Drake ft. Future and Young Thug - Way 2 Sexy (Official Video)

Kurz nach Release von "Certified Lover Boy" schiebt Drake das Video zu "Way 2 Sexy" nach. Zusammen mit Future und Young Thug wird darauf tatsächlich Right Said Freds "I'm Too Sexy" (1991) ins neue Jahrtausend geholt. Dazu spielt sich Drizzy durch die Pop-Kultur und tritt als Rambo, Michael Jackson oder Popeye auf. Mit Kawhi Leonard hat auch ein NBA-Star einen Cameo-Auftritt im Rahmen einer Boygroup-Performance. Tm88 und Too Dope! haben den Track produziert.

Drake (jetzt auf Apple Music streamen) hat am vergangenen Freitag sein neues Album gedroppt. Hier kannst du es hören:

05.09.2021 - 12:03

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Meek Mill teast sein Karriereende

Meek Mill teast sein Karriereende

Von Till Hesterbrink am 20.10.2021 - 13:45

Meek Mill verkündet in einem Interview mit Complex, dass er bereits an seinem Karriereende plant. Und das soll sogar in nicht allzu ferner Zukunft stattfinden. Nach seiner Musikkarriere wolle er andere Dinge verfolgen. Was genau lässt er dabei noch offen.

Meek Mill plant sein Karriereende

Seit über zehn Jahren ist Meek Mill (jetzt auf Apple Music streamen) bereits im Game, doch mit einer weiteren Dekade plant er nicht mehr. Gegenüber Complex verriet der Dreamchaser, dass er nur noch drei bis vier Jahre rappen wolle. So lange würde er noch volle Power geben, was Musik. Danach wolle er sich neuen Aufgaben widmen.

"Ich habe noch drei oder vier Jahre übrig. Danach war es das. Ich rappe, seitdem ich 23 bin. Ich kann nicht für immer auftreten. Ich denke, in den letzten Jahren werde ich musikalisch nochmal alles geben und danach verfolge ich andere Dinge."

("I got like three or four more years left. That's it! I’ve been rapping since I was 23. I can't be performing forever. I think these the last years I'm going hard with music and then I’m gonna pursue other stuff.")

Ein kleines Hintertürchen lässt sich der 34-Jährige dann aber doch noch offen. Ganz mit der Musik abschließen wolle er nämlich wohl nicht. Er würde vielleicht ab und zu noch weiter Tracks schreiben und aufnehmen. Aber große Albenreleases und monatelange Touren sollten Fans dann nicht mehr erwarten. Spaßeshalber erklärt er, dass er weiter rappen würde, wenn jemand seine Songs als NFTs erwerben wolle.

Bis zu seinem Karriereende wolle er aber auf jeden Fall noch vier bis fünf Alben veröffentlichen.

Das ganze Interview mit Meek Mill könnt ihr euch hier anschauen:

Meek Mills neues Album ein Flop?

Meeks am 01. Oktober erschienenes neues Album "Expensive Pain" sorgte derweil für Aufsehen unterschiedlichster Art. Nicht nur das anrüchige Cover sorgte für gespaltene Reaktionen. Auch die Verkaufszahlen wurden zu einem Thema. So wird das Album von vielen trotz großer Medienkampagne mit "nur" 95.000 Verkauften Einheiten als Flop gewertet. Auch Meek Mills ständiger Beef-Partner DJ Akademiks nutze die Verkaufszahlen um gegen den Rapper zu feuern.

Und auch Meek Mill selbst scheint eher unzufrieden zu sein. Nachdem sein Album auf Platz 3 chartete, hinter Drake und Taylor Swift, verkündete er, nichts mehr mit den Charts zutun haben zu wollen. Der einzige Erfolgsindikator sei für ihn von nun an, wie sehr die Fans seine Projekte fühlen würden.

Im gleichen Interview verkündete Meek, dass er für das Album keine "Deluxe Version", sondern eine "Extendo" plane. Der Unterschied läge darin, dass er nicht nur zwei oder drei neue Songs draufpacken wolle, sondern die aktuell 18 Songs starke Tracklist um auf insgesamt 32 Tracks erweitern will.

Hier könnt ihr in das Album reinhören:

Angestellter verwüstet Subway, um bei Meek Mill zu punkten

Der Wunsch nach einem Signing bei Meek Mill hat einen Mann seinen Job gekostet. Ein 28-jähriger (nun ehemaliger) Subway-Mitarbeiter hielt es für eine gute Idee, den Platz hinter der Sandwich-Theke zu verwüsten und die Aktion mit der Kamera festzuhalten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)