Bloods, Crips & Dr. Dre: "Gangs in Compton sind was Gutes!" - Boogie (Interview) - US+A

Gangs, Arbeitslosigkeit, Hoffnungslosigkeit – Compton ist keine wohlbehütete Gegend, um als Kind dort aufzuwachsen. Boogie hat's geschafft, als Musiker durchzustarten. Wie Dr. Dre ist er bei Interscope gelandet, aber der große Durchbruch steht noch aus.

Aria hat sich in Köln während seiner kleinen Deutschlandtour mit ihm getroffen, um mit ihm über seine Heimat, Straight Outta Compton, seine Musik und seine Ziele zu sprechen.

Alle Infos zu seinem aktuellen Album The Reach findest du auf Soundcloud, zu seinem ersten Tape Thirst 48 kannst du auf iTunes und Amazon schauen:

03.09.2015 - 17:09

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dr. Dres Noch-Ehefrau fordert $2 Millionen Unterhalt – im Monat

Dr. Dres Noch-Ehefrau fordert $2 Millionen Unterhalt – im Monat

Von Michael Rubach am 07.09.2020 - 14:51

Ein Beziehungsende in der obersten Einkommensklasse: Dr. Dres Ehefrau Nicole Young soll bis zur endgültigen Scheidung knapp zwei Millionen Dollar Unterhalt pro Monat von ihrem Mann verlangen. Das geht aus Dokumenten vor, auf welche sich das Portal TMZ beruft. Allein ihre Kosten für das monatliche "Entertainment" sind dort mit fast einer Million Dollar beziffert.

Dr. Dre mit Millionen-Forderung konfrontiert

Wie wir vor ein paar Wochen berichteten, erkennt Nicole Young den Ehevertrag mit Dr. Dre nicht an. Bis in dieser Sache ein Urteil gesprochen ist, fordert die zweifache Mutter ausreichend Geld, um weiter über die Runden zu kommen. Wie sich ihre monatlichen Ausgaben zusammensetzen sollen, ist nun ziemlich detailliert offengelegt worden.

Neben der guten Million für ein Unterhaltungsprogramm entfallen demnach 10.000 Dollar für Wasch- und Reinigungsarbeiten. 135.000 Dollar benötige Nicole Young für das Kaufen neuer Klamotten. 60.000 Dollar würden für Bildung draufgehen (darunter Studiengebühren und Lebenshaltungskosten). Ob es sich dabei um Kosten für ein eigenes Studium handelt oder die akademische Laufbahn der gemeinsamen Kinder im Fokus steht, ist nicht ersichtlich.

Weitere 125.000 Dollar will sie darüber hinaus regelmäßig an Charity-Projekte spenden. Zusätzliche 100.000 Dollar müssten für Hypotheken herhalten. Letztlich veranschlagt sie nach TMZ-Informationen noch 20.000 Dollar für moderne Kommunikation (Handy, Telefon, E-Mail).

Ihre kompletten monatlichen Ausgaben kämen in dieser Auflistung gar nicht vor. Diese beliefen sich sogar auf über 2,5 Millionen Dollar. Um die Gerichtskosten und Honorare der Anwälte decken zu können, verlange sie zudem noch eine Einmalzahlung von fünf Millionen Dollar.

"Geschichte von Gewalt": Nicole Young vs. Dr. Dre

Das Ende der Ehe mit Dr. Dre habe sich aus ihrer Sicht um den 1. April herum abgezeichnet. Der Hiphop-Mogul sei im gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgerastet. Nachdem mehrfach der Ausspruch "F*ck You" gefallen sein soll, habe er sie aufgebracht aufgefordert, keinen Cent mehr von seinem hart verdienten Geld auszugeben. Als "bösartig und respektlos" soll er ihr Verhalten bezeichnet haben.

Des Weiteren erklärt Nicole Young, dass Dr. Dre über seine Anwälte mit "Krieg" gedroht habe. Ihr baldiger Ex-Mann könne außerdem eine "Geschichte von Gewalt und zwanghafter Kontrolle" vorweisen. Vor und während der Ehe sei sie dem ausgesetzt gewesen. Um diesen Punkt zu untermauen, beruft sie sich auf "beängstigende" Textnachrichten, die sie von Dr. Dre direkt nach der Trennung erhalten haben will.

Dr. Dre gehört laut Forbes Magazin zu den reichsten Hiphop-Artists überhaupt. Sein Vermögen liegt schätzungsweise bei 800 Millionen Dollar.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)