Disarstar - OneTakeClip #25

Bei Disarstar ist wieder One-Take-Time. Zum inzwischen 25. mal rappt der Hamburger ohne einen Schnitt in die Kamera. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund und teilt auch gegen die Szene aus:

"Bitte sabbel mich nicht dicht / Ich schieß' 'nen Pfeil auf die Bubble und er trifft"

Zuletzt erschien mit "Trauma" eine Video-Single des Hamburgers, auf der zudem noch Kollegin Nura vertreten war. Am 12. März 2021 soll Disarstars neues Album "Deutscher Oktober" erscheinen.

Disarstar ft. Nura - Trauma [Video]

Disarstar und Nura verarbeiten auf ihrer gemeinsamen Single ein "Trauma". Vor allem in den Parts blicken beide Artists auf harte Zeiten zurück. In der Hook wird mit der Gang das Leben gefeiert. HAUS hat den Drillbeat produziert.

27.12.2020 - 16:12

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Esoterik statt Hiphop: NLE Choppa will Rapkarriere hinschmeißen

Esoterik statt Hiphop: NLE Choppa will Rapkarriere hinschmeißen

Von Till Hesterbrink am 08.07.2021 - 12:33

NLE Choppa hat vor nicht allzulanger Zeit die Esoterik für sich entdeckt. Nun kündigte er an, sich aus seinem Labelvertrag rauskaufen zu wollen, um die Rapkarriere hinter sich zu lassen. Der neu-angestrebte Beruf: Kräuterkundler.

"Full Time Herbalist": NLE Choppa will Rapkarriere beenden

Über Twitter kündigte NLE Choppa an, dass er seine Rapkarriere beenden wolle, um etwas Sinnvolles mit seinem Leben anzufangen. Der Rapper, der letztes Jahr noch Teil der XXL Freshmen-Liste war, wolle nach eigener Aussage Leuten helfen und von nun an als Vollzeit-Kräuterkundler arbeiten. Dafür plane er auch, sich aus seinem Labelvertrag freizukaufen. Aktuell steht NLE Choppa noch bei Warner Music unter Vertrag.

Noch letzten Monat zeigte sich NLE Choppa stolz darüber, sowohl mit den "heilenden Kräutern", die er anbaut und verkauft, als auch mit seiner Musik Menschen helfen zu können. Doch diese Einstellung scheint er verworfen zu haben.

Der Fokus soll von nun an lediglich auf dem Anbau von Pflanzen liegen. Aktuell verkauft der 18-Jährige bereits auf seiner eigenen Website alle möglichen Kuriositäten. So können Fans und alle anderen Begeisterten zum Beispiel kleine Holzstöckchen für acht Dollar erwerben. Sollen diese signiert vom Rapper werden, kommen weitere zwei Dollar oben drauf. Die Stöcker sollen angezündet und zum Räuchern verwendet werden. Dadurch soll das Haus von Energien bereinigt werden.

Wer tiefer in die Tasche greifen will, kann bis zu 195 Dollar ausgeben. Ausgewählte Produkte sind dabei nicht nur von NLE Choppa signiert, sondern auch berührt.

NLE Choppa fällt vor allem abseits der Musik auf

Ende letzten Jahres machte der Rapper damit Schlagzeilen, nicht mehr über Gewalt rappen zu wollen, nachdem er Meditation für sich entdeckte. Mit dieser Entdeckung ging auch eine wachsende Faszination für Verschwörungsmythen einher. So fing NLE Choppa an, die Existenz von Corona zu leugnen. YouTube sperrte daraufhin eines seiner Musikvideos, in welchem er davon abriet, Masken zu tragen.

Erst kürzlich sorgte eine körperliche Auseinandersetzung, die NLE mit einem Fan in LA hatte, für Aufsehen im Internet. Nachdem ihn eine Faust genau im Gesicht traf, entstanden im Internet schnell unzählige Memes zu der Schlägerei.

NLE Choppas Schlägerei wird zum Meme

Die Frage nach einem Fan-Foto endete vor Kurzem in einer Schlägerei zwischen NLE Choppas Team und dem fragenden Fan. Ein Video der Auseinandersetzung landete schnell im Netz und machte den " Shotta Flow"-Rapper zum Ziel einiges an Spott. NLE Choppa war kürzlich in Los Angeles am Venice Beach und wurde dort von einem Fan gefragt, ob ein gemeinsames Foto gemacht werden könne.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)