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cannabis-Krypto: The Game auf zwölf Millionen Dollar verklagt

Cannabis-Krypto: The Game auf zwölf Millionen Dollar verklagt

Von Till Hesterbrink am 26.06.2021 - 11:26

Für The Game gibt es auch wirklich keine Pause. Nachdem er kürzlich von seinen Kindern zu Vatertag so sehr enttäuscht wurde, dass er ankündigte, sie aus seinem Leben zu streichen, kommt nun der nächste Hammer. Game könnte auf bis zu zwölf Millionen Dollar verklagt werden, da er 2017 eine windige Kryptowährung beworben haben soll.

The Game & Paragon Coin Inc.

Vor gut vier Jahren soll The Game (jetzt auf Apple Music streamen) öffentlich den Paragon Coin beworben haben. Dabei handelte es sich um eine Kryptowährung, die in der Cannabis-Industrie eingesetzt hätte werden sollen. Paragon Coin Inc. soll 2017 ein unregistriertes ICO veranstaltet haben, ein Initial Coin Offering. Dabei werden Kryptowährungen über Crowdinvestment an Investoren verkauft. Paragon konnte dadurch in knapp sechs Monaten 70 Millionen Dollar einnehmen.

Mittlerweile hat die Firma offiziell bankrott angemeldet und die Geschäftsführer sollen aus den USA geflüchtet sein, um einer Strafverfolgung zu entgehen. Anders als The Game. Bereits 2018 wurde ihm vorgeworfen, die Leute mit seiner Werbung übers Ohr gehauen zu haben. Doch ein Gericht konnte damals nicht klar feststellen, dass der Rapper auch wirklich bei Paragon angestellt gewesen sei.

Das hat sich nun geändert. Aufgrund neuer Beweise gilt Game mittlerweile als "gesetzlicher Verkäufer" und als Teammitglied von Paragon. Im nun anstehenden Gerichtsverfahren könnte The Game bis zwölf Millionen Dollar an Investoren zurückzahlen müssen, zusätzlich Gerichtskosten.

The Game soll hunderte Untergrund-Rapper abgezogen haben

Dem US-Rapper The Game wird aktuell vorgeworfen, aufstrebende junge Rapper mit einer niederen Masche um Geld betrogen zu haben. Er soll ihnen für 500 bis 1.000 Dollar eine Zusammenarbeit versprochen haben. Das Einzige, was er im Gegenzug geliefert habe, sei allerdings ein Post auf seinem zweiten Soundcloud-Account mit lediglich 346 Followern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)