Throwback zwölf Monate zurück in der Zeit, als Apache 207 noch nicht mit jeder Single in den Top 10 der Charts landete und auf chillig achtstellige Aufrufzahlen bei Spotify einsammelte. Heute vor einem Jahr erschien mit "NoNo" der bislang smootheste Song aus der Diskografie von Deutschraps Miroslav Klose.

Wer die gefühlvolle RnB-Nummer (prod. Airavata) mit spürbaren Rapeinflüssen damals hörte, dem war schon klar, dass Größeres auf den Kerl wartete. Es war der Moment, auf den die Fans von Tag 1 zurückblicken, wenn sie sagen, dass sie schon vor dem Hype da waren. Ein Blick in die Kommentare ist aus heutiger Sicht sehr interessant:

"Wenn du jetzt so weiterhustlest und konstant sowas rausbringst ist es eine sichere Sache dass du berühmt wirst." [sic]

"Ein hochtalentierter Künstler der deutlich zu wenig Aufmerksamkeit für sein Meisterwerk bekommt. Und die Nichtskönner sind in den Trends..." [sic]

Ein Jahr später kann man sagen: Das Talent hat sich durchgesetzt. Die 1,5 Millionen Views für das extrem sehenswerte und kreativ umgesetzte Video zu "NoNo" (von NBP Films) werden von Apaches Songs auf YouTube nur durch "Ferrari Testarossa" ohne richtiges Musikvideo unterboten. Auf den Track folgte knapp einen Monat später die Nummer "Sidechickz", zu der man damals endgültig den Hype vorhersagen konnte.

Ein Star von Morgen?! Apache 207 mit "Sidechickz"

Apache 207 hat massig Talent und heute einen bösen Ohrwurm abgeliefert. Der Hype wird kommen! #safe Komplettes Video:...

12.10.2019 - 10:22

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Treppenhaus": Apache 207 kündigt Debütalbum an

"Treppenhaus": Apache 207 kündigt Debütalbum an

Von Michael Rubach am 08.05.2020 - 09:44

Apache 207 hat am Ende des Videos zu seiner neuen Single "Fame" den Titel und das Release Date für sein kommendes Album verraten. Die erste große Veröffentlichung nach seiner ersten EP "Platte" wird demnach "Treppenhaus" heißen und soll im Sommer erscheinen.

Apache 207 releast im Juli "Treppenhaus"

In den letzten Szenen von "Fame" platziert Apache den unzweifelhaften Hinweis auf ein neues Release. Er geht dort einen Korridor entlang, steigt eine Treppe hinauf und bleibt nach ein paar Stufen stehen. Daraufhin schwenkt die Kamera Richtung Boden und die Zuschauer*innen bekommen die Kerninformationen präsentiert. Das Release Date von "Treppenhaus" ist demnach für den 31. Juli angesetzt.


Foto:

Screenshot: Apache 207 - FAME prod. by Lucry & Suena (Official Video) - https://youtu.be/YPuUpulF1ag

Der Weg von Apache steiler Karriere führt also über die "Platte" ins "Treppenhaus". Trotz massiver Erfolge wähnt er sich wohl noch nicht am Gipfel seines künstlerischen Schaffens angekommen. Dabei zeugt es jedoch von immensem Selbstbewusstsein, dass Apache bei seiner aktuellen Single auf Kinderlied-Lyrics setzt. Offenbar dient der Move dazu, der Konkurrenz vor Augen zu führen, dass wirklich jeder Apache-Song ein Kandidat für die Chartspitze ist.

Apache 207 macht mit Hörprobe Kinderlied berühmt

Apache 207 bleibt gleich und schwingt standesgemäß das Tanzbein in einer Kostprobe zu seiner neuen Single "Fame". Dabei ist einigen aufmerksamen Menschen eine textliche Überschneidung aufgefallen, die eher ungewöhnlicher Natur ist. Apache hat sich bei seinem Track offenbar von einem Kinderlied mit dem Titel "Die Reise der Sonne" inspirieren lassen.

Mit "Matrix" schickte Apache bereits vor ein paar Monaten eine Single vorweg, die eventuell auf "Treppenhaus" zu finden sein könnte.

Apache 207 präsentiert neuen Song "Matrix" bei "Late Night Berlin" [Video]

Erster TV-Auftritt von Apache 207: Bei "Late Night Berlin" präsentierte der Mannheimer seinen neuen Song "Matrix". Inhaltlich hat sich Apache darin Gedanken über die Menschheit gemacht und sagt, dass unsere Spezies selbst für ihr Handeln verantwortlich ist und unser Schicksal in unseren eigenen Händen liegt. Das Instrumental stammt von Lucry und Suena.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)