Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Es ist 2016 und immer jüngere Rapper oder solche, die es noch werden wollen, haben die Möglichkeit, ihre Musik im Internet zu präsentieren. Dass dieser Brown-Eyes White Boy gerade mal auf Level 12 sein soll (von Alter her), ist schon fast beängstigend.

Der Junge weiß, wo die Töne hingehören. Er ruft sein fiktives Gegenüber dazu auf, mal ein bisschen based zu sein, und verbreitet Positivität. Sprachlich steckt er wohl auch schon komplett in diesem Rap-Kosmos und seine Botschaft ist dabei erwachsener als die einiger Rapper, die fast dreimal so alt sind wie er.

Bei Brown-Eyes White Boy handelt es sich offenbar um den zwölfjährigen Gr1mer aus Salzburg. Unter dem neuen Synonym wird jetzt also mit Autotune und wolkigem Swag andere Musik veröffentlicht. Der Sound dieses Sub-Genres ist und bleibt allerdings Geschmackssache. Messer Raus *Positivität* wurde von ThaRealTmam produziert.

Sonst gibt's von ihm eher sample-lastigen 90er-Sound. Auch das klappt: Songs wie Roter Vorhang oder Nas hatte Recht machen es einem wirklich schwer zu glauben, dass da nur ein kleiner Junge am Werk ist. Sollte man im Auge behalten.

F.R. veröffentlichte übrigens mit 15 sein erstes Album. Just sayin'...

30.04.2016 - 14:45

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Brown-Eyes White Boy – Dies Das / Alles Was [Video]

Brown-Eyes White Boy – Dies Das / Alles Was [Video]

Von Jesse Schumacher am 19.09.2019 - 12:17

In „Dies Das / Alles was“ packt Brown-Eyes White Boy gleich zwei Songs in ein Musikvideo. Dabei springt der junge Salzburger das erste Mal selbst vor die Linse und bringt den bereits totgeglaubten Sommer mit einem bunten Video wieder zurück. 

Für „Dies Das“ post er mit einem rosa Regenschirm in der Stadt und hängt mit seinen Homies mal hier und da. Im zweiten Teil cruist er für „Alles Was“ neben seinem Shawty im Auto durch verschiedene Dimensionen. Die Aufnahmen sind fast die ganze Zeit mit abstrakten Animationen unterlegt. Verantwortlich für das Musikvideo ist Schaedlers F.

Gemeinsam mit den von Kaktus und Foreign Vu produzierten Beats erzeugt das Video eine psychedelische Gesamtstimmung, die von Brownies Parts über das sorgenfreie Leben im Sommer gebrochen werden.

Die beiden Tracks sind von seiner im August erschienenen EP „1819‘“ die acht Songs und Featureparts von Mena, Tym und Monk umfasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)