B-Tight: "Ich provoziere immer noch, bin ziemlich hart" (Interview) - Jetzt mal Erich

 

"Hiphop sollte wieder eine Community sein", sagt B-Tight, der Ex-Aggro-Berliner, der, wie er selbst sagt, die Szene damals selbst gespalten hat. Aber man lernt, wird älter. Zeiten ändern dich eben. 

Sein neues Album Retro, das seit dem 9. Januar im Handel erhältlich ist, soll aber trotzdem an diese Zeit zurückerinnern. Er sei immer noch hart, wie er betont, allerdings müsse man das alles mit Humor sehen.

Die Musik erinnere aufgrund der Beats und der Texte an alte Sachen mit Sido und Co, aber trotzdem klingt es nicht altmodisch. Erfolgreich ist er mit dem Album auch.

Wir haben ihn ausgefragt über sein Verhältnis zu Fler, wie er es geschafft hat, Künstler wie Eko Fresh, Blokkmonsta, Karate Andi oder Kontra K aufs Album zu packen und wie das Aufnehmen mit Tony D eigentlich so ist. 

Auf Platz 8 ist Retro in der Verkaufswoche eingestiegen. Alle Infos zum Release findest du auf Amazon:

[amazon B00QR3D52E full]

[amazon B00PV5P19O full]