Deswegen sollst du das N-Wort nicht sagen: Animus mit flammender Rede gegen Rassismus!
 

 

Letztes Jahr entfachte eine Kontroverse, als DCVDNS auf seinem Song "Der erste tighte Wei$$e" das N-Wort gerappt hatte und sich später wieder davon distanzierte. Im Zuge dessen äußerten sich diverse Figuren der deutschen Rapszene wie Mortel, Manuellsen und Animus, die die Aktion für hochgradig unangebracht hielten. Im Interview mit Aria spricht Animus darüber, warum es ihm wichtig ist, Farbe zu bekennen, wenn die Gefahr herrscht, rassistische Worte in der Gesellschaft zu verharmlosen.

Das gesamte Interview erscheint heute Abend!