Bushido & Shindy: "CLA$$IC", Tour, Kollegah, Sido, Kay One & Manuellsen (Interview 1/3) #waslos

Hier geht's zum Gewinnspiel: Starte mit Zec+ in ein neues Leben!

_________________________

"Wir wollten übergeordnet ein deutsches Watch the Throne machen!" - Bushido über CLA$$IC

Am 6. November erscheint Bushidos und Shindys Kollaboalbum CLA$$ICRooz wollte sich eigentlich ganz entspannt zum Interview mit den beiden treffen, bis das Gespräch unter anderem von einem hupenden Fler oder einer schlagkräftigen und übersympathischen Omi gesprengt wurde.

Zwischendurch gibt's natürlich auch einiges zu reden. Unter anderem deutet Bushido an, warum es bisher keine Videos zu CLA$$IC gab. Er hasse schlicht und einfach Videodrehs. Das Album sei ein großer Kompromiss für beide, deswegen nähere er sich Shindy aber an und bald könne man die ersten Visuals erwarten.

Außerdem sprechen sie unter anderem ausführlich über CLA$$IC, das ein "Kompromissprojekt" geworden sei, wie Bushido sagt, den Sound des Albums, das Vorbild Watch the Throne von Kanye West und Jay Z, ihre Live-Tour, den Unterschied zu Club-Gigs, wie es ist, mit Arafat und seinen Kollegen die Zeit im Tourbus zu vertreiben, wer das letzte Wort von ihnen hat und SEHR vieles mehr!

Check das Album auf iTunes und Amazon:

Übrigens: Die zwei weiteren Interview-Teile mit Bushido, Shindy und Rooz gehen am 12. und am 16. Oktober online! Abonnier unseren Channel, um nichts zu verpassen!


Foto:

Hiphop.de, CC-BY-SA-3.0-DE

10.10.2015 - 15:00

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Die nette Dame heißt Erika.

Schöne Grüße aus Bielefeld

Erika die SAFTIGE

Erika :)

Frag mal zu der Line von Farid Bang:

Deutschrap, der eine läuft rum mit Satanskleidern
Und der andere wäre ohne Rap Malermeister

Was er dazu sagt :)

#Shindystyle love beef :P

Die Omi heißt Erika :)

Die liebevolle Omi, hört auf den Namen "Erika".

Klasse Interview Rooz, freue mich auf Teil 2 & 3!

Grüße gehen raus aus Offenbach!

Die nette alte Dame heißt Erika...
Ich habe mich echt weggeschmissen vor lachen :D

Erika heißt die nette Dame

Das war die nette Erika :D

Tante Erika

Erika hieß die Frau

Erica :D

Erica :D

Erika

erika

Wenn ich so einen Scheiss schon höre..Shindy gibt mal eben für'ne Jogginghose 1500 Euro aus...oder an einem Wochenende 20.000 Euro für klamotten...ich hab noch nie erlebt das Cindy klamotten für 20.000 Euros trägt!...Ne Alpha Jacke kostet 150 euro und die schlabber Jogginghosen die er ständig trägt was bitte schön soll an den Klamotten so teuer sein...Bushido labert so einen Müll in seinen Interviews..genau wie das was er bei Kiss FM allet so vom stapel gelassen hat.98% von dem was er in seinen Interviews bringt sind ausgedachte Märchen,oder wie er von seinen"Kindern oder Frau" redet...als wenns die üüüber Genies sind die alles beherschen u er der super Papi...die Blicke von seiner Frau und teilweise auch die Blicke von Cindy sagen doch wohl alles.
Wenn seine Frau was erzählen wollte quaselte er gretschte er ihr ins Wort damit sie ja nichts falsches sagt der üüüber Dad.Bevor ihr den Fans doch eh nur etwas vorgaukelt in dem ihr irgend was erfindet haltet doch einfach die Fressen,als wie die Leute für dumm zu verkaufen euch eure Märchen zu Glauben.Wollt Personen des öffentlichen Lebens sein wollt an den Fans verdienen aber tischt denen nur Müll auf...armer Hip Hop!!!Manuellsen hat schon Recht mit dem was er sagt "nur Heuchlerrei & Lügen" die ihr präsentiert.Das hat meiner Meinung nach alles nichts mehr mit Entertainment zu tun sondern eher mit Münchhausen Syndrom!

Bushido soll sich mal Rasiern denn er sieht aus wie ein ****** dieser Möchtegern Gangster

WANN WACHEN DIE LEUTE DENN ENDLICH MAL AUF
ER GIBT SHINDY DESHALB STÄNDIG IN EINER TOUR PROBS UND HEBT IHN IN DEN HIMMEL WEIL WENN ER SHINDY NICHT HÄTTE WÄR DER ZUG FÜR MUSHIDO ABGEFAHREN FAKT
MIT SICHERHEIT HAT SHINDY IHM AUCH SONNY BLACK GESCHRIEBEN
DIESER TALIBAN REDET UND DENKT VON LEUTEN UND SEINEN FANS SOWAS VON ABWERTEND VON WEGEN ALLES HU......... ETC SIND
UND IN SOWAS INVESTIERT IHR NOCH KOHLE
MAN DA GIBTS ZUM EINEN TAUSEND BESSERE RAPPER VOR ALLEM REALERE U AUTHENTISCHERE
WANN GEHT EUCH ENTLICH MAL EIN LICHT AUF DAS IHR SO NEINEN NOCH UNTERSTÜTZT
GZUS MIT EBBE U FLUT..OLEXESH..ODER FARD DAS SIND LEUTE DIE IHR UNTERSTÜTZEN SOLLTET STATT DIESEN FALSCHEN 50ZIGER

Erika

Erika

Die Dame heißt Erika

Diese Erika

Die Dame heißt Erika.

