Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Disarstar – Death Metal (prod. Sinch, Killa M & Typhoon) – Videopremiere

"Wer will was? Charakter hab' ich genug für zehn / Ich seh' mich mit keinem hier auf einer Stufe steh'n!" – An Selbstbewusstsein mangelt es Disarstar nicht. Auch Skills, ein charismatisches Auftreten, den nötigen Blick für zeitgenössische Rap-Kunst, eine bewegte Vergangenheit und das richtige Team im Rücken hat er, der junge Hamburger. 

Mit seinen sogenannten OneTakeClips konnte er sich in den letzten zwei Jahren einen kleinen, aber echten Hype aufbauen, der auch ohne fake Images und abseits von Pranks und Hauls funktioniert. 

Der Name Disarstar steht für facettenreichen, authentischen und straighten Straßenrap mit Message und Tiefgang. Wie so etwas klingt, hörst du hier auf Death Metal. Die Videosingle kündigt das am 31. März erscheinende Album Minus X Minus=Plus an und wurde von Sinch, Killa M und Typhoon produziert. 

Check auch unbedingt die Tourdates am Ende des Videos ab!

Minus X Minus=Plus (Limitierte Fanbox)

(null)

27.01.2017 - 15:00

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Disarstart textlich immer hohes level Feier ihn WEITER SO...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Disarstar - Wie es geht [Video]

Disarstar - Wie es geht [Video]

Von David Büchler am 20.02.2019 - 14:21

Disarstar hat vor einigen Tagen einen Song releast, der es aus rechtlichen Gründen nicht auf sein vergangenen Freitag erschienenes Album "Bohemien" geschafft hat. Das liegt daran, dass er die Hook eines alten Die Ärzte-Songs nutzt, die er laut eigener Aussage immer schon geliebt hat. "Wie es geht" beschäftigt sich mit Vorurteilen und Hass gegenüber homosexuellen Menschen.

Die Hook stammt aus dem Die Ärzte-Track "Wie es geht" aus dem Jahr 2000. Im sehr persönlichen Stück verarbeitet der Hamburger Disarstar persönliche Erfahrungen und entwirft eine Utopie, in der es keine Vorbehalte und keinen Hass gegen gleichgeseschlechtliche Liebe mehr gibt. Die Produktion haben Dasmo und Mania übernommen.  


Disarstar - Wie es geht (prod. by Dasmo & Mania)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)