Brennende Ansprache! Nazar knöpft sich die europäische Flüchtlingspolitik vor

 

Nazar ist beim Donauinselfest vor einigen Tagen gehörig der Kragen geplatzt. Vollkommen zu Recht!

Vor 27 Jahren ist er selbst mit seiner Mutter und seinem Bruder nach Österreich geflohen und sieht jetzt mit Entsetzen, wie Europa die Grenzen hoch zieht. Er sei damals mit offenen Armen empfangen worden und habe sofort medizinische Behandlung erhalten. Heute hat man Angst, dass die Menschen unser System gefährden könnten, die in ihrer Heimat so verzweifelt sind, dass sie sich in vermeintliche Todesfallen zwängen und versuchen, darin das Mittelmeer zu überqueren...

Hält man sich das vor Augen, werden die alltäglichen Probleme plötzlich ganz klein. Dann macht Nazar noch deutlich, dass Politik nicht durch ein "Gefällt Mir" auf Facebook gemacht wird, sondern – wenn überhaupt – auf der Straße, wo man seine Stimme erheben kann.

Aber es ist ja nicht alles schlecht. Um Himmels Willen, es gibt noch Hoffnung für die Menschheit.

Artist

Groove Attack by Hiphop.de