Erika!!!

Ganz gewissenlose Satire einer beschämenden Welt wird hier zu Musik mit visueller Verdeutlichung.
Es gibt viel Futter für die Jungs von Argonautiks.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Von Angst geprägt: Laas resümiert EGJ-Zeit

Von Angst geprägt: Laas resümiert EGJ-Zeit

Von Till Hesterbrink am 19.10.2021 - 12:41

In einer äußerst ausführlichen Instagram-Story fasst Laas seine Zeit bei EGJ zusammen. Eine Zeit, die laut eigener Aussagen vor allem von Angst geprägt gewesen sei. Die Angst, das neue Camp zu enttäuschen. Auch an seine beiden ehemaligen Beef-Kontrahenten Kollegah und Farid Bang richtet er Grüße aus.

Laas bei EGJ: "Thema Angst"

Bewegt durch Ali Bumayes Aussagen im neusten TV Straßensound-Interview über die EGJ-Zeit fühlt sich auch Laas bewegt ein paar Worte zu seinem Signing bei dem Berliner Label loszuwerden. So habe sein Umfeld ihm geraten, sich nach den schlechten Verkaufszahlen seines Albums "Daemon" wieder einen "normalen Job" zu suchen. Zu diesem Zeitpunkt habe Laas (jetzt auf Apple Music streamen) bei Freunden auf dem Sofa geschlafen und wäre broke gewesen.

Dann habe er von Freunden aus der Szene die Anfrage bekommen, ob er nicht am Ali Bumaye-Album mitarbeiten wolle. Daraufhin sei er schnell ein fester Teil des Labels geworden und Arafat habe ihn gefragt, ob er nicht bei EGJ unterschreiben wolle. Er habe sich in der Hiphop-Welt nie willkommen geheißen gefühlt, aber dort wurde er ohne Vorurteile so aufgenommen, wie er war. Zum ersten Mal habe er sich dazugehörig gefühlt.

"Nun war ich nach 15 Jahren Struggle endlich mal irgnedwo angekommen, wo es plötzlich wieder Sinn machte, an meine Musik zu glauben."

Zwar habe er dadurch seine Geldprobleme hinter sich lassen könne, allerdings hätten sich neue, zuvor nicht erahnbare Probleme aufgetan. Besonders mit Selbstzweifeln habe er zu Kämpfen gehabt. Zum ersten Mal hätten seine Moves auch direkte Auswirkungen auf das hinter ihm stehende Team gehabt. Und dieses habe er nicht direkt wieder verlieren wollen. Diese Angst, keine Fehler machen zu wollen, habe ihn "versteinert".

Bushido startet Beef mit Koolegah & Farid Bang wegen Laas

Als Farid ihn dann auf einem Song disste, habe Arafat bei diesem angerufen und das Ganze aus der Welt geschafft. Allerdings habe Bushido dann mit seiner Aussage im Promovideo zu Black Friday, dass Laas jetzt bei ihm seie und ihn niemand mehr dissen könne, ein größeres Thema daraus gemacht. Ähnliches hatte auch Ali im Interview erklärt, dass dieser eine Satz für den Beef mit Kollegah und Farid gesorgt habe.

Laas habe sich erst über die Rückendeckung gefreut, verstehe heute aber, dass es vor allem auch um eine Machtdemonstration ging. Aus der Angst, sein Camp zu enttäuschen, habe Laas auch wieder angefangen, gegen Kollegah zu feuern. Aus heutiger Sicht sei er allerdings sehr unzufrieden mit diesen Lines.

"Ich stand genau in der Mitte zwischen zwei Parteien, deren Egos sehr wahrscheinlich die Größten dieser Szene sind. Farid und Kollegah sind, wenn es um dieses Thema Beef geht, die absoluten Endgegner, Bushido und Arafat zum damaligen Zeitpunkt genauso."

Am Ende des Tages habe er nur versucht, so unbeschadet wie möglich aus dieser Situation wieder herauszukommen.

Doch habe ihn das ganze auch gelehrt, dass Angst ihm eigentlich nichts anhaben kann. Er sei schon am Boden gewesen und habe jedes "worst case Szenario" miterlebt und sei trotzdem mit erhobenem Haupte rausgekommen. Zum Schluss bedankt er sich sowohl bei Kollegah und Farid Bang als auch bei Bushdio und Arafat für diese Zeit, die in stärker gemacht habe. Ali Bumaye antwortete Laas nach seinem Statement, dass er "nur Liebe" für ihn habe.

Aber auch aktuell gibt es immer wieder Dinge, mit denen Laas zu kämpfen hat:

Nach Shirin David-Album: Laas wollte seine Karriere beenden

Nach der gemeinsamen Fertigstellung des zweiten Albums von Shirin David, meldet sich Laas in seiner Instagram-Story zu Wort und zeigt sich enorm selbstkritisch: Bis heute sei er auf nichts, was er erreicht habe, stolz. Nach der Zusammenarbeit mit Shirin David an den Texten von "B*tches brauchen Rap" sei er zum wiederholten Mal kurz davor gewesen, seine Karriere zu beenden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